NAD T777 V3 im Test

(AV-Receiver mit Internetradio)
  • Sehr gut 1,1
  • 1 Test
1 Meinung
Produktdaten:
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.1
Leistung/Kanal: 80 Watt an 4/8 Ohm
Anzahl der HDMI-Eingänge: 6
Mehr Daten zum Produkt

Test zu NAD T777 V3

    • AUDIO TEST

    • Ausgabe: 6/2019
    • Erschienen: 08/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 4

    „ausgezeichnet“ (94%)

    Preis/Leistung: „sehr gut“ (9 von 10 Punkten)

    Wiedergabequalität: 58 von 60 Punkten;
    Ausstattung/Verarbeitung: 17 von 20 Punkten;
    Benutzerfreundlichkeit: 10 von 10 Punkten;
    Preis/Leistung: 9 von 10 Punkten.  Mehr Details

zu NAD T777 V3

  • NAD T777 v3 Surround Receiver schwarz

    Genieße echtes 4K / UHD Surround - Heimkino und kabellos Musik in überlegener Qualität mit eingebautem Bluesound - ,...

  • NAD T777v3, AV-Receiver, Dolby Atmos, 4k Ultra HD

    Der AV - Receiver T 777 V3 von NAD eröffnet Heimkino - Enthusiasten neue Klangwelten. Beeindruckend realistisch, ,...

  • NAD T 777 v3 HD AV-Receiver 7.1, graphit
  • NAD NAD T 777 V3

    Die NAD T 777 V3 EIN V Empfänger Ist gepackt mit das neuesten und Audio - und , einschließlich Dolby Atmos ® Surround ,...

  • NAD T777 V3 AV Reciever *grafit*

    Der T777 v3 ist NADs groesster Surround - Receiver mit satten 100 HiFi - Watt, gewaltigem Netzteil, eingebautem ,...

  • NAD T777 v3

    NAD T 777 v3 A / V - Receiver Der NAD T 777 v3 A / V - Receiver ist der größere Bruder des T 758 und ebenfalls mit den ,...

Kundenmeinung (1) zu NAD T777 V3

1 Meinung
(Ausreichend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

T777 V3

Spitzensound fürs Heimkino

Stärken

  1. technisch auf höchstem Niveau
  2. multiroomfähig
  3. komfortable Menüführung, großes Display
  4. Anschlüsse en masse

Schwächen

  1. noch keine bekannt

Mit dem T777 V3 bietet NAD einen HiFi-Receiver der Spitzenklasse an - zumindest laut "Audiotest". Beeindruckt zeigt sich die Redaktion vom Innenleben, die Materialqualität stimmt und die modular aufgebauten Komponenten sind sinnvoll eingesetzt. Ein Beispiel: Ein Kühlkörper trennt den Schaltungsaufbau in eine Netzteilsektion und eine Sektion zur Signalverarbeitung. Dadurch beeinflussen sie sich nicht gegenseitig. Unabhängig davon gibt es astreine Noten für die Struktur der Menüs, zudem sitzt an der Rückseite ein riesiges Arsenal an analogen und digitalen Anschlüsse, das ein Maximum an Flexibilität garantiert. Das Sound-Setup wiederum übernimmt auf Wunsch praktischerweise eine Software. Fazit: Mit dem richtigen Equipment (Endstufe, Boxen) lässt der Receiver klanglich keine Wünsche offen, der hohe Preis scheint daher gerechtfertigt.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu NAD T777 V3

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.1
Empfang
Internetradio vorhanden
Netzwerk
LAN vorhanden
Drahtlose Übertragung
AirPlay fehlt
AirPlay 2 fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
HEOS fehlt
Audio
Soundsysteme
  • DTS
  • DTS-HD
  • Dolby Atmos
Wiedergabeformate
  • MP3
  • FLAC
  • WAV
  • AIFF
Leistung/Kanal 80 Watt an 4/8 Ohm
Video
HDCP 2.3 fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Eingänge 6
Analog
Analog (Cinch) vorhanden
Analog (Klinke) fehlt
Phono fehlt
Mikrofon vorhanden
XLR fehlt
Digital
USB vorhanden
Digital Audio (koaxial) vorhanden
Digital Audio (optisch) vorhanden
Kartenleser fehlt
Video
Composite Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
IR vorhanden
RS232 vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Ausgänge
HDMI vorhanden
Anzahl der HDMI-Ausgänge 2
Audio-Rückkanal (ARC) vorhanden
Audio-Rückkanal (eARC) fehlt
Analog
Cinch (Pre-Out) vorhanden
Cinch (Rec) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Mehrkanal-Vorverstärker vorhanden
Subwoofer-Vorverstärker vorhanden
Digital
Digital Audio (koaxial) fehlt
Digital Audio (optisch) fehlt
USB fehlt
Video
Composite-Video fehlt
Komponente fehlt
S-Video fehlt
Steuerung
12V-Trigger vorhanden
IR vorhanden
Lautsprecher-Anschluss
Federklemmen fehlt
Schraubklemmen vorhanden
Bananenklemmen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 43,5 cm
Tiefe 42,5 cm
Höhe 17,2 cm
Gewicht 20,5 kg
Weitere Produktinformationen: Einmessmikrofon im LIeferumfang

Weiterführende Informationen zum Thema NAD T777 V3 können Sie direkt beim Hersteller unter nadelectronics.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Keine Angst vorm Setup

HiFi Test 2/2006 - Eine sorgfältige Verbindung mit guten Kabeln und Netzleisten verhindert Brummschleifen und Störungen in der Wiedergabe von Bild und Ton. Und nun wünschen wir Ihnen viel Spaß an Ihrem Heimkino! Das manuelle Setup des Receivers Um den Receiver auf seine „Spielpartner“ einzurichten, bedarf es einiger Einstellungen in seinem „Setup“. In unserem Beispiel mit dem Yamaha RX-V457 betätigen Sie dazu die Taste „Set Menu" auf der Fernbedienung. …weiterlesen

Gentleman

AUDIO 3/2006 - Das erste Konzert (bei mir: das Irish Folk Festival 1977). Der erste Kuss (mit Elke, der ich im Religionsunterricht von Herrn Lamparter näher kam). Und: das erste HiFi-Gerät. Um 1978 erklärte ich also die Ära des Grundig-Cassetten-Henkelmanns für beendet und befand: Ein richtiger Kerl braucht eine richtige Anlage. Ein Jahr später war das nötige Geld – rund 900 gute alte D-Mark – zusammengespart und von Eltern und Verwandten abgepresst. …weiterlesen

Verlockende Angebote

Heimkino 8/2006 - Der RX-V459 als eindeutiger Sieger in der Einstiegsklasse, der Pioneer VSX-916 und der Yamaha RX-V559 als Sieger in der Mittelklasse. Dennoch sind die anderen Konkurrenten nur um Haaresbreite abgeschlagen und sollten beim Receiverkauf unbedingt auch von Ihnen ausprobiert werden! Eine echte Ansage ist Sherwoods RD-7502 mit seinen HDMI-Anschlüssen. Wer die passenden Mitspieler hat, findet mit diesem Receiver eine preisgünstige Schaltstation. …weiterlesen

Für jede Gelegenheit

Heimkino 5/2006 - der Ton vom Kabelfernsehen kann über den voll beschalteten Scartanschluss in den DVD-Receiver gespeist werden. Fünf Mini-Federklemmen nehmen die Litzen des zum Lieferumfang gehörigen Lautsprecherkabels mit 30 Metern Länge auf. Da der DMR-60 nur für ein kleines Satellitensystem mit aktivem Subwoofer ausgelegt ist, sind bis auf die erforderlichen Entfernungsunterschiede von Center und Rearlautsprechern zu den Frontlautsprechern keine weiteren Einstellungen im Ton-Setup nötig. …weiterlesen

