Medion Akoya S17402 (MD 63000) Test

(Notebook)
  • Befriedigend (2,7)
  • 1 Test
  • 04/2019
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 17,3"
  • Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
  • Prozessor-Modell: Intel Pentium Gold 5405U
  • Arbeitsspeicher (RAM): 4096 MB
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Medion Akoya S17402 (MD 63000)

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 10/2019
    • Erschienen: 04/2019
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,70)

    „Das Medion Akoya S17402 absolvierte den Testparcours, ohne groß aufzufallen. Es ist schick, aber kein Designwunder. Es ist ein durchaus potenter Arbeiter, aber kein Überflieger. Bleibt unter dem Strich ein für den Verkaufspreis von 499 Euro ordentliches 17,3-Zoll-Notebook, das den Office- und Internet-Alltag locker bewältigt.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Medion Akoya S17402 (MD 63000)

  • Medion Akoya E4253 MD61197 N5000 4GB/64GB SSD 14"FHD W10S

    Medion Akoya E4253 MD61197 N5000 4GB / 64GB SSD 14"FHD W10S

Einschätzung unserer Autoren

Medion Akoya S17402 (Pentium Gold 5405U, 4GB RAM, 512GB SSD)

Kurzatmig, aber immerhin hübsch anzuschauen

Stärken

  1. schönes Display
  2. auch unter Last stets angenehm leise
  3. in Grenzen erweiterbar (Speicher etc.)

Schwächen

  1. niedrige Akkulaufzeit
  2. Leistung reicht nicht für moderne Spiele
  3. ziemlich schwer

Das Medion Akoya S17402 (MD 63000) ist ein Notebook für den Couch- und Office-Einsatz, das ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die Leistung des Chipsatzes reicht für die alltäglichen Multimedia-Einsätze inklusive hochauflösender Videostreams mühelos aus, auch große Tabellen und andere Office-Aufgaben werden anstandslos geschluckt. Dabei wird das Gerät weder warm noch laut, gleichwohl fehlt dann in der Spitze die Power für moderne Spiele. Bemerkenswert ist für so ein einfaches Gerät die starke Darstellung: Farben sind knackig, Schriften wirken gestochen scharf und die Helligkeit ist auch für helle Büros ausreichend. Das zehrt allerdings am Akku, was dann in eher mäßigen Laufzeiten von 3 bis 3,5 Stunden resultiert. Ein Notebook für lange Sitzungstage ist das Medion nicht.

Datenblatt zu Medion Akoya S17402 (MD 63000)

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Nvidia G-Sync
fehlt
AMD FreeSync
fehlt
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Pentium Gold 5405U
Prozessor-Kerne 2
Basistakt 2,3 GHz
Grafik
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 610
Speicher
Festplatte(n) 512GB PCIe-SSD
Festplattenkapazität (gesamt) 512 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 4096 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB 3.1 Typ C mit DisplayPort, 2x USB 3.1, 1x USB 2.0, 1x HDMI out, Audiokombo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser vorhanden
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 42 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 39,9 cm
Tiefe 26,6 cm
Höhe 1,84 cm
Gewicht 2200 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Medion S6417 im Lesertest Computer Bild 12/2015 - Dieses Notebook hätte wohl jeder gern getestet: Sage und schreibe 4690 COM-PUTER BILD-Leser bewarben sich für d den exklusiven Premierentest des Medion A Akoya S6417 (COMPUTER BILD 8/2015). Z Zehn Glückliche hat die COMPUTER BILD-R Redaktion per Los ausgewählt, sie konnten d das Mittelklasse-Notebook (Preis: 799 Euro) n noch vor dem Marktstart ausgiebig im P Praxiseinsatz unter die Lupe nehmen. …weiterlesen


Triple Transformer connect 8/2014 - Die Station muss zudem zeitgleich aktiv sein - was aber kein Problem ist, denn sie ist autark tark und lässt sich sogar mit anderen Monitoren anstelle des Pads verbinden, das dann zu Hause bleiben darf. Die PCs von morgen Systeme wie das Transformer Book Trio oder auch Lenovos Yoga 2 (siehe Seite 144) sind zu mobilen Ersatz-PCs gereift. Ihr immenses Speicherangebot von 500 GB bis zu 1 Terabyte nimmt eine Hürde, die es beim Umstieg auf kleine Rechner noch zu überwinden galt; …weiterlesen


Gaming-Bolide zum Schnäppchen-Preis E-MEDIA 26/2013 - Ab 27. Dezember liegt das aufgemotzte Gaming-Notebook Erazer X7826 von Medion in den Ladenregalen. E-MEDIA hat das Gerät bereits unter die Lupe genommen. Starke Hardware. Das Notebook zeichnet sich durch einen leistungsstarken Prozessor, einen großen Full HD-Bildschirm, eine vollwertige Grafikkarte und einen großen Akku aus. Allerdings schlägt sich die umfangreiche Ausstattung auch im Gewicht nieder. …weiterlesen


Serie 9 als Lite-Version PC Magazin 11/2013 - Allerdings sind die schlanken Alu-Ultrabooks mit Intel-Prozessoren auch nicht unter 1100 Euro zu bekommen und damit für viele Käufer unerreichbar. Mit dem ATIV Book 9 Lite hat Samsung deshalb eine Sparvariante auf den Markt gebracht, die trotz Touchscreen schon für 800 Euro zu haben ist. Die Lite-Version folgt im Design den teuren Schwestermodellen, das geschwungene Gehäuse besteht aber nicht aus Aluminium, sondern aus hochwertigem Kunststoff. …weiterlesen


Ausgehebelt! SAT+KABEL 5-6/2013 - Die Einschränkung in der Nutzung funktioniert per "IP Fencing". Hinter dem Kunstbegriff verbirgt sich eine Technologie, die es erlaubt, Internet-Surfer über ihre genutzte IP-Adresse geographisch zuzuordnen. Da inzwischen mehrere Millionen Konsumenten über mobile Internet-Verträge verfügen und praktisch alle TV-Sender ihr Programm auch online ausstrahlen, können die Anbieter per Knopfdruck darüber bestimmen, welche IP-Adresskreise befugt sind und welche eben nicht. Kundenfeindlich. …weiterlesen


Überall online trotz Wifi-only PAD & PHONE 4-5/2013 (April/Mai) - Tethering Tethering bedeutet auf Deutsch "Anbinden" und beschreibt den Weg, über ein Smartphone oder Tablet mit UMTS-Unterstützung andere Geräte online zu bringen. Das Smartphone oder Tablet übernimmt dann die Rolle des Modems. Alle wichtigen mobilen Betriebssysteme unterstützen Tethering. Apple hat bereits früh diese Funktion eingeführt: Schon in iOS 3.0 waren die Geräte in der Lage, die eigene Internetverbindung mit anderen zu teilen. …weiterlesen


Nvidia Tegra revolutioniert die Welt der Minis Nvidia will mit der Tegra 600 Produktserie den Markt der IT-Mini-Produkte vom Netbook abwärts kräftig aufmischen und die Chancen dafür stehen gut. So wie vergangenes Jahr die Ausstattung mit Intel Atom-Plattformen der Verkaufsschlager schlecht hin war, wird die Einführung des kleinsten Computers auf einem Chip durch Nvidia eine kleine Revolution auslösen. Für die Hersteller war damals der niedrige Preis für das Intel Atom Board auschlaggebend und heute ist das für Nvidia nicht anders.


Produktbeschreibung

Medion Akoya S17402 (MD 63000)

Im Angebot bei Aldi Nord ab 23.04.2019.