Motorola Motozine ZN5 im Test

(Einfaches Handy)
  • Gut 2,1
  • 14 Tests
8 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,4"
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Tests (14) zu Motorola Motozine ZN5

    • Konsument

    • Ausgabe: 6/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 14 von 19

    „gut“ (60%)

    „Handliches Quadband-Modell mit eindeutigem Fotoschwerpunkt (in Kooperation mit Kodak). Kein UMTS, nur EDGE- und WLAN-Unterstützung. E-Mail-Client vorhanden. ‚Gute‘ Kamera mit 5 MP, deren Auslöseknopf nicht deutlich gekennzeichnet ist. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 03/2009

    „gut“ (3 von 5 Sternen)

    „Pro: Objektivabdeckung, angenehme, robuste, wertige Haptik, WLAN, geringe Verzeichnung, ordentliche Farben, gut bedienbar, relativ günstig.
    Contra: kein UMTS, relativ starkes Helligkeitsrauschen, Schwächen in der Detailwiedergabe, keine Empfindlichkeitseinstellung.“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: gute Kamera; günstiger Preis.
    Negativ: kein UMTS.“  Mehr Details

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • 7 Produkte im Test

    „gut“

    „Top Preis Leistung“

    „Fotoergebnis: Sehr gute Konturenschärfe, Kontrast etwas kräftig, hohe Auflösung.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • Produkt: Platz 2 von 3

    „gut“ (412 von 500 Punkten)

    „Der 5-Megapixler lässt sich gut bedienen, kommt in Sachen Bildqualität allerdings nicht an die Spitzenmodelle heran. Dafür überzeugt er mit sehr gutem Empfang.“  Mehr Details

    • Telecom Handel

    • Ausgabe: 23/2008
    • Erschienen: 11/2008

    „gut“ (2,0)

    „... Insgesamt hinterlässt das Motozine ZN5 einen guten Eindruck. Seine Kamera ist vor allem schnell und deshalb für jene geeignet, die echte ‚Schnappschüsse‘ machen wollen. Die Qualitäten im Alltag können sich ebenfalls sehen lassen ...“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 05/2009

    48 von 100 Punkten

    „... Bilder dieser Handykamera sind weit mehr als nur verschwommene Schnappschüsse. Hätte Motorola nun auch noch den Datenturbo HSDPA eingebaut, wäre das ZN5 ein Top Gerät.“  Mehr Details

    • Notebook Organizer & Handy

    • Ausgabe: 1-2/2009
    • Erschienen: 12/2008

    „sehr gut“

    „Die integrierte Kamera des schicken Motozines ZN5 ist sehr einfach bedienbar und knipst recht ansehnliche Fotos mit gehobener Qualtät. Das kompakte Handy hat zwar kein UMTS an Bord aber dank EDGE surft es sich in entsprechend ausgestatteten GSM-Netzen halbwegs flott. ...“  Mehr Details

    • mobile zeit

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008

    3,5 von 5 Sternen (475 von 800 Punkten)

    „Preistipp“

    „Stärken: Sehr gute Digitalkamera; Robuste Verarbeitung; Fairer Preis.
    Schwächen: Geringe Videoauflösung; Teilweise sperrige Menüführung.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2008
    • Erschienen: 11/2008
    • Produkt: Platz 2 von 5

    Praxistest-Urteil: 4 von 5 Punkten

    „Pro: 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus; Xenon-Blitz; geringe Auslöseverzögerung; Wireless LAN; großes Display; knapp 400 MB Speicher; 1-GB-Speicherkarte im Lieferumfang; EDGE; TV-Ausgang (Kabel liegt bei).
    Contra: Fotos zeigen leichten Rotstich; geringe Videoauflösung; kein UMTS.“  Mehr Details

    • Focus Online

    • Erschienen: 11/2008

    „gut“ (328 von 500 Punkten)

