Ø Gut (2,0)

Tests (3)

Ø Teilnote 2,3

(19)

Ø Teilnote 1,8

Produktdaten:
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i5-​8265U
Arbeitsspeicher (RAM): 8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Medion Akoya S6445 im Test der Fachmagazine

    • Konsument

    • Ausgabe: 11/2019
    • Erschienen: 10/2019
    • Produkt: Platz 2 von 11
    • Seiten: 3

    „gut“ (66%)

    „Preistipp“

    Getestet wurde: Akoya S6445 (i5-8265U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)

    „Sehr gut für Videos, Fotos und Büroanwendungen. Relativ dünn. SDD plus HDD, fast 1 Terabyte freier Speicher gesamt.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 09/2019
    • Produkt: Platz 2 von 11
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,2)

    „Preistipp“

    Getestet wurde: Akoya S6445 (i5-8265U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)

    Funktionen (30%): „gut“ (2,0);
    Display (20%): „gut“ (2,1);
    Akku (20%): „befriedigend“ (2,8);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,2);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (2,2).  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 13/2019
    • Erschienen: 06/2019
    • Produkt: Platz 9 von 12
    • Seiten: 9

    „befriedigend“ (2,60)

    Getestet wurde: Akoya S6445 (i5-8265U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD)

    „Keine 700 Euro kostet das Medion. Käufer kriegen fürs Geld ein ordentlich verarbeitetes Notebook, das die Tempoprüfungen zackig absolvierte, dabei schön kühl blieb und mit seiner SSD-/Festplattenkombi vergleichsweise viel Speicher bietet. Aber es gibt auch etwas zu meckern: Das Display nimmt es bei der Farbdarstellung nicht so genau, und die Akkulaufzeit ist ausbaufähig.“  Mehr Details

zu Medion Akoya S6445

  • MEDION AKOYA S6445, Notebook mit 15.6 Zoll Display, Core i5 Prozessor,

    Art # 2501954

  • MEDION AKOYA S6445 Notebook mit Core i5, 8 GB RAM, 128 GB & in Silber

    (Art # 2509408)

  • MEDION S6445 39,5 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz, 6 MB Intel Smart Cache) ,...

  • MEDION S6445 39,5 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz, 6 MB Intel Smart Cache) ,...

  • MEDION S6445 39,5 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz, 6 MB Intel Smart Cache) ,...

  • Medion Akoya S6445 - 512GB+1TB (MD61277) (15.60", Full HD, Intel Core i5-8265U,

    (Art # 10627885)

  • MEDION S6445 39,5 cm (15,6 Zoll) Full HD Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz, 6 MB Intel Smart Cache) ,...

  • MEDION S6445 39,5 cm (15,6 Zoll Full HD) Notebook (Intel Core i5-8265U,

    Leistungsstarker Laptop mit einem Intel Core i5 - 8265U Prozessor (1, 60 GHz, bis zu 3, 90 GHz, 6 MB Intel SmartCache) ,...

  • MEDION Akoya S6445 MD61276 39.6cm (15.6 Zoll) Notebook Intel Core i5 i5-

    MEDION Akoya S6445 MD61276 39. 6cm (15. 6 Zoll) Notebook Intel Core i5 i5 - 8265U 8GB 1024GB HDD 128GB S

  • HP ENVY x360 15-cn1002ng 39,6 cm (15,6 Zoll Full HD IPS Touch) Convertible

    Prozessor: Intel Core i5 - 8265U Besonderheiten: Ein Laptop der sich Ihnen anpasst - Nutzen Sie den Envy x360 in 4 Modi ,...

Kundenmeinungen (19) zu Medion Akoya S6445

19 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
12
4 Sterne
2
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Akoya S6445

Schicker Zu-Hause-Laptop zum Vernunftpreis

Stärken

  1. Akku mit Schnellladefunktion
  2. wertiges Aluminiumgehäuse
  3. scharfes IPS-Display mit dünnem Rand
  4. SSD in allen Ausstattungsvarianten

Schwächen

  1. keine Varianten mit dedizierter Grafikkarte

Die Preise für das S6445 gehen schon bei günstigen 699 Euro los. Für den Preis erhalten Sie bereits einen schicken und dank SSD und Core-i5-CPU flotten Laptop. Die Bauweise ist relativ flach, aber wirklich mobil ist das Notebook mit seinen annähernd 2 kg Gewicht trotzdem nicht. Die Akkukapazität fällt mäßig aus, wird aber durch die Schnellladefunktion gut kompensiert. Beim Display setzt Medion auf kontraststarke IPS-Technik, schmale Ränder und die gängige Full-HD-Auflösung. Mangels dedizierter Grafikkarte sind anspruchsvolle 3D-Anwendungen nicht die passende Beschäftigung für Medions 15-Zöller. Für den digitalen Alltag mit Social Media, Browsing, Office-Anwendungen und Co. steht aber mehr als genug Power zur Verfügung.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Medion Akoya S6445

