Medion Akoya S6625 Test

(Multimedia-Notebook)
  • Gut (2,4)
  • 2 Tests
  • 11/2018
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 15,6"
  • Displayauflösung: 1920 x 1280 (3:2)
  • Prozessor-Modell: Intel Core i7-8550U
  • Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Tests (2) zu Medion Akoya S6625

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 23/2018
    • Erschienen: 10/2018
    • 5 Produkte im Test
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,70)

    „Viel Prozessor-Power und spieletauglich: Das Medion Akoya S6625 ist nicht nur zum Arbeiten. Für Gelegenheits-Zocker mit schmalem Budget ist es eine gute Wahl. Die müssen aber mit der knappen Akkulaufzeit leben.“

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 11/2018
    • Mehr Details

    „gut“ (80%)

    Pro: ordentliche Performance; mattes FHD-Display; gute Eingabegeräte; bleibt angenehm kühl im Betrieb; lange Garantiezeit; großer Datenspeicher; WLANac.
    Contra: Display könnte heller sein; schwacher Cardreader; fehlende Tastaturbeleuchtung; kein USB-C-Anschluss. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Medion Akoya S6625

  • Medion® AKOYA® S6445 »39,5 cm (15,6")Intel Core i5, 1TB SSD, 8 GB«, silber

    Flexibilität genießen Gehen Sie allzeit gerüstet durch den Alltag – dieses MEDION Notebook macht’s möglich. ,...

Einschätzung unserer Autoren

Medion MD62750

Ein gutes Allround-Notebook, das auch für gelegentliche Spielchen taugt

Stärken

  1. gute Systemleistung & eingeschränkt spieletauglich
  2. Hybrid-Festplatte für viel Speicher
  3. entspiegeltes Display
  4. gute Tastatur inklusive Ziffernblock

Schwächen

  1. früh ansprechende, laute Lüfter
  2. niedrige Ausdauer
  3. wenig farbtreues Display

Das Medion Akoya S6625 (MD62750) macht im Büroeinsatz durch seine ordentliche Systemleistung, die gute Tastatur mit dem extra Ziffernblock und dem großen Speicher eine gute Figur, darüber hinaus ist es dank dedizierter Grafikkarte (GeForce 940MX) sogar in Grenzen spieletauglich. In Grenzen deshalb, weil Sie dazu die Auflösung unter Full-HD drücken (maximal auf 1.366 x 768 Pixel) und mit einer niedrigen Ausdauer von nur zweieinhalb Stunden leben können müssen. Ferner drehen dann die Lüfter auch schnell laut auf. Für die Bildbearbeitung ist das Notebook dagegen eher wenig geeignet, da das Display zwar für die Arbeit in hellen Umgebungen gut entspiegelt wurde, gleichwohl aber wenig farbtreu und auch etwas blass wirkt.

Datenblatt zu Medion Akoya S6625

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1280 (3:2)
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-8550U
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 1,8 GHz
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce 940MX
Grafikspeicher 2 GB
Speicher
Festplatte(n) 256GB SSD + 1TB HDD
Festplattenkapazität (gesamt) 1256 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
Anschlüsse 2x USB 3.1, 1x USB 2.0, 1x HDMI, 1x LAN, Audio
LAN vorhanden
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss vorhanden
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 37,9 cm
Tiefe 25 cm
Höhe 2,08 cm
Gewicht 2020 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Weihnachts-Schnäppchen Computer Bild 26/2012 - Zudem ist es flott, top ausgestattet und reicht sogar für ein Spielchen zwischendurch. Nexus 7: Das handliche Android-Tablet gibt's schon für weniger als 200 Euro - mit Mobilfunk kostet es einen Hunderter mehr. Eingebaut sind ein HD-Display, eine 1,2-Megapixel*-Kamera und bis zu 32 Gigabyte* Speicher. Der Flachmann läuft mit Android 4.2, damit können sich sogar mehrere Nutzer ein Nexus teilen und zwischen den Benutzerkonten wechseln. …weiterlesen