    „Nicht Fisch, nicht Fleisch: Das Motorola ZN5 kann sich abgesehen von WLAN durch nichts von der Konkurrenz abheben. Okay, die Fotos der 5-Megapixel-Kamera sind klasse, aber derlei bieten andere Hersteller längst. Und das sogar mit besserem Musik-Sound.“  Mehr Details

    • Airgamer.de

    • Erschienen: 11/2008

    „gut“ (2,3)

    „Nicht das beste, aber das derzeit schnellste Kamerahandy, das auch höheren Ansprüchen genügt.“  Mehr Details

    • inside digital

    • Erschienen: 11/2008

    81%

    „Nicht sehr klein, aber trotzdem fein. Das MotoZine ZN5 hat alles an Bord, was der zeitgemäß anspruchsvolle Handynutzer so braucht. Für den Businesskunden ist das ZN5 ebenso geeignet wie für denjenigen, der unterwegs neben der Telefonfunktion eine Kamera oder einen MP3-Player zu schätzen weiß. Zwar nicht das größte Gamer-Handy, bietet das Mobiltelefon seinem Besitzer aber dennoch einen guten Spielespaß. Lediglich bei der Bedienbarkeit des Tastenfeldes hätte Motorola sein Augenmerk etwas mehr auf Bedienerfreundlichkeit, anstatt auf die hübsche Optik richten können. Wer also ein edel anzusehendes und funktionelles Mobiltelefon sucht, das nicht gerade minimalistisch klein sein muss, ist mit dem MotoZine ZN5 wirklich gut bedient!“  Mehr Details

    • mobile next

    • Ausgabe: 6/2008
    • Erschienen: 10/2008

    „gut“ (2,1)

    „... die Kamera bringt neben hoher Geschwindigkeit ein paar feine Funktionen, namentlich die selbst auslösende Panoramafunktion und die vielen Einstellmöglichkeinen von Weißabgleich bis Makro. Bilder dieser Handykamera sind weit mehr als nur verschwommene Schnappschüsse. ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (8) zu Motorola Motozine ZN5

8 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
4
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Motorola MOTO Zine ZN5

Überzeugende Auslösegeschwindigkeit

Das Motorola ZN5 dürfte eine der schnellsten Auslösegeschwindigkeiten für Handy-Kameras überhaupt besitzen. Einem Testbericht des Online-Magazins Golem zufolge stelle die Kamera der ZN5 selbst bei gedämmtem Licht binnen Millisekunden scharf und löse dann umgehend aus. Die nominelle Verschlusszeit gebe Motorola mit 1/60 bis 1/1.000 Sekunden an.

Das ist eine Fähigkeit, die eigentlich alle Handy-Kameras bräuchten. Denn gerade das Handy hält doch in spontanen Situationen als Kamera her, wenn just keine richtige Digitalkamera zur Hand ist. Das Handy ist schneller gezückt und in Anschlag gebracht – und braucht dann in der Regel scheinbar endlose Sekunden bis zum tatsächlichen Auslösen. Nicht so mit dem Motorola ZN5 – das verdient Lob!

Motorola Zine ZN5

Ab September in Deutschland erhältlich

Wie das Online-Magazin inside-handy.de berichtet, wird das Motorola ZN5 im September auf den deutschen Markt kommen. Dies habe der Leiter des Motorola-Mobilfunkressorts in Deutschland, Olaf May, dem Magazin gesagt. Das ZN5 soll zum Zeitpunkt seines Marktstarts 349 Euro ohne Vertrag kosten. Wie der Motorola-Manager weiter verraten haben soll, werde das ZN5 nicht das letzte Handy gewesen sein, das Motorola in Zusammenarbeit mit dem Kameraspezialisten Kodak entwickelt habe.

Es ist also nicht mehr lange hin, bis deutsche Kunden das Motorola ZN5 in den Händen halten werden. Ob das neue Modell der Befreiungsschlag für Motorola wird? Diskutieren Sie mit!

Motorola MOTO Zine ZN5

Multimedia-Handy ohne UMTS

Überraschender Weise unterstützt das Motorola ZN5 keine Mobilfunknetze der dritten Generation. So berichtet es das Magazin Unwired View in einem ersten Testbericht des neuen Gerätes. Beim Datentransfer bleibt der Besitzer daher auf GPRS und dessen Datenbeschleuniger EDGE beschränkt. Als Alternative bietet das Multimedia-Handy mit der 5-Megapixel-Kamera immerhin WiFi-Unterstützung durch ein WLAN-Modul. Ansonsten ist das neue Motorola-Handy aber voll auf die integrierte Kodak-Kamera und den Music-Player ausgerichtet. So kommt die Kamera mit Autofokus, Rote-Augen-Filter, Weißabgleich, Blitzlicht und speziellen Programmen wie zum Beispiel für Nachtmotive daher. Für qualitativ hochwertigen Musikgenuss ist ein 3,5mm-Klinkenanschluss vorhanden.

Es verwundert, dass ein Handy mit 5-Megapixel-Kamera nicht auf UMTS setzt. Denn die Konkurrenz baut ihre HighEnd-Kameras fast durchweg nur noch in Handys ein, die auch hinsichtlich ihrer Konnektivität überzeugen. Dass HSDPA fehlt, okay. Aber UMTS? Das Versenden der hochauflösenden Bilder wird damit beim Motorola ZN5 zum echten Geduldspiel – und WLAN ist nun wirklich nicht an jeder Ecke zur Stelle...

Motorola Zine ZN5

Foto-Handy mit Linux-Betriebssystem

Das Motorola ZN5 wird mit Montavista Linux 2.6.1 als Betriebssystem ausgestattet sein. Das Betriebssystem ist für seine Batterie schonende Arbeitsweise bekannt, so dass die Ausdauer des Handys entsprechend hoch liegen dürfte. Gleichwohl sind bislang keine Leistungsdaten bekannt geworden. Für Linux-Fans dürfte die graphische Benutzeroberfläche angenehm bekannt sein: Hier kommt eine an GTK+ und Kdrive erinnernde Oberfläche zum Einsatz. Der im Handy integrierte 500-MHz-Prozessor soll im Zusammenspiel mit Montavista Linux zudem besonders schnelle Fotografie ermöglichen.

Linux bei Handys ist verhältnismäßig ungewöhnlich – tatsächlich ist es vor allem Motorola, das bei seinen Smartphones auf MobileLinux von Montavista zurückgreift. Ob das Betriebssystem aber auch beim Motorola ZN5 so gut Ressourcen spart und das Handy entsprechend schnell ist, müssen erst noch Tests beweisen.

Motorola MOTO Zine ZN5

Panorama-Bilder aus Fotoserien erstellen

Die im Motorola ZN5 integrierte Kodak-Technologie ermöglicht es, aus mehreren verschiedenen Bildern ein einzelnes Panorama-Bild zu erzeugen. Hierzu muss der Anwender ganz einfach mehrere Bilder auf einer horizontalen Ebene schießen. Die im Handy integrierte Software fügt diese dann zu einem großen Panorama-Bild zusammen. Auch ansonsten hat die Partnerschaft mit Kodak Früchte getragen: Das Motorola ZN5 besitzt Fähigkeiten wie Bildserien auf einen Klick, verbesserte Ausleuchtung der Fotos dank Kodak Perfect Touch und zahlreiche Aufnahmemodi.

Nun ist es also offiziell: Das Motorola ZN5 wird ab Juli 2008 in China auf den Markt kommen. Eine Veröffentlichung in anderen Teilen der Welt soll folgen. Und wenn die Bildqualität besser wird als beim Vorserienmodell, könnte das Foto-Handy eine Menge Freunde gewinnen. Denn ähnlich dem Sony Ericsson C905 überschreitet das Motorola ZN5 mit diesen vielen Kamera-Features endgültig die Grenze zur digitalen Kompaktkamera.

Motorola Zine ZN5

Fotos auch im RAW-Format

Das neue Motorola ZN5 wird es angeblich als erstes Mobiltelefon auch ermöglichen, Fotos im RAW-Format zu erstellen. Dieses Format ermöglicht Fotos mit niedrigerer Auflösung bei gleich bleibender Farbtiefe der Bilder. Dies berichtet das Magazin GSMArena, das zugleich erste hochauflösende Fotos mit Außenansichten des Handys vorstellt. In einem weiteren Bericht stellt GSMArena zudem erste Fotobeispiele vor, die mit der 5-Megapixel-Kamera des Handys geschossen wurden.

Die Qualität der gezeigten Fotos ist allerdings nicht sonderlich beeindruckend. Die Farben wirken bei der Vollansicht der Bilder erstaunlicherweise durchaus verfälscht und auch die Schärfe lässt zu Wünschen übrig. Das Ergebnis nach der Fotobearbeitung durch GSMArena lässt sich dagegen durchaus sehen. GSMArena weist zudem darauf hin, dass es sich um Bilder eines Vor-Produktionsmodells handelt – die Qualität werde beim Serienmodell sicherlich noch höher ausfallen.

Datenblatt zu Motorola Motozine ZN5

Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 950 mAh
Bedienung
Display
Displaygröße 2,4"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 5 MP
Komfortfunktionen
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy

Weitere Tests & Produktwissen

Das erste Kodak-Handy

Notebook Organizer & Handy 1-2/2009 - Bereits seit geraumer Zeit kooperiert Motorola mit Kodak. Als Debüt-Handy dieser Zusammenarbeit kann sich das Foto-Handy Motozine durchaus sehen lassen, zumal es auch noch WLAN an Bord hat. …weiterlesen

Schnappschuss-Maschine

mobile zeit 1/2009 - Motorola holte sich das Tradtionsunternehmen Kodak an Bord, um besonders unkomplizierte Kamerahandys zu entwickeln. Herausgekommen ist das windschnittige MOTOZINE ZN5. Testkriterien waren unter anderem Verarbeitung, Ausstattung und Rufbereitschaft. …weiterlesen

Schnellfeuergewehr

mobile next 6/2008 - Motorola bringt zusammen mit Kodak sein erstes 5-Megapixel-Handy auf den Markt. Die eingebaute Kamera reagiert schnell wie der Blitz und ist damit eine Wunderwaffe. Bewertet wurden Standardfunktionen (Hardware, Handhabung/Ergonomie, Ausstattung, Akustik) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer, Speicher). …weiterlesen

Schnelle Schüsse

Telecom Handel 23/2008 - Das erste spezielle Foto-Handy des Herstellers hat eine sehr gute Kamera. Testkriterien waren unter anderem Display, Tastatur, Profi-Ausstattung sowie Design und äußerer Eindruck. …weiterlesen

MOTOZINE ZN5

Airgamer.de 11/2008 - Flott und unkompliziert, statt opulent ausgestattet: Das ZN5 soll eine echte Schnappschuss-Kamerahandy sein. Daran muss man sich erst einmal gewöhnen: Ein fettes Kodak-Logo prangt auf den Linsenschutz. Mit 5-Megapixel und einer gehobenen Standardausstattung setzt die Kamera auf dem Papier zwar keine Maßstäbe. Doch in der Praxis überzeugt der auffällig schnelle Knipser durch abzugstaugliche Fotos, ohne dass man ihn zuvor großartig konfigurieren müsste. Ein Grund dafür ist auch der leistungsstarke Xenon-Blitz. Neben der Kamera spult Motorola ein routiniertes GSM-Ausstattungsprogramm der höheren Mittelklasse ab, sodass keine nennenswerten Lücken zu verzeichnen sind - wenn man auf UMTS verzichten kann. Der Speicherplatz ist gar äußerst großzügig dimensioniert, denn 400 MB plus eine 1GB-Speicherkarte sind immer noch nicht die Norm. Es wurden die Kriterien Joystick, Tastatur, Display, Grafikleistung und Sound getestet. …weiterlesen