Kawasaki Z900RS ABS (82 kW) (Modell 2018) im Test

(Motorrad)
  • Gut 2,5
  • 11 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Naked Bike
Hubraum: 948 cm³
Zylinderanzahl: 4
ABS: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (11) zu Kawasaki Z900RS ABS (82 kW) (Modell 2018)

    • TÖFF

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 11

    ohne Endnote

    „Plus: toller Vierzylinder, geniales Design; sehr handliches Fahrwerk; tiptop ablesbare Rundinstrumente.
    Minus: etwas zu direkte Gasannahme; Emotionalität Vierzylinder.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • Produkt: Platz 1 von 2

    679 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,7, „Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“,„Sieger Preis-Leistung“

    „Allein die sensible Gabel und die kräftigen Bremsen werten die Klassik-Veriante der Z 900 spürbar auf. Die geglückte 70er-Jahre-Optik liefert Kawasaki einfach dazu. ...“  Mehr Details

    • ROADSTER

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 03/2018

    ohne Endnote

    „Plus: toller Motor; geile Gabel; einfach schön.
    Minus: Bremse fehlt Biss; Sitzposition etwas entkoppelt; Gasannahme nicht immer perfekt.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Produkt: Platz 1 von 3

    685 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,7, „Sieger Fahrwerk“,„Sieger Alltag“,„Sieger Sicherheit“

    „Bei den Fahrleistungen muss sie sich der Yamaha geschlagen geben. Alles andere macht sie ausgewogener, wertiger: Fahrverhalten, Federelemente, Bremse, Elektronik. Technisch top ...“  Mehr Details

    • PS - Das Sport-Motorrad Magazin

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • 3 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... knackig-kurz übersetzt, wodurch die Kawa für diese Leistungsklasse erstaunlich flott anreißt und ausgesprochen munter durchs Drehzahlband feuert - herrlich! Dazu brilliert der Vierling mit toller Elastizität, Beschleunigen ab Leerlaufdrehzahl erledigt er mit links. Lediglich die Gasannahme könnte etwas sanfter ausfallen. ...“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • Produkt: Platz 1 von 2

    685 von 1000 Punkten

    Preis/Leistung: 1,7

    Motor: 175 von 250 Punkten;
    Fahrwerk: 188 von 250 Punkten;
    Alltag: 150 von 250 Punkten;
    Sicherheit: 116 von 150 Punkten;
    Kosten: 56 von 100 Punkten.  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von MOTORRAD in Ausgabe 3/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • TÖFF

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017
    • Seiten: 8

    ohne Endnote

    „Plus: sehr schönes und stimmiges Design; Druck unten und in der Mitte, Sound; Mix aus Handling und Stabilität; entspannte Ergonomie; überzeugende Assistenzsysteme.
    Minus: direkte Gasannahme.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von TÖFF in Ausgabe 3/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • ROADSTER

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017

    ohne Endnote

    „... Generell steht sie eher auf der stabilen als auf der handlichen Seite des Lebens, was vor allem auch durch die herrlich komfortable, aber Ewigkeiten vom Vorderrad entfernte Herrenreiterposition gefördert wird. Und die starke, aber handkraftintensive Bremse aus der Z 1000. Und das fein ansprechende, sämig gedämpfte und an der Front nun voll einstellbare Fahrwerk. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von ROADSTER in Ausgabe 3/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Motorradfahrer

    • Ausgabe: 1/2018
    • Erschienen: 12/2017

    ohne Endnote

    „... Prächtig arbeitet das Fahrwerk. Front- und Heckabstimmung harmonieren im sportlichen Landstraßenbetrieb blendend - dabei fällt die Abstimmung nicht zu hart aus, ohne dabei schwammig zu wirken. Spielerisch, fast etwas nervös, aber zielgenau lässt sich die Kawa in die Ecken pfeffern und zieht neutral ihre Bahn. Von einer zu vermutenden Trägheit durch den relativ langen Radstand fehlt jede Spur ...“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 26/2017
    • Erschienen: 12/2017

    ohne Endnote

    „... Bärenstark zieht der neu abgestimmte RS-Motor durch; unwillkürlich schaltet man im Sprint von Kurve zu Kurve schon bei etwa 7000/min in den höheren Gang. ...“  Mehr Details

    • 1000PS.de

    • Erschienen: 11/2017

    ohne Endnote

     Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Kawasaki Z900RS ABS (82 kW) (Modell 2018)

Typ Naked Bike
Hubraum 948 cm³
Nennleistung 51 bis 100 kW
Zylinderanzahl 4
ABS vorhanden
Leistung in PS 111
Leistung in kW 82
Modelljahr 2018
Verbrauch 5,3 l/100 km
Schaltung Manuelle Schaltung

Weiterführende Informationen zum Thema Kawasaki Z900RS ABS (82 kW) (Modell 2018) können Sie direkt beim Hersteller unter kawasaki.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Retromanie

TÖFF 3/2018 - Es hat Hochnebel, aber es ist trocken. Kneifen gilt also nicht, die 220 Kilometer lange Anreise erfolgt auf Achse. Am Start vier angesagte Kontrahenten des Retro-Segments: Mit dabei die Newcomerin Kawasaki Z900RS und die Triumph Thruxton - beide waschechte Replikate eines jeweils legendären Vorgängermodells. Die BMW R nineT dagegen kokettiert mit einer modern interpretierten Formensprache der guten alten R 90 S. Last, but not least die Yamaha XSR 900. …weiterlesen