• Sehr gut

    1,0

  • 2 Tests

987 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Kabel­los: Ja
Blue­tooth: Ja
Funk: Ja
PC: Ja
Xbox One: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Microsoft Xbox Wireless Headset im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Beim Hörtest punktete das Headset mit einer verzerrungsfreien Wiedergabe auch bei hohen Lautstärken. Von Haus aus ist es etwas basslastig und ein wenig dumpf abgestimmt, was sich aber ... korrigieren lässt. ... Das an einem Bügel sitzende Mikrofon erhielt gemischte Noten ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Pro: wummernde Bässe; vollständig anpassbares Audio-Erlebnis; tolle Features; ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis; ordentliche Akkulaufzeit.
    Contra: schwache Mikrofonkontrolle. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Microsoft Xbox Wireless Headset

  • Microsoft Xbox Wireless Headset
  • Microsoft Xbox Wireless Headset, Farbe:Schwarz
  • MICROSOFT XBOX Wireless Headset

Kundenmeinungen (987) zu Microsoft Xbox Wireless Headset

4,7 Sterne

987 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
780 (79%)
4 Sterne
128 (13%)
3 Sterne
39 (4%)
2 Sterne
20 (2%)
1 Stern
20 (2%)

4,7 Sterne

987 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Xbox Wireless Headset

Wuch­ti­ger Bass, wuch­ti­ger Preis

Stärken
  1. exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis
  2. hoher Tragekomfort
  3. kräftiger Klang mit virtuellem Surround
  4. stabile Verbindung
Schwächen
  1. ab Werk sehr basslastiger Sound
  2. mäßige Mikrofon-Qualität
  3. Surround-Sound an der Konsole kostenpflichtig

Microsofts offizielles Headset für die neuen Xboxen Series X und Series S sowie für Windows-10-PCs hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 99 Euro, die leider wegen schwankender Verfügbarkeit im April 2021 noch nicht von allen Händlern eingehalten wird. Wenn Sie das wuchtige Bluetooth-Headset zum UVP-Preis ergattern können, ist es ein echtes Schnäppchen. In vielerlei Hinsicht bietet es nämlich Eigenschaften, die man sonst nur von teureren Kabellosen erwarten kann. So zum Beispiel die sehr stabile Bluetooth-Verbindung ohne Rauschen oder Störgeräusche und den wunderbar satten Klang. Freunde von starkem Bass kommen direkt beim ersten Einschalten auf ihre Kosten: Die Vorkonfiguration betont wummerndes Kampfgetümmel und treibende Musik hervorragend. Wer es ausgewogener mag, kann in der zugehörigen Xbox-Wireless-App per Equalizer nachjustieren. Surround-Sound wird ebenfalls unterstützt, benötigt an der Konsole aber eine Lizenz für Dolby Atmos oder DTS:X. Für Dolby Atmos sind sechs Probemonate enthalten.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Gaming-Headsets

Datenblatt zu Microsoft Xbox Wireless Headset

Verbindungen
Kabellos vorhanden
Kabelgebunden fehlt
Schnittstellen
Bluetooth vorhanden
Funk vorhanden
Klinkenstecker fehlt
USB fehlt
Sound
Surround vorhanden
7.1-Sound fehlt
Virtueller Raumklang vorhanden
Stereo vorhanden
Rauschunterdrückung vorhanden
Geeignet für
Mac fehlt
PC vorhanden
Nintendo Switch fehlt
PlayStation 4 fehlt
PlayStation 5 fehlt
Xbox One vorhanden
Xbox Series S/X vorhanden
Ausstattung
Abnehmbares Mikrofon fehlt
Bedienelemente am Kabel fehlt
Bedienelemente an der Ohrmuschel vorhanden
Beleuchtung fehlt
Verstellbarer Bügel vorhanden
Verstellbares Mikrofon vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: TLL-00002

Weitere Tests und Produktwissen

Gamers delight

PLAYER - Das ist deutlich mehr als der Durchschnittsgamer bereit ist zu zahlen. Was bieten die Amerikaner ihren Käufern? Nun, zuallererst ein sehr gut verarbeitetes Headset, das für PCs, Macs, PS3 und Xbox 360 geeignet ist. Das Turtle Beach Ear Force PX51 setzt auf das störungsunanfällige Dual-Band-WiFi und kommt somit ohne lästige Kabel aus. Ein starker Lithium-Polymer-Akku sorgt für bis zu 15 Stunden Ausdauer pro Akkuladung. Musik kann per Bluetooth direkt zum Headset gestreamt werden. …weiterlesen

Goliath vs. Goliath

MAC LIFE - Das ist offenbar der Tribut, der mit der angenehm zu tragenden Bauform beider Headsets einhergeht, liegen die Polster beider Ohrhörer doch nur auf, anstatt die gesamte Muschel zu umschließen. Am Mac erlebt man sowohl mit dem Sennheiser- wie auch mit dem Plantronics-Produkt keine Überraschungen: Die Installation geht spielend von der Hand, zusätzliche Software muss nicht installiert werden. Die systembedingte zusätzliche Belastung der CPU durch die USB-Anbindung ist vernachlässigbar gering. …weiterlesen

Schreibtisch-Spielwiese

SFT-Magazin - Eine weitere Streitfrage unter Zockern: Sind Mäuse mit größeren DPI-Zahlen und somit höheren Empfindlichkeiten wirklich besser? Profitieren lässt sich von Auflösungen jenseits der 2.000 DPI nur, wenn man auf sehr großen Monitoren oder mit hohen Displayauflösungen spielt. Auch in Titeln, in denen man schnell über eine weitläufige Karte wischen muss, stellt sich ein potenter Sensor als hilfreich heraus. Ansonsten reichen geringere Empfindlichkeiten vollkommen aus. …weiterlesen