Gut (2,4)
5 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Gelän­de­wa­gen
All­rad­an­trieb: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Karos­se­rie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von Pajero [12]

  • Pajero 3.2 DI-D SS4-II Automatik Edition 30 (147 kW) [12] Pajero 3.2 DI-D SS4-II Automatik Edition 30 (147 kW) [12]
  • Pajero 5-Türer 3.2 DI-D 4WD Automatik (140 kW) [12] Pajero 5-Türer 3.2 DI-D 4WD Automatik (140 kW) [12]
  • Pajero 3.8 V6 4WD Automatik (147 kW) [12] Pajero 3.8 V6 4WD Automatik (147 kW) [12]

Mitsubishi Pajero [12] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: Pajero 3.2 DI-D SS4-II Automatik Edition 30 (147 kW) [12]

    „Günstig, gut ausgestattet und mit guten Geländeeigenschaften setzt sich der Pajero überraschend klar von den anderen ab.“

  • 544 von 800 Punkten

    Platz 2 von 4
    Getestet wurde: Pajero 5-Türer 3.2 DI-D 4WD Automatik (140 kW) [12]

    „Plus: günstiger Grundpreis; volle 3,5 Tonnen Anhängelast; großer Kofferraum; kräftig antretender Motor.
    Minus: sehr rau laufender Motor lieblos abgestimmte Automatik; schwache Bremsleistung; höchster Verbrauch.“

    • Erschienen: Januar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Pajero 3.2 DI-D SS4-II Automatik Edition 30 (147 kW) [12]

    „... Seine 3,5 Tonnen Anhängelast sind ein gewichtiges Kaufargument. Das Fahrwerk ist, wie bei echten Offroadern üblich, kein Spurstabilitäts-Wunder und lässt die Insassen den Caravan über die stramme Hinterachse deutlich spüren. Ansonsten federt der Pajero insbesondere solo aber recht komfortabel. Die üppige Ausstattung mit zum Ankuppeln brauchbarer Rückfahrkamera rundet den guten Eindruck ab. ...“

  • ohne Endnote

    15 Produkte im Test

    „Plus: gutes Raumangebot, gute Übersichtlichkeit, hohe Startposition.
    Minus: eingeschränkte Handlichkeit, nur ein Motor im Angebot, seitlich aufschwenkende Hecktür unpraktisch.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test
    Getestet wurde: Pajero 3.8 V6 4WD Automatik (147 kW) [12]

    „Die hohe Anhängelast (3,5 Tonnen) und die serienmäßige Hinterachssperre machen den Pajero zum Arbeitstier. Trotz relativ rundlichen Formen ist er unterm Blech ein echter Geländewagen!“

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Mitsubishi Pajero [12]

Typ Geländewagen
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weiterführende Informationen zum Thema Mitsubishi Pajero [12] können Sie direkt beim Hersteller unter mitsubishi-motors.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Japanischer Dreikampf

OFF ROAD - Toyota Land Cruiser gegen Mitsubishi Pajero! Ein Duell, so alt wie die erste Pajero-Baureihe eben. Denn als der Japaner 1982 auf den Markt kam, gab es den Land Cruiser schließlich schon seit 31 Jahren. Seither balgen sich die beiden Urgesteine um die Krone der japanischen Geländegänger. Eigentlich fehlt hier einer der großen, doch leider haben die EU und der Zeitgeist den Nissan Patrol von unseren Straßen verbannt. in Guten hÄnden Lediglich das Militär fährt heute noch den Doppelstarrachser. …weiterlesen

4x4 auf dem Vormarsch

auto-ILLUSTRIERTE - Es reichen winterliche Strassenbedingungen, um mit Allradtechnik sicherer unterwegs zu sein, als ohne. Denn Standard- oder Heckantrieb helfen dort häufig nicht immer weiter. Allradsysteme gibt es heute in Hülle und Fülle. Und in den unterschiedlichsten Ausprägungen. Nahezu jeder Autohersteller hat entsprechende Modelle im Programm. Manche verpassen der Technik schöne Marketing-Namen wie «Quadra-Trac», «xDrive», «4Matic», «quattro» oder «4Motion». …weiterlesen

Für den Mann in den besten Jahren - Drei Coupés von Audi, BMW und Mercedes im Test

Die Zeitschrift „Auto Motor Sport“ bezeichnet sie als Autos für den Mann in den besten Jahren, als Versuchungen, um sich den Lebensabend zu versüßen. Gemeint sind der Mercedes-Benz E 350 Coupé 3.5 CGI BlueEfficiency 7G-Tronic, der BMW 335i Coupé 3.0 Biturbo DKG und der Audi A5 Coupé 3.2 FSI Multitronic. Dabei dominierte in einem Vergleichstest der Zeitschrift von den drei Coupé der E 350 ganz klar die Konkurrenz.

Schönen Urlaub

FREIE FAHRT - Auto- panne in Kroatien, Pass gestohlen in Spanien, Bein gebrochen in Italien ... Wenn alles, was schiefgehen kann, im Urlaub auch tatsächlich schiefgeht, dann ist der ARBÖ-Sicherheits-Pass Ihr Joker. Denn Kosten für Krankenrückholung per Flugzeug oder Rettungsauto, Autoabschleppung, Beschaffung verlorener oder gestohlener Dokumente, Heimholung Ihres Autos, falls Sie krankheitshalber nicht fahren können, und viele andere Missgeschicke können schnell ein tiefes Loch in die Geldbörse reißen. …weiterlesen

Zu kurz gekommen?

OFF ROAD - Trophy-Haudegen Stefan Henken nimmt im Wrangler Platz, OFF ROAD-Rallye-Koch Roland Becker schnappt sich den Briten und Rallye-Mechaniker Wast Stöger entscheidet sich für Mitsubishis Pajero: "Der scheint mir am bequemsten, es reicht, wenn ich mich bei Rennen in fliegenden Seifenkisten martern lassen muss!" Alea iacta est - der Würfel ist gefallen - vorerst zumindest! WinkelZüge Die ersten Testeindrücke sammeln wir in extrem verwinkeltem Geläuf bergauf. …weiterlesen

Außenseiter unter sich

SUV Magazin - Die offensichtliche Wahl ist Ihnen zu langweilig? Dann werden Sie im Segment der Kompakt-SUV nicht bei Mokka oder Tiguan, sondern bei diesen Kandidaten landen: Skoda Yeti, Mitsubishi Outlander und Hyundai Tucson kämpfen um den begehrten Titel ‚der beste Außenseiter‘ ...Testumfeld:Anhand der Kriterien Karosserie / Innenraum, Motor / Getriebe, Allrad / Geländewerte und Kosten / Umwelt wurden drei Kompakt-SUVs miteinander verglichen. Endnoten erhielten die Fahrzeuge nicht. …weiterlesen