Roamer Produktbild
ohne Note
1 Test
ohne Note
1 Meinung
Aktuelle Info wird geladen...
Ein­satz­be­reich: City, Trek­king
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Roamer

  • Roamer (42-622) Roamer (42-622)

Maxxis Roamer im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test
    Getestet wurde: Roamer (42-622)

    Leicht, spritzig beim Fahren, leicht aufgezogen – so das Fazit der Tester zum Roamer von Maxxis. Beim Pannenschutz schlägt sich ordentlich, erzielt er keine Bestwerte. Guter Touren-Allrounder. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Maxxis Roamer

  • Maxxis Reifen Roamer MTB Unisex Erwachsene, schwarz, 700 x 42 C
  • Maxxis Reifen Roamer MTB Unisex Erwachsene, schwarz, 700 x 42 C

Kundenmeinung (1) zu Maxxis Roamer

5,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
1 (100%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (100%)

5,0 Sterne

1 Meinung bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Roamer

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. geringer Rollwiderstand im Test
  2. solider Pannenschutz
  3. leicht zu montieren
Schwächen
  1. gibt etwas bessere und günstigere
Tipp: Als Alternative empfehlen wir Ihnen den rund 30 Euro teuren Platinum Protector von CST (Testsieger-Reifen im Vergleichstest 8/20 von „Aktiv Radfahren“).

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fahrradreifen

Datenblatt zu Maxxis Roamer

Einsatzbereich
  • Trekking
  • City

Weitere Tests & Produktwissen

Griffige Gummis

RADtouren - Tourenreifen im Labortest, darunter sportive Modelle für den überwiegenden Straßeneinsatz, Allrounder für jeden Untergrund und griffige All-Terrain-Gummis fürs Abseits. Getestet wurden Leichtlauf und Pannenschutz. …weiterlesen

Iceway to Hell!

Radfahren - Die eingebetteten Spikes greifen vor allem bei Eis gnadenlos zu. Wer jetzt denkt, die kleinen Studs verschleißen schnell, irrt: Hochwertige Modelle sind aus Wolframcarbid-Stahl und überstehen selbst mehrere Jahre recht unbeschadet. Allerdings liegt der Teufel im Detail: Die Reifen sollten unbedingt auf ebenem, sauberem Untergrund und am besten im Sommer oder Herbst auf mindestens 50 Kilometern eingefahren werden. …weiterlesen

Gib Gummi!

bikesport E-MTB - So finden sich bei vielen Reifen aufwändige und recht weiche Gummimischungen, sowie mehrlagige und verstärkte Karkassen. Bei Traktion und Praxiseindruck hinterlassen Conti, Kenda und Maxxis einen sehr guten Eindruck. Mit einem breitbandigen Profildesign bieten sie beste Traktion. …weiterlesen

Gemischtes Gummi

Radfahren - Wir haben kein Gewichtslimit. Für eine optimale Performance ist der richtige, auf den Fahrer abgestimmte Luftdruck entscheidend. Mehrschichtige Pannenschutzsysteme Welchen Pannenschutz soll ich wählen? Bei Trekkingrädern sollte man auf einen leichten wie starken Schutz aus einer Lage aus Aramidfasern unter der Lauffläche und einer Lage um den gesamten Reifen setzen. Für Stadträder empfiehlt sich aber ein eher einfacher Schutz aus einer mehrere Millimeter dicken Kautschukschicht. …weiterlesen

Drei auf dem dritten Weg

Procycling - Der Grund sei die fehlende Reibung zwischen Schlauch und Decke. In Sachen Gewicht sind Schlauchlosreifen ebenfalls konkurrenzfähig. Mit dem Ultremo ZX Tubeless geht Schwalbe nicht an die Grenze; seine 290 Gramm sind dennoch beachtlich. Der Bontrager R3, seit mehr als einem Jahr pannenfrei im Redaktions-Dauereinsatz, bringt sogar nur 260 Gramm auf die Waage. Hinzuaddieren muss man jeweils rund 30 Milliliter Pannenmilch, die pro Reifen fällig werden - also noch mal rund 30 Gramm. …weiterlesen

Abenteuer HAUTE ROUTE

World of MTB - Da ich den Sommer über im Wallis, dem Singletrail-Paradies schlechthin, verbrachte und Chamonix nur einen Katzensprung entfernt ist, beschloss ich, mich dieser Challenge zu stellen. Doch allein mit dem Bike, über Stock und Stein im Gebirge unterwegs, als Frau noch dazu? Warum nicht! Chamonix, hier trifft sich das Who-is-Who des Alpinismus. Ein Bergsteigermekka sondergleichen, umgeben von einem unglaublichen Bergpanorama, absolut faszinierend und einprägsam. …weiterlesen

Maxxis - High Roller 2

World of MTB - Auch der Durchschlagschutz hat überzeugt; nach vier Tagen Shuttleruns auf ligurischen Trails war kein Defekt zu verzeichnen. Die bei fast allen Maxxis-Modellen erhältliche Maxxpro-Gummimischung ist ein guter Kompromiss aus Grip und Verschleiß. Staubig-trockene Verhältnisse meistert man genauso wie nasse, glitschige Steinfelder. Das Erstaunlichste bleibt der unverschämt geringe Verschleiß des Hinterradreifens. Das alte Pofil wurde überarbeitet, um dem Pneu ein gutmütigeres Handling zu verpassen. …weiterlesen

Rollende Vielfalt

bikesport E-MTB - Mountain King hat Continental einen echten Alleskönner im Programm. Selten findet man einen Reifen, der eine ähnliche Bandbreite in seinem Verwendungsspektrum verzeichnen kann. Die vielen und relativ klein gehaltenen Profilblöcke verteilen sich homogen über die gesamte Lauffläche – er rollt wunderbar, kippt in Kurven nicht unvermittelt ab. …weiterlesen

20 Tipps um den Winter zu schlagen und weiter in die Pedale zu treten

World of MTB - Die komplexeren Profile von Reifen fürs Trockene setzen sich einfach zu, und dann rutscht man mit den zugefahrenen Reifen über den Untergrund. Rechteckige Stollen beißen sich effektiver in den Boden, wobei sich dank der größeren Abstände weniger Dreck festsetzen kann. Auf trockenen, vereisten Trails kommt es auf die Gummimischung an: Hier sorgt ein weicherer Gummi und ein etwas niedrigerer Reifendruck für einen besseren Grip. …weiterlesen