Come together. Starring: DVD-Receiver

video 3/2003 - Generell rockte der Onkyo nicht derart rotzig frech drauflos wie der punktgleiche Konkurrent. Stattdessen spielte er sehr sauber und klar, Stimmen gab er substanzieller als der Denon wieder. Mit etwas mehr Stehvermögen im Bassbereich bei höheren Pegeln hätte der Onkyo klanglich sogar mit dem JVC gleichgezogen. DENON ADV-1000 Kompakte High-Tech in nobler Verpackung – der Denon lockt mit dezentem Understatement. …weiterlesen

Eisbrecher

video 4/2003 - Besitzen Sie noch einen Plattenspieler, checken Sie zunächst den Tonabnehmer: Magnet-Systeme nach dem Moving-Magnet- (MM) oder Moving-Coil- (MC) -Verfahren eignen sich zum Anschluss an AV-Receiver, Kristall- oder Keramik-Systeme dagegen nicht. Glück haben Sie, wenn Ihr Receiver – wie die Modelle von Onkyo, Sony und Yamaha – einen Phono-Eingang aufweist: Hier können Sie Ihren Plattenspieler mit MM-System direkt anschließen. …weiterlesen

Versuch macht klug

AUDIO 6/2005 - Faustgroße Würfelboxen von Canton wollen Surround-Atmosphäre schaffen. Ein flacher Philips-Fernseher ist für die Bilder zuständig – und für das weitere Vorgehen uninteressant. Relevant ist jedoch die Frage, ob die Reise in Richtung Stereo- oder Surround-Welten gehen soll. AM SCHEIDEWEG Derzeit sitzt die Anlage zwischen sämtlichen Stühlen: Die großen Lautsprecher sind für superbe Stereo-Klänge gut, sie müssten dafür freilich mit einem adäquaten Verstärker angesteuert werden. …weiterlesen

Moderne Schaltzentrale

stereoplay 1/2012 - Das gilt ebenso für die übersichtliche Darstellung der Musikverzeichnisse nebst Covers. Die physikalische Verbindung zwischen den Apple-Mobilen und dem Denon wird über das Heimnetzwerk hergestellt. Letzterer ist per LAN-Kabel angeschlossen, während die Mobilen drahtlos per WLAN kommunizieren. Als Networkzentrale dient zum Beispiel die Fritzbox 7390 von AVM; damit sind physikalisch auch der PC und ein NAS-Server ins Netzwerk eingebunden. …weiterlesen

So funktioniert ein AV-Receiver

Audio Video Foto Bild 3/2010 - Netzwerkanschluss Per Netzwerkanschluss (LAN, Ethernet›) lässt sich der Yamaha-Receiver 1 mit einem Internetrouter 2 verbinden. Der Router› ist über einen DSL-Splitter 3 an das Telefonnetz angeschlossen. Über diesen Weg kann der Yamaha Radiosender per Internet empfangen. Wenn auch ein PC 4 oder eine Netzwerkfestplatte am Router angeschlossen ist, kann der Yamaha dort gespeicherte Musik abrufen. …weiterlesen

Volle Kontrolle

audiovision 8/2012 - Achtung: Passen Sie auf, dass Sie nicht ungewollt ein gebührenpflichtiges Abo abschließen. Die Einwahl via TV-Bildschirm erfolgt über Ihren Benutzernamen und das Passwort. Die Einrichtung Damit Sie die Netzwerkdienste Ihres AV-Receivers nutzen können, ist keine große Vorbereitung notwendig. Die Einrichtung - dieser Begriff ist fast schon zu viel des Guten - ist ein Kinderspiel. Genau wie bei AirPlay muss Ihr AV-Receiver Zugang zum Netzwerk haben. …weiterlesen

Der neueste Test erschien am 23.08.2019.