Gut (1,7)
7 Tests
Sehr gut (1,4)
824 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Art: Holz­koh­le­grill
Typ: Tisch­grill, Cam­ping­grill
Grill­rost-​Mate­rial: Edel­stahl
Mehr Daten zum Produkt

LotusGrill Classic im Test der Fachmagazine

  • Endnote ab 27.10.21 verfügbar

    4 Produkte im Test

    „... super schnell und leicht zu entzünden und richtig schick. Zudem gibt es die Transporttasche gleich dazu (und nette Zubehörteile wie eine Grillhaube oder den Pizzastein). ...“

  • „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 1 von 3

    „Durchdachtes Konzept: Der LotusGrill punktet mit sehr guter Bedienung, kurzer Anheizzeit und guten Grillergebnissen. Für 170 Euro eine lohnende Anschaffung, wenn man ein Gerät für Picknick oder den Balkon sucht (sehr raucharmes Verbrennen).“

  • 4 von 5 Sternen

    „Tipp“

    Platz 2 von 4

    „Dank des Lüfters glüht die Buchenholzkohle bereits in wenigen Minuten, und die Platte in der Mitte des Rosts verteilt die Hitze zufriedenstellend auf die gesamte Fläche. Wird der Lüfter zu weit heruntergefahren, nimmt die Hitze leider schnell ab.“

  • Note:2,0

    Platz 3 von 6

    „Kohlegrill, der in nur vier Minuten startklar ist. Tolle Erfindung.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Plus: Innerhalb weniger Minuten einsatzbereit; Tragetasche; wird außen nicht heiß.
    Minus: keine Gummifüße für rutschsicheren Stand; Regelung des Lüfters recht grob.“

  • ohne Endnote

    „International Barbecue Award Gold“

    12 Produkte im Test

    „Ein kompakter, kleiner Grill, der mit seiner fröhlichen Farbpalette und den durchdachten Details einfach Spaß macht - und das auch noch nach dem Grillen: Grillrost und Innenschale dürfen zum Säubern in die Spülmaschine.“

  • ohne Endnote

    „International Barbecue Award Gold“

    Platz 1 von 3

    „Genügsam, kompakt, rasche Verfügbarkeit und stimmige Details. So die einhellige Meinung der Jury. Der LotusGrill verblüfft mit nahe liegenden, eigentlich recht simplen, Details. Und dies auch noch hübsch verpackt in tollen Farben. Der eigentliche Clou ist ein batteriebetriebener Lüfter, der diesen mobilen Holzkohlegrill binnen weniger Minuten auf Betriebstemperatur bringt. ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von FIRE&FOOD in Ausgabe 2/2012 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu LotusGrill Classic

zu LotusGrill Classic

  • LotusGrill Holzkohlengrill Serie 340, Mandarinenorange, 35 x 26 x 23,4
  • Lotus Holzkohlegrill »Lotus Grill G 340 - Tischgrill - rot«, rot
  • Holzkohlegrill LotusGrill Kohlegrill Stahl Grau L (Large)
  • LotusGrill, Holzkohlegrill, Original mit USB (32 cm, Offener Grill)
  • LotusGrill G34 U Anthrazit
  • LotusGrill G340
  • LotusGrill G340 Blau Neues Modell 2019
  • LotusGrill G340 Holzkohlegrill rauchfrei, feuerrot D 32 cm
  • LotusGrill Classic Feuerrot
  • LotusGrill Series G-AN-34 Anthrazitgrau
  • LotusGrill Standard Anthrazitgrau G-AN-34P (Durchmesser 32cm) mit USB Anschluss
  • LotusGrill, anthrazit, USB, B-Ware, inkl. Kohle, Paste, Pinsel, Grillzange

Kundenmeinungen (824) zu LotusGrill Classic

4,6 Sterne

824 Meinungen (8 ohne Wertung) in 4 Quellen

5 Sterne
616 (75%)
4 Sterne
133 (16%)
3 Sterne
25 (3%)
2 Sterne
16 (2%)
1 Stern
27 (3%)

4,6 Sterne

799 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,4 Sterne

7 Meinungen bei billiger.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei eBay lesen

  • von Prometheus81

    sehr schnell Grill bereit

    • Vorteile: einfache Benutzung, handlich, durchdachte Bauanleitung
    • Nachteile: für größere Forellen nicht geeignet, etwas kleine Grillfläche, Grillrost nur zu 2/3 für Fleisch nutzbar
    • Geeignet für: schnelles Grillen, fettfreies Grillgut
    • Ich bin: gelegentlicher Griller
    Der Grill an sich ist schön und sehr handlich aufgebaut. Mit wenigen Griffen lässt er sich zusammenbauen und auch wieder zum Reinigen auseinander nehmen. Sparsam ist er auf jeden Fall. Mit einer Packung Holzkohle konnte ich bis zu 7 mal den Grill anschmeißen.
    Soviel zu den guten Seiten. Allerdings hat der Grill auch einige Nachteile! Rauchlos ist der Grill nur beim Anzünden. Sobald das Grillgut auf dem Grillrost ist raucht er so wie jeder andere Grill auch. Größter Nachteil ist dass die Kohle in der Mitte in einem Behälter konzentriert ist. Dieser Bereich wird durch eine Edelstahlplatte auf dem Grillrost abgeschirmt. Diese Platte bekommt jedoch nach kurzer Zeit eine extrem hohe Temperatur so dass alles an Grillgut was dort drauf liegt sehr schnell verbrennt während der Rest noch roh ist. Dadurch verliert man etwa ein Drittel Grillfläche die höchstens mit Behälter zum Anrichten von Beilagen zu gebrauchen ist. Jegliches Fleisch was auf dieser Grillplatte liegt ist innerhalb von 1 bis 2 minuten verbrannt. Fette und Öle die von selbst mariniertem Fleisch in den Auffangbehälter Tropfen fangen sehr leicht zu brennen an und gehen schwer wieder aus. Dadurch wird oft das Fleisch von der Flamme geküsst und bekommt eine nicht so gut schmeckende schwarze Note.
    Summa summarum ist der Grill gut um Standard Dinge wie Würstchen Steaks und Frikadellen zu grillen immer vorausgesetzt man achtet darauf dass das Grillgut nicht die mittlere Platte berührt und dass nach Möglichkeit keine Flüssigkeiten austreten.
    Antworten
  • von Marc46

    Toller Grill aber etwas mühsam zu reinigen

    • Vorteile: einfache Benutzung, handlich
    • Geeignet für: Gemüse, Fleisch, Wochenende, schnelles Grillen, fettfreies Grillgut
    • Ich bin: gelegentlicher Griller
    Wir haben das neue XL-Modell und sind total begeistert, endlich auf dem Balkon zu grillen. Sonst mit Elektogrill und da schmeckt das Fleisch eben wie aus der Pfanne. Hier schmeckt es eben mehr nach Grillen, kommt aber trotzdem nicht ganz an den herkömmlichen Holzkohle-Grill heran. Dafür kann ich durch die stark reduzierte Rauchentwicklung auf dem Balkon grillen. Ein bisschen qualmt es immer, wenn das Fleisch etwas fettiger eingelegt ist oder die Marinade nach unten tropft. Normalerweise tropft nichts auf die Kohle aber uns ist es auch schon passiert, dass es eine kleine Stichflamme gab, