Brutale 920 (96 kW) [11] Produktbild
Befriedigend (2,8)
6 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Naked Bike
Hub­raum: 921 cm³
Zylin­deran­zahl: 4
ABS: Nein
Mehr Daten zum Produkt

MV Agusta Brutale 920 (96 kW) [11] im Test der Fachmagazine

  • 626 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 2,5, „Sieger Motor“,„Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Preis-Leistung“

    Platz 1 von 2

    „Tolle Bremsen, gelungenes Handling - und der markige Motor zeigt, dass Reihenvierzylinder nicht langweilig sein müssen.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Die Brutale 920 ist einfacher beherrschbar als die 990 R und die 1090 RR und punktet so bei der Überlandfahrt. Sie besitzt kleine Schwächen im Detail, die durch ihr spektakuläres Wesen (Optik und Sound) mehr als kompensiert werden. Ihr Preis macht sie zu einer starken Konkurrenz auf dem Markt – vermutlich auch für die beiden grösseren Brutale.“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Diese Brutale ist genau das, was auf ihr und ihrem Preisschild draufsteht: eine Brutale, die auch so funktioniert. Und die mit günstigem Einstiegspreis das Schmuckkästchen-Versprechen der Urversion nicht mehr ganz halten kann.“

  • 297 von 500 Punkten

    Platz 3 von 4

    „Plus: Motor erstaunlich kräftig; Fahrwerk überraschend komfortabel; Aussehen wie immer gut.
    Minus: Gasannahme leicht verzögert; Federbein beladen zu weich; Platzangebot sehr begrenzt.“

    • Erschienen: Mai 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Handliches Fahrwerk; Kräftiger Motor; Bremsen gut dosierbar ... Komfortabel abgestimmte Federelemente ...
    Minus: Kleine Rückspiegel; Lange Schaltwege; Nicht sehr griffige Fußrasten ...“

    • Erschienen: Februar 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Leistung gleichmäßig, mit druckvoller Mitte; Fahrwerk handlich, neutral ...
    Minus: Getriebe benötigt lange Schaltwege ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu MV Agusta Brutale 920 (96 kW) [11]

Typ Naked Bike
Hubraum 921 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 4
ABS fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Zirkus-Kinder

PS - Das Sport-Motorrad Magazin - Seit 2007 bespaßt die Street Triple den nackten Mittelklasse-Sektor. Dort sonnte sie sich bisher ohne Dreizylinder-Konkurrenz in Ruhm und Ehre. Jetzt attackiert die MV Agusta Brutale 675 mit schlagkräftigen Argumenten: Sie ist stärker, leichter und agiler!Testumfeld:Im Vergleich befanden sich zwei Motorräder mit den Bewertungen 154 und 161 von jeweils 250 möglichen Punkten. Als Testkriterien wurden Antrieb, Fahrwerk sowie Alltag und Fahrspaß herangezogen. …weiterlesen

Besten Dank!

TÖFF - Die Räder erinnern etwa an die ComStar-Felgen der Bol d'Or-Reihe, die 4-in-1-Auspuffanlage wurde erstmals an der CB 750 F1 Mitte der 70er-Jahre verbaut. Die Tankform besitzt sogar Anleihen aus den RC-Rennmodellen, während der Motor optisch klar der Ur-CB-750 angeglichen wurde. Unser Ziel war ein klassisches Motorrad mit dem Charakter ihrer Ahninnen, das aber technisch bei Sicherheit, Lärm und Emissionswerten auf der Höhe unserer Zeit ist und mit tadellosen Fahrleistungen glänzt. …weiterlesen

Zivilisierte Brutalität

TÖFF - Erstere gehören bei einem Naked-Bike aber ohnehin abgeschraubt und durch einen Minispiegel ersetzt. Angesichts dieser «volkstümlichen» Positionierung drängen sich Gedanken über Gewinnmargen auf sowie der Verdacht, dass MV die 920 als Brutalel ight positionieren will. Ob das funktioniert? Ist sie zu brutal, bist du zu schwach Nach dem Aufsitzen wirkt alles vertraut: die eingangs erwähnte sportliche Sitzposition und der für Grossgewachsene immer noch enge Kniewinkel. …weiterlesen

Sucht-Fahrzeuge

MOTORRAD - Diese prickelnden europäischen Power-Roadster mit vier völlig verschiedenen Motorenkonzepten machen nicht nur wegen ihrer irren Fahrdynamik süchtig. Sie verschreiben sich maximalem Fahrspaß auf der Landstraße. Und betören als echte Charaktere bereits mächtig im Stand.Testumfeld:Im Test waren vier Motorräder. Sie erhielten Bewertungen von 635 bis 678 von jeweils 1000 erreichbaren Punkten. Kriterien im Test waren Motor, Fahrwerk, Alltag, Sicherheit und Kosten. …weiterlesen

MV Agusta Brutale 920

MO Motorrad Magazin - Visionär Claudio Castiglioni ist tot, doch das Leben geht weiter. UNAUFFÄLLIG ABGESPECKT sollen fortan in erschwinglichen Preisregionen angesiedelte, neue Brutale-Modelle auch Kundschaft in tieferen Gehaltsgruppen erschließen. Die Brutale 920 macht den Anfang. …weiterlesen

Schönheit ist erblich

2Räder - Das Nesthäkchen der Brutale-Familie steht ihren großen Schwestern in aufreizender Anmut nicht nach. Ist die Fahrdynamik ebenso betörend? …weiterlesen

Family Business

MOTORRAD - Brutale, das heißt betörende Linie, knackige Fahrdynamik und ein Schuss vom gewissen Etwas. Folgt auch das jüngste Mitglied der Familie mit 921 cm³ großem Vierzylinder dieser Tradition? …weiterlesen