• Sehr gut 1,5
  • 2 Tests
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Strom­ver­brauch pro Jahr: 65 kWh
Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse: A+++
Typ: Kühl­schrank ohne Gefrie­rer
Gesamt­nutz­vo­lu­men: 151 l
Laut­stärke: 35 dB
Mehr Daten zum Produkt

Miele K32423i im Test der Fachmagazine

  • „EcoTopTen-Empfehlung 2013“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2014“,„EcoTopTen-Empfehlung 2015“

    41 Produkte im Test

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (4,5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Miele Kühl-/Gefrierkombination KFN 15842 D edt/cs, 185,9 cm hoch, 74,

Kundenmeinung (1) zu Miele K32423i

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Miele K 32423i

Kühlzwerg mit mini­ma­lem Strom­ver­brauch

Eines muss man Miele lassen: Das Unternehmen versteht es wie kaum ein anderes, hochwertige Produkte mit einem minimalen Stromverbrauch zu fertigen. Das beweist Miele auch beim kleinen Tischkühlschrank K 32423 i. Der ist mit seinen 87,2 Zentimetern zwar ohnehin nicht sehr groß, doch lediglich 65 kWh Stromverbrauch im Jahr sind schon eine Ansage. Das sind in 24 Stunden gerade einmal 0,178 kWh – weniger verbraucht bislang kein anderes Gerät dieser Größtenklasse. Damit erfüllt der Kühlzwerg mühelos die Vorgabe für die beste Energieeffizienzklasse A+++.

Minimale Stromkosten - selbst wenn er nonstop in einer Ferien-/Zweitwohnung läuft

In einem ganzen Jahr sind je nach Strompreis somit nur 10 bis 15 Euro Stromkosten zu erwarten. Das ist wirklich eindrucksvoll wenig. Dabei bietet das gerät trotzdem noch ordentliche 154 Liter Nutzvolumen, wenngleich auch auf ein integriertes Eisfach verzichtet wird. Es handelt sich um einen sogenannten Vollraumkühlschrank. Doch wer auf ein Eisfach verzichten kann, dürfte es schwer haben, ein besseres Gerät in diesem Segment aufzuspüren. Der Kühlschrank ist damit ideal als Gerät für Partykeller oder Ferienwohnungen.

Ausgesprochen dezente Arbeitskulisse

Doch nicht nur da. Denn anders als die meisten Kühlzwerge arbeitet der K 32423 i auch noch ausgesprochen leise. Wo die Konkurrenz teilweise röchelt, gluckst und brummt, hört man vom K 32423 i ... nichts. Denn mit 36 dB(A) arbeitet er ebenso leise wie ein ruhig an der Decke laufender Ventilator. Das menschliche Gehirn registriert Geräuschquellen erst ab 40 dB als störend – und so muss man hier schon ganz genau hinhören, um etwas zu vernehmen. Das bedeutet natürlich auch, dass der Miele-Kühlschrank die Idealbesetzung für offene Wohnküchen oder Minibars ist.

Allenfalls der Preis dürfte abschrecken

Problematisch ist an dem Gerät allenfalls der enorm hohe Preis. Denn der Miele K 32423 i wird im Handel für mindestens 1.050 Euro angeboten. Das ist teurer als so manche ausgewachsene Kühl-Gefrier-Kombination mit NoFrost-Tieflkühlbereich und anderen Luxusmerkmalen. Kleine Tischkühlschränke der Klasse A+++ werden zum Teil schon für 350 Euro angeboten. Das Miele-Gerät ist also dreimal so teuer. Ob dies ein unterschied von 20 bis 30 kWh im Jahr wert ist, muss wohl jeder selbst für sich beantworten.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Miele K32423i

Verbrauch
Stromverbrauch pro Jahr 65 kWh
Energieeffizienzklasse A+++
Technische Informationen
Typ Kühlschrank ohne Gefrierer
Bauart Einbaugerät
Gesamtnutzvolumen 151 l
Lautstärke 35 dB
Kühlen
Nutzvolumen Kühlen 151 l
Gefrieren
Nutzvolumen Gefrieren 0 l
Ausstattung & Komfort
Türalarm vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 55,9 cm
Höhe 87,2 cm
Tiefe 55 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: K 32423 I

Weiterführende Informationen zum Thema Miele K32423 i können Sie direkt beim Hersteller unter miele.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Miele K32423i EU1

kuehlschrank.com 11/2015 - Ein Kühlschrank wurde begutachtet und für „sehr gut“ befunden. Für die Beurteilung zog man die Kriterien Ausstattung, Leistung und Preis-Leistungsverhältnis heran. …weiterlesen