M.I.C. Dodge-AJ62B 1 Test

(Doppel-DIN-Radio)

Ø Sehr gut (1,3)

Test (1)

Ø Teilnote 1,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Features: DVD-​Lauf­werk, CD-​Lauf­werk, Blue­tooth, iOS-​Steue­rung, Frei­sprechein­rich­tung, Navi­ga­ti­ons­sys­tem
Schnittstellen & Funktionen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

M.I.C. Dodge-AJ62B im Test der Fachmagazine

    • CAR & HIFI

    • Ausgabe: 1/2014 (Januar/Februar)
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 1

    1,3; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Highlight“

    Die Zeitschrift „CAR & HIFI“ testet das M.I.C. Dodge-AJ62B und bewertet es mit der Endnote „1,3“. Das Modell begeistert die Redakteure mit seinem Androidbetriebssystem, das die Möglichkeit bietet, Apps zu nutzen – ein USB-Anschluss für den WLAN-Dongle ist außerdem vorhanden. Dank Internet und Apps lässt sich das Autoradio beliebig mit Funktionen wie z. B. Navigation erweitern und dies gefällt den Fachleuten sehr.
    Die Bedienung erfolgt laut Redaktion kinderleicht via großem Touchscreen und umliegenden Tasten. Ab Werk ist das Gerät bereits mit Radio, CD-Laufwerk, Bluetooth und diversen Ein- und Ausgängen ausgestattet und auch hierfür gibt es Lob für die Vielseitigkeit. Ein CANBUS-Interface zum Einbau in den Jeep ist im Lieferumfang zur Freude der Prüfer inbegriffen.

     Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu M.I.C. Dodge-AJ62B

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
Maximalleistung 15 W
Features
  • Navigationssystem
  • iOS-Steuerung
  • Freisprecheinrichtung
  • Bluetooth
  • CD-Laufwerk
  • DVD-Laufwerk
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
DIN-Schacht 2

Weitere Tests & Produktwissen

Hello Cuppertino

CAR & HIFI 4/2008 - Die Musik kommt ungemein durchhörbar, druckvoll und klar aus den Lautsprechern. Jan Axel Blomberg, der bis heute zweifelsohne in den Vorstand des Schlagzeugextremsportvereins gehört, trommelt sich in „A View from Nihil“ sauber aus dem restlichen Geschehen heraus. Clarion legt dem DXZ588RUSB eine Fernbedienung mit Tasten für die wichtigsten Funktionen bei In gewohnt hoher Clarion-Qualität überzeugte uns das DXZ588RUSB. Das Laufwerk klingt exzellent, die iPod-Steuerung hat man schnell im Griff. …weiterlesen

„Schöne Aussichten“ - Einstiegsklasse

CAR & HIFI 2/2006 - Dieser wahrlich gelungene Einstand macht neugierig auf die kommenden Car-Audio-Produkte der Koreaner. Auf der CAR+SOUND in Sinsheim werden wir sicher noch einiges zu sehen bekommen. Klangmaschine zum Kampfpreis CD-Tuner Pioneer DEH-30MP Pioneer genießt seit langem den Ruf, herausragend klingende Autoradios anzubieten und diese zudem mit sinnvollen Audiofeatures auszustatten, die voll auf die Anforderungen im Auto zugeschnitten sind. …weiterlesen

Erste Liga

autohifi 4/2008 - Das Hauptaugenmerk haben die Japaner bei der Entwicklung des CQ-RX 400 N offensichtlich auf Medienvielfalt gelegt, denn hier hat das Panasonic-Radio einiges zu bieten: Das CD-Laufwerk verschließt sich keinem der wichtigen Formate – MP3s, WMAs und AAC-Dateien liest es genauso selbstverständlich wie gewöhnliche Audio-CDs. Darüber hinaus können externe Zuspieler blitzschnell über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss auf der Frontplatte eingespeist werden. …weiterlesen

Autoradios mit iPod-Anschluss

iPod & more 3/2007 - Anschlussmöglichkeit für ältere Autoradios gibt es mithilfe der einfachen Verbindung KCE-422I (19 Euro). Videofreunden hilft der Adapter KCE-415I (89 Euro) weiter. Hat man keinen videofähigen iPod oder möchte nur Audio genießen, so kommt der Adapter KCA-420I (99 Euro) infrage. …weiterlesen

„Radiohead“ - DVD-Radios mit MP3

autohifi 2/2006 - An digitaler Kost verdaut der Spieler DVD-Videos, VCDs, MP3s und JPEGs – WMAs akzeptiert er nicht. Genau wie beim Blaupunkt hätte man sich noch gewünscht, dass das inzwischen recht verbreitete DivX-Format abspielbar wäre. Sei’s drum, dafür setzt das VDO klangliche Prioritäten. So geriet der Sound von CD und DVD ansprechend und angenehm. Etwas verwaschen hier und da, aber mit Top-Raumortung bei Instrumenten. In puncto Filmton gefiel der Player mit seiner dynamischen Spielweise. …weiterlesen