Maxi-Cosi RodiFix AirProtect im Test

(Mitwachsender Kindersitz)
  • Gut 1,9
  • 1 Test
47 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Maxi-Cosi RodiFix AirProtect

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 6

    „gut“ (1,9)

    Unfallsicherheit (50%): „gut“;
    Handhabung (40%): „sehr gut“;
    Ergonomie (10%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.  Mehr Details

zu Maxi-Cosi Rodi Fix AirProtect

  • Maxi-Cosi RodiFix AirProtect (AP) Kinder/-Autositz 15-36 kg mit Isofix,

    Der Kindersitz Rodifix AirProtect von MAXI - COSI bietet dem Nachwuchs über einen langen Zeitraum Sicherheit im Auto. ,...

  • Maxi-Cosi Rodifix AirProtect® Kindersitz

    Der Kindersitz Rodifix AirProtect von MAXI - COSI bietet dem Nachwuchs über einen langen Zeitraum Sicherheit im Auto. ,...

  • Maxi-Cosi RodiFix AirProtect (AP) Kinder/-Autositz 15-36 kg mit Isofix,

    Der Kindersitz Rodifix AirProtect von MAXI - COSI bietet dem Nachwuchs über einen langen Zeitraum Sicherheit im Auto. ,...

  • Maxi Cosi Kindersitz Rodifix AirProtect Nomad Black - schwarz

    Gruppe 2 / 3 / Ab ca. 3, 5 Jahren bis 12 Jahre (15 - 36 kg) Schnell angeschnallt mit Sicherheit immer zuerst am Ziel Auf ,...

  • Maxi-Cosi Rodifix AP Autositz - sparkling grey - Modell 2017

    Gruppe II / III 15 - 36kg (3, 5 Jahre - ca. 12 Jahre) 20% verringertes Kopfverletzungsrisiko Auch in diesem Jahr ,...

  • Dorel Maxi-Cosi Maxi-Cosi RodiFix AirProtect, Farbe: Nomad Grey

    Maxi Cosi RodiFix Air Protectab 3 Jahren bis 12 Jahre (15 - 36 kg) Der erste Kindersitz mit integrierten AirProtect ,...

Kundenmeinungen (47) zu Maxi-Cosi RodiFix AirProtect

47 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
33
4 Sterne
8
3 Sterne
2
2 Sterne
2
1 Stern
2
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Verhindert Nick- und Schleuderbewegungen dank Isofix, benötigt aber viel Platz

Stärken

  1. zusätzliche Befestigungsmöglichkeit durch Isofix-Rastarme
  2. Sitz steht stabil im Fahrzeug
  3. Sitzeinbau einfach - ob mit oder ohne Isofix
  4. sehr geringe Schadstoffbelastung

Schwächen

  1. teils schlechte Verarbeitungsqualität der Plastikschale
  2. Einstellen der Liegeposition etwas aufwendiger
  3. etwas erhöhter Platzbedarf im Fahrzeug

Sicherheit

Unfallschutz & Gurt

Klasse: Isofix-Rastarme unterbinden Nick- und Schleuderbewegungen bei diesem großen Sitz. Sie verlängern die Zeit, in der Dein Kind üblicherweise durch das Einrastsystem Isofix geschützt ist. Laut Tests ist auch die Gurtführung hier prima gelöst: Korrekt in der Fuge zwischen Kopfstütze und Seitenwangen und ohne in den Halsbereich einzuschneiden.

Komfort

Polster

Er ist angemessen gepolstert, jedenfalls für einen Sitz, dem der Hersteller zehn Jahre Einsatzzeit zuschreibt. Im Prüfbetrieb kassiert der Maxi-Cosi eine gute Note. Nutzer überzeugt er vor allem mit Blick auf die Konkurrenz: Britax-Römer beispielsweise tritt mit weniger dämpfenden Materialien und anschmiegsamen Polsterungen an.

Verstellfunktion

Um den RodiFix Airprotect auf die Größe des Kindes anzupassen, kannst Du die Kopfstütze an einem Handgriff oben am Sitz in die Höhe ziehen. Ein weiteres Plus ist der leichte Neigungswinkel, in den sich die Lehne für kleinere Nickerchen bringen lässt. Kleines Manko ist, dass Du dafür neben Geduld auch noch viel Kraft aufwenden musst.

Platzangebot

Mehr ist durchaus drin, etwa bei vergleichbaren Sitzen von Britax Römer. Doch in Relation zum Platzbedarf ist das Platzangebot erfreulich groß. Schön finden Tester und Kunden, dass die Sicht nach draußen nicht eingeschränkt ist - trotz dicker Seitenwangen, die das Kind seitlich umfangen und wie in eine weich wattierte Schutzzone aufnehmen.

Handhabung

Ein- & Ausbau

Leichtes Spiel: Mit wenigen Handgriffen steht der große, aber leichte Sitz im Auto und rastet in die Halteösen zwischen Fondbank und Lehne ein. Bei Leerfahrten kann der Autogurt unangetastet bleiben. Nur wenn Dein Kind mitfährt, musst Du ihn in die flache Öse zwischen Kopf- und Schulterstütze einfädeln. Dann sichert er Kind und Sitz gemeinsam.

Anschnallen

Scharfkantige Grate und Schalenränder, an denen Du Dich beim Entrollen des Gurtbands schneiden kannst, trüben das Bewertungsbild. Doch mit einem Trick klappt es sehr gut, wie Nutzer schreiben: Bevor Du den Gurt in die Öse am Schulterteil fädelst, solltest Du ihn so weit wie möglich herausziehen und die Gurtzunge sogleich ins Gurtschloss einrasten.

Reinigung

Sauber wird der Sitz einfach und schnell. Die Sitzschale darf mit einem milden Reinigungsmittel abgewischt und der Bezug in der Maschine gewaschen werden. Kleines Manko ist die Trocknungszeit: Elektrisches Trocknen ist ja verwehrt, damit Form und Farbe erhalten bleiben. Doch das Lufttrocknen dauert, da fordern Polster- und Stoffdicke ihren Tribut.

Materialqualität

Verarbeitung

In der Schadstoffprüfung glänzt das Modell von Maxi-Cosi. Während noch viele Kindersitze mit schädlichen Substanzen belastet sind, erzielt der RodiFix Airprotect die Bestnote in dieser Kategorie. Einziger Wermutstropfen sind teils scharfe Plastik-Außenkanten der Sitzschale, was nicht nur unschön, sondern auch gefährlich ist.

Polsterbezüge

Der Originalbezug ist kuschelig und anschmiegsam, so das Urteil der Kundschaft. Auch auf lange Sicht soll sich die weiche Textur nicht verändern - außergewöhnlich für einen oft gereinigten Langzeitsitz. Schade nur, dass der Hersteller keine Wechsel- und Sommerbezüge mitliefert. Immerhin hält er sie auf seiner Webseite in einer Zubehörliste vor.

Der Maxi-Cosi RodiFix AirProtect wurde zuletzt von Sonja am überarbeitet.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Maxi-Cosi RodiFix AirProtect

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 6 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt fehlt
Isofix oder Autogurt vorhanden
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Ausstattung
Einbaukontrolle fehlt
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung vorhanden
Flaschenhalter fehlt
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Maxi-Cosi Rodi Fix Air Protect können Sie direkt beim Hersteller unter maxi-cosi.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Batman hat versagt

Stiftung Warentest (test) 6/2016 - Als bester dieser Gruppe schneidet Hauck Varioguard Plus für Kinder bis 18 Kilogramm befriedigend ab. Er schützt zwar gut bei Unfällen, sammelt aber Minuspunkte bei der Handhabung: Es ist nicht ganz einfach, das Kind anzuschnallen. In der i-Size-Gruppe gibt es Besseres für Kinder bis 105 Zentimeter Größe. …weiterlesen