Subwoofer fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0 mit DisplayPort, 2x USB-A 3.0, 1x USB-A 2.0, 1x HDMI 1.4, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
Bluetooth vorhanden
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung fehlt
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 36 cm
Tiefe 24,4 cm
Höhe 1,79 cm
Gewicht 1800 g

Weitere Tests & Produktwissen

Weihnachts-Schnäppchen

Computer Bild 26/2012 - Für Windows RT gibt's zwar erst rund 5000 Apps, dafür ist ein Office-Paket schon auf dem Surface installiert. Toshiba Portégé Z930-103: Der Ultrabook-Testsieger aus Heft 18/2012 wiegt nur 1,1 Kilogramm und glänzt mit hohem Tempo sowie langer Akku-Laufzeit. Zudem bleibt er schön leise. Das Display ist entspiegelt - so lassen sich Texte auch im Freien komfortabel lesen. Das Magnesium-Gehäuse wirkt edel und ist sehr hochwertig verarbeitet. …weiterlesen

Große Marken im Vergleich

Stiftung Warentest (test) 10/2019 - Nach welchen Kriterien werden Notebooks in Vergleichstests bewertet? Klassische Notebooks mit 15,6 oder 17,3 Zoll Bilddiagonale sind nach wie vor die dominierende Geräteklasse ihrer Zunft. Hier bieten die Hersteller eine schier unüberschaubare Modellvielfalt, speziell im verkaufsstarken Segment zwischen 500 und 1.000 Euro. Um da einen Überblick zu behalten, sind die Vergleichstests der renommierten Magazine ein wertvoller Entscheidungshelfer: Sie bewerten die Geräte mittlerweile vielfach nach sehr ähnlichen Kriterien, da es je nach Einsatzzweck grundlegende Qualitätsmerkmale zu beachten gibt – je nachdem, ob es sich um Multimedia-Geräte für zu Hause, Office-Modelle fürs Büro oder Gaming-Boliden für Spieler handelt. Bei ersteren liegt der Fokus auf der Vielseitigkeit der Funktionen und einem guten Display, die Office-Modelle sollten primär gute Tastaturen, eine hohe Ausdauer und Business-Extras wie Fingerabdruckscanner besitzen, und Gaming-Notebooks werden nach ihrer nackten Power bewertet. Darüber hinaus spielen bei allen Typen die Lautstärke unter Last, die Handhabung des Touchpads und oft auch die Qualität der Webcam eine Rolle. Nur wenige Magazine beschäftigen sich dagegen mit Themen wie der Erst-Installation, der Gebrauchsanleitung oder der Garantieleistung – hier werden Sie am ehesten in den klassischen Druckausgaben der großen Magazine fündig. Testeinleitung Kunden kaufen vor allem Windows-Laptops für 500 bis 1.000 Euro. Sowohl bei den kleinen als auch den großen siegt HP. Das leichteste kommt von Asus, der Preistipp von Medion.Testumfeld:Im aktuellen Vergleichstest der Stiftung Warentest wurden insgesamt 16 Notebooks zwischen 500 und 1.000 Euro miteinander verglichen, davon elf aus der 15,6-Zoll-Klasse und fünf mit einem größeren 17,3-Zoll-Display . Sieben der Notebooks aus der ersten Gruppe wurden mit „gut“ bewertet, vier mit „befriedigend“, bei den großen Geräten waren es vier „gute“ und ein „befriedigendes“. HP konnte in beiden Größenklassen den Sieg für sich verbuchen, die Dell-Modelle landeten dagegen jeweils auf den hinteren Rängen, ebenso wie Lenovo – mit Ausnahme eines einzelnen Modells im Mittelfeld. Medion konnte dagegen seine Außenseiter-Chance geschickt nutzen und sich auf den dritten Rang bei den 15,6-Zöllern vorschieben. Testkriterien waren in diesem Test konkret die Funktionalität, das Display, der Akku, die Handhabung und das Thema Vielseitigkeit. Hierbei fällt auf: In Hinblick auf den Akku schnitten bis auf ein HP alle nur mäßig gut ab, in drei Fällen gab es sogar Abwertungen in der Gesamtnote aufgrund einer zu niedrigen Ausdauer.   …weiterlesen