• Sehr gut 1,2
  • 1 Test
  • 1126 Meinungen
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,2)
1.126 Meinungen
Gra­fik­spei­cher: 6 GB
Spei­cher­typ: GDDR6
Boost-​Takt: 1830 MHz
Max. Strom­ver­brauch / TDP: 120 W
Bau­form: 2 Slots
Küh­lung: Aktiv
Mehr Daten zum Produkt

MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Recommended Buy“

    2 Produkte im Test

zu MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC

  • MSI GTX1660 Ventus XS 6G OC 6144MB,PCI-E,HDMI,3xDP
  • MSI GeForce® GTX 1660 Ti Ventus XS OC 6GB (V375-032R) (NVIDIA, Grafikkarte)
  • MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC 6GB GDDR5 Grafikkarte HDMI/3xDP
  • MSI GTX1660 Ventus XS 6G OC 6144MB,PCI-E,HDMI,3xDP
  • MSI GTX1660 Ventus XS 6G OC 6144MB,PCI-E,HDMI,3xDP
  • MSI GTX 1660 VENTUS XS 6G OC Grafikkarte (6 GB, GDDR5)
  • MSI GeForce GTX 1660 VENTUS XS OC 6GB GDDR5
  • MSI GeForce GTX 1660 VENTUS XS OC - 6GB GDDR5 - Grafikkarte
  • MSI Gaming Grafikkarte Nvidia GeForce GTX1660 Ti Ventus XS 6GB GDDR6-
  • MSI Gaming Grafikkarte Nvidia GeForce GTX1660 Ti Ventus XS 6GB GDDR6-
  • MSI GTX1660 Ventus XS 6G OC 6144MB,PCI-E,HDMI,3xDP

Kundenmeinungen (1.126) zu MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC

4,8 Sterne

1.126 Meinungen in 1 Quelle

4,8 Sterne

1.126 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC

Kur­zer Küh­ler, trotz­dem cool

Stärken
  1. günstig
  2. gute und leise Kühlung
  3. solide Performance in Full HD
  4. kompakte Bauweise
Schwächen
  1. Grafikspeicher könnte größer sein
  2. keine Beleuchtung

Die Ventus XS von MSI kommt mit einem kurzen Kühler daher, was die Karte auch für den Einbau in kompaktere PC-Gehäuse qualifiziert. Die Preise bewegen sich knapp über der 200-Euro-Marke, was sie für preisbewusste PC-Spieler interessant macht. Die verbaute Technik ist schnell genug für aktuelle und anspruchsvolle Spiele wie Apex Legends oder The Division 2 in der Full-HD-Auflösung. Auch QHD-Gaming ist mit kleineren Abstrichen noch gut machbar. Der Grafikspeicher ist mit 6 GB zwar noch ausreichend groß, aber für zukünftig steigende Systemanforderungen fehlt es an Reserven. Der kompakte Kühler hält die Karte gut im grünen Temperaturbereich und lärmt auch unter Dauerlast nicht. Freunde von bunten RGB-LEDs auf der ihrer Hardware gehen bei der MSI leer aus.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC

Klassifizierung
Serie Nvidia Nvidia GTX 1660
Typ PCI-Express 3.0
DirectX-Unterstützung 12
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 6 GB
Speicheranbindung 192 Bit
Speichertyp GDDR6
Chipsatz
Basistakt 1530 MHz
Boost-Takt 1830 MHz
Stromverbrauch
Empfohlenes Netzteil 450 W
Max. Stromverbrauch / TDP 120 W
Stromanschluss 1x 8-Pin
Bauform & Kühlung
Schnittstellen 1x HDMI 2.0b, 3x DisplayPort 1.4a
Bauform 2 Slots
Kühlung Aktiv
Abmessungen / B x T x H 20,4 x 12,8 x 4,2 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: V379-013R

Weiterführende Informationen zum Thema MSI GeForce GTX 1660 Ventus XS 6G OC können Sie direkt beim Hersteller unter msi.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

44 Grafikkarten im Test

PC Games Hardware 8/2012 - Apropos Referenz: Der Vorteil des DHE-Kühldesigns, eingesetzt auf den Karten von Gainward und Evga, ist, dass es die Abwärme aus dem Gehäuse befördert - richtig leise gelingt das aber keinem Modell. Radeon HD 7970 (3 GiByte) Ein Gigahertz Chiptakt ist bei AMDs Partnern längst Standard: Sowohl Asus als auch Gigabyte, Sapphire und XFX führen ein solches Modell. …weiterlesen

Eine Klasse für sich

Computer Bild Spiele 12/2009 - EDITION Dieses Zotac-Modell erhebt Oberklasse-Anspruch. Dennoch schaffte es die Karte nicht über einen dritten Platz hinaus. Zwar arbeitete sie mit der zweithöchsten Geschwindigkeit in diesem Vergleichstest. Bildqualität und Ausstattung sind hingegen mittelmäßig. Auf hohem Niveau bewegt sich indes der Preis. …weiterlesen

Grafik auf HD-Niveau

PC VIDEO 2/2006 - Das gilt vor allem für LCD-Bildschirme. Unser 4:3-Röhrengerät konnten wir getrost auf die korrekten 50 Hz einstellen und die Bildgröße sogar auf 720 x 576 Bildpunkte ändern. Als Dual-Head-Grafikkarte liefert die PNY Quadro FX 540 eine gute bis sehr gute Performance. Als Einsteigerkarte mit 128 MB DDR Speicher ist sie durchaus auch für anspruchsvolle Anwendungen geeignet. …weiterlesen