• ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 10"
Arbeitsspei­cher: 2 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Akku­ka­pa­zi­tät: 6000 mAh
Gewicht: 555 g
Erhält­lich mit LTE: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Lifetab E10604

Star­kes Preis-​Leis­tungs-​Ver­hält­nis dank Full-​HD-​Dis­play und LTE

Stärken
  1. scharfes Full-HD-Display
  2. LTE und GPS an Bord
  3. starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
  4. Case mit integrierter Tastatur und Touchpad enthalten
Schwächen
  1. Chipsatz für intensives Arbeit zu schwach

Mit Lifetab E10604 zeigt Medion, was man alles für knapp 200 Euro bekommen kann. Preislich in der unteren Mittelklasse angesiedelt ist das Tablet sehr stark ausgestattet. Es kommt mit einem scharfen Full-HD-Display, völlig ausreichenden 32 GB Festspeicher – der zudem per Speicherkarte um bis zu 128 GB erweiterbar ist – sowie LTE-Modul für die schnelle Anbindung ans mobile Internet. Da das Lifetab E10604 kein flottes AC-WLAN unterstützt, ist man via LTE zudem meist schneller angebunden. Der 1,4-GHz-Prozessor ist gemeinsam mit 2 GB Arbeitsspeicher für den Preis völlig ausreichend – aufwendige Spiele dürften bei reduzierten Grafikdetails laufen, für intensives Arbeiten ist das Medion allerdings zu schwachbrüstig. Ein großer 6.000-mAh-Akku ist bei dem Preis sehr selten anzutreffen und dürfte für ordentliche Laufzeiten sorgen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Lifetab E10604

Display
Displaygröße 10"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 220 ppi
Speicher
Arbeitsspeicher 2 GB
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Prozessorleistung 1,4 GHz
Prozessortyp Mediatek MT8735A
Akku
Akkukapazität 6000 mAh
Kameras
Auflösung Frontkamera 5 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 555 g
Breite 25,7 cm
Tiefe 2 cm
Höhe 18,9 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE vorhanden
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11a
NFC fehlt
Bluetooth vorhanden
GPS vorhanden
Weitere Produktinformationen: Im Angebot bei Aldi Nord ab 24.12.2018.

Weiterführende Informationen zum Thema Medion Lifetab E10604 können Sie direkt beim Hersteller unter medion.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tablets im Vergleichstest

PAD & PHONE - Das AT200 gehörte zu einem der ersten Android-Honeycomb-Tablets und beeindruckte durch seine dünne Bauweise und sein Design. Das AT300 ist zwar nicht mehr so dünn und hat auch kein Aluminiumgehäuse mehr, weiß aber durch einen mit 1,3 GHz getakteten Tegra 3 und wertigem Äußeren dennoch zu überzeugen. Die Verarbeitung wirkt insgesamt gut, das Tablet ist aber nicht besonders verwindungssteif. …weiterlesen

Tablets für Ein- und Aufsteiger

Tablet und Smartphone - Drahtlose Verbindungen gibt es nur über WLAN, in der Grundausstattung UMTS-fähige Tablets sind in dieser Preisklasse sowieso rar gesät. Smartphone oder Tablet? Diese Frage ist insofern berechtigt, als es das Streak 7 tatsächlich auch als 3G-Modell gibt, welches dann mit 50 Euro mehr zu Buche schlägt. Dennoch erscheint es wenig sinnvoll, mit dem Sieben-Zoll-Display mehr über das 3G-Netz zu machen als schlicht im Internet zu surfen. Zum Telefonieren ist das Gerät dann doch reichlich groß. …weiterlesen

x86 gegen ARM

PAD & PHONE - Die Z-Atoms basieren auf einem mit bis zu 2.000 MHz flotten "Saltwell"-Kern samt SMT, wodurch dem Betriebssystem vorgegaukelt wird, es stünden zwei Rechenherzen zur Verfügung. Die potentere Version für Tablets nennt sich Atom Z2760 und bietet doppelt so viele Kerne, jedoch mit verringertem Takt. Mehrere Dutzend Geräte basieren auf diesem Chip, alle nutzen Windows 8 und können somit theoretisch jegliche reguläre x86-Software ausführen - in der Praxis ist der Atom allerdings zu schwach. …weiterlesen

Hart im Nehmen

E-MEDIA - Diese Tests sind je nach Größe des Geräts sowie des Gehäuses unterschiedlich. Unter anderem wird die Fallhöhe getestet, die das Notebook oder Tablet unbeschadet überstehen muss. In den Tests lässt man die Geräte aus einer Höhe von mindestens 46 Zentimetern zu Boden fallen, um die Stabilität zu prüfen. Dabei kommen sie sowohl an den Ecken und Kanten als auch frontal auf. Fünf solcher Stürze müssen die Computer dabei mindestens unbeschadet überstehen. Von teuer bis billig. …weiterlesen