Sehr gut

1,4

Note aus

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 15.12.2022

Edles Tablet mit exo­ti­scher ARM-​Vari­ante

Innovativer Hybrid. Ein innovativer Hybrid mit exzellentem Display und starker Akkulaufzeit. Hoher Preis und zusätzliche Kosten für Tastatur sind jedoch zu bedenken. Wahl zwischen ARM- und Intel-Version abhängig von individuellen Anforderungen.

Stärken

Schwächen

Varianten von Surface Pro 9

  • Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

  • Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 512GB SSD)

  • Surface Pro 9 (i5-1235U, 8GB RAM, 256GB SSD)

    Surface Pro 9 (i5-1235U, 8GB RAM, 256GB SSD)

  • Surface Pro 9 (SQ3, 16GB RAM, 256GB SSD, 5G)

    Surface Pro 9 (SQ3, 16GB RAM, 256GB SSD, 5G)

  • Mehr...

Microsoft Surface Pro 9 im Test der Fachmagazine

    • TabletBlog
    • 44.700 Abonnenten
    • Erschienen: 22.12.2022
    • Zum Test

    10 von 10 Punkten

    Stärken: toller und schneller Bildschirm; performantes System; Entsperren per Gesichtserkennung; sehr gutes Keyboard; hohe Verarbeitungsqualität.
    Schwächen: unterdurchschnittliche Ausdauer; kein Speicherkartenslot. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • „gut“ (836 von 1000 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 7 von 7
    Getestet wurde: Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    „Das Detachable von Microsoft hat keine Tastatur im Lieferumfang. Die Qualität ist prima, doch gibt es nur wenige Anschlüsse, und die Akkulaufzeit ist Mittelmaß.“

  • „sehr gut“ (82 von 100 Punkten)

    Platz 3 von 3

    „Ein äußerst vielseitiges, schnelles Tablet ... Das Betriebssystem ist intuitiv bedienbar und für Windows-Erprobte ideal, die Akkulaufzeit ist solide und der Bildschirm hell, wenngleich es zu Reflexionsproblemen kommen kann. ... Wer alle Funktionen optimal nutzen möchte, sollte zusätzlich eine Tastatur verwenden. Auch eine Verbindung mit einem externen Monitor ist möglich. ...“

    • Erschienen: 03.02.2023 | Ausgabe: 3/2023
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    Getestet wurde: Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    Plus: hervorragende Performance; exzellentes Display (13“); starker Akku.
    Minus: Signature-Keyboard und Slim Pen 2 sind nicht im Lieferumfang enthalten; hoher Aufpreis für zusätzliche Speicherkapazität; ohne Audiobuchse.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Surface Pro 9 (SQ3, 16GB RAM, 256GB SSD, 5G)

    „... Das Modell mit dem ARM-Prozessor SQ3 ist lüfterlos, hat die längeren Akkulaufzeiten und obendrein immer ein 5G-Modem. ... Reibungslos kommt man nur dann klar, wenn man keine Peripheriegeräte nutzt, hauptsächlich im Browser arbeitet und dabei keine Abneigungen gegen Microsofts Edge-
    Browser hat. ...“

    • Erschienen: 04.03.2023
    • Details zum Test

    „gut“ (87%)

    Getestet wurde: Surface Pro 9 (SQ3, 16GB RAM, 256GB SSD, 5G)

    Stärken: hohe Gehäusequalität; starkes Display; 5G-Mobilfunk und Wi-Fi 6E; SSD wechselbar; gutes (optionales) Tastaturcover mit Pen.
    Schwächen: hohe Betriebstemperatur bei anhaltender Last; schwache Akkulaufzeit; mit 64-Bit-Anwendungen nur teilweise kompatibel; schwächer als Intel-Schwestermodelle; kein Klinkenanschluss; kein Kartenleser; nur 1 Jahr Garantie. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 24.01.2023
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (88%)

    „Top Rated Award“

    Getestet wurde: Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 512GB SSD)

    Stärken: wertiges Gehäuse; starkes 120-Hz-Display; schnelle CPU; Thunderbolt 4; aktueller WLAN-Standard Wi-Fi 6E; hohes Performanceniveau; SSD wechselbar; optional erhältliches Tastatur-Cover mit Stift.
    Schwächen: wird bei Last heiß; Akkulaufzeit enttäuschend; kein Klinkenanschluss; kein LTE bei Intel-Modellen; kein Kartenleser. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test
    Getestet wurde: Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    „... Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte zum Intel-Modell greifen ... Fordert man Rechenleistung ab, bleibt das Tablet aber nicht leise, und auch die Akkulaufzeiten sind kürzer. ... nur die Intel-Version bekommt man (für besonders viel Geld) mit besonders viel Speicher.“

    • Erschienen: 12.05.2023
    • Details zum Test

    4 out of 5 stars

    Getestet wurde: Surface Pro 9 (i7-1255U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    Stärken: flotter Core i7; leicht und kompakt; perfekt für häufige Schreibtisch-Wechsel.
    Schwächen: teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 30.03.2023
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: helles und flüssiges PixelSense-Display; verbesserte Farboptionen; Mobilität und Produktivität vereint.
    Contra: kein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis; aggressive Lüfter; teure Tastaturabdeckung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Microsoft Surface Pro 9

zu Microsoft Surface Pro 9

Wir arbeiten unabhängig und neutral. Wenn Sie auf ein verlinktes Shop-Angebot klicken, unterstützen Sie uns dabei. Wir erhalten dann ggf. eine Vergütung. Mehr erfahren

Meinungsanalyse zu Microsoft Surface Pro 9

Unsere Analyse Wie gut schlägt sich Microsofts Surface Pro 9 in den wichtigsten Bewertungskriterien für Tablets, wie Display oder Leistung? Dazu haben wir geprüfte Erfahrungsberichte analysiert und das Ergebnis für Sie zusammengefasst:

Unsere Analyse nach Kriterien:

Display

Leistung

Bedienung

Ausstattung

Akku

Design

Konnektivität

Preis-Leistung

Die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Das Tablet überzeugt mit einem brillanten Display und einem schönen Design. Es bietet eine gute Leistung, obwohl es einige Probleme mit Updates und Aussetzern geben kann. Die Benutzerfreundlichkeit der Bedienung könnte verbessert werden. Der Preis des Tablets könnte ebenfalls niedriger sein, um ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis zu bieten. Insgesamt scheint das Tablet solide zu sein, hat aber noch Raum für Verbesserungen in einigen Bereichen.

4,4 Sterne

811 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
591 (73%)
4 Sterne
97 (12%)
3 Sterne
32 (4%)
2 Sterne
24 (3%)
1 Stern
64 (8%)

4,4 Sterne

808 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,7 Sterne

3 Meinungen bei Cyberport lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Edles Tablet mit exo­ti­scher ARM-​Vari­ante

Stärken

Schwächen

Microsofts Premium-Tablet geht in die nächste Runde. Auch die 2022er-Edition versteht sich primär als Hybridgerät zwischen Tablet und Notebook, kommt aber out of the box nur ohne Tastatur zur Käuferin oder zum Käufer. Für diese werden nochmal zwischen 150 und 180 Euro fällig, was den Gesamtpreis schnell über die 2.000-Euro-Marke hievt. Den Preis rechtfertigt Microsoft nur teilweise. Auf der Habenseite verbucht das Gerät ein sehr gutes Display, das auch erstmals bei Windows-Geräten eine dynamische Bildwiederholrate bietet, die einen automatischen Wechsel zwischen 120 und 60 Hz ermöglicht. Der Akku hält locker den ganzen Tag ohne Boxenstop am Netzteil durch. Die restliche Ausstattung inklusive Speicher und Lieferumfang lässt das Gerät trotzdem teuer wirken.

Während bei den Vorgängergenerationen noch eine namentliche Trennung zwischen den Varianten mit x86-Prozessor (Intel Core i-Reihe) und ARM-Prozessor aus eigenem Hause stattfand, heißen nun beide Varianten Surface 9. Wenn Sie sich für die ARM-Version entscheiden, bekommen Sie ein lautlos arbeitendes Gerät mit 5G-Mobilfunkmodem und noch ein paar Stunden mehr Akkulaufzeit. Im Gegenzug müssen Sie allerdings mit einigen Kompatibilitätsschwierigkeiten rechnen. Viele Programme laufen nur über eine Emulationsebene für x86-Programme, die einiges an Performance kostet. Das gilt zum Beispiel auch für den Browser, wo nur Microsofts Edge eine starke Performance zeigt. Außerdem arbeiten viele PC-Peripheriegeräte nicht mit ARM-Prozessoren zusammen. Wenn Sie primär mit dem Browser arbeiten, ist das aber ein vertretbarer Abstrich. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, ist der Griff zur Intel-Version ratsam.


Eine erschwingliche Alternative zum Microsoft Surface Pro 9 ist Lenovo ThinkPad X12 Detachable.

von Gregor Leichnitz

„Auch wenn Smartphone und PC bzw. Notebook dieselben Aufgaben erledigen können, schätze ich den besonderen Komfortfaktor eines Tablets.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Microsoft Surface Pro 9

Pixeldichte des Displays

267 ppi

Die hohe Pixel­dichte sorgt für einen schar­fen Bild­ein­druck.

Gewicht

879 g

Das Tablet ist sehr schwer und über­trifft das aktu­elle Durch­schnitts­ge­wicht von 565 Gramm deut­lich.

Aktualität

Vor 1 Jahr erschienen

Das Modell ist noch aktu­ell, im Schnitt ver­blei­ben Tablets 3 Jahre am Markt.

Display
Displaygröße 13"
Displayauflösung (px) 2880 x 1920 (3:2)
Pixeldichte des Displays 267 ppi
Maximale Bildwiederholrate 120 Hz
Speicher
Erweiterbarer Speicher fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Windows
Ausgeliefert mit Version Windows 11
Kameras
Auflösung Hauptkamera 10 MP
Auflösung Frontkamera 5 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 879 g
Breite 28,7 cm
Tiefe 0,93 cm
Höhe 20,9 cm
Verbindungen
5G k.A.
LTE k.A.
WLAN-Standard
  • Wi-Fi 5 (802.11​ac)
  • Wi-Fi 6 (802.11​ax)
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS fehlt
Weitere Produktinformationen: SSDs austauschbar, 2x Thunderbolt 4

Auch interessant

So wählen wir die Produkte aus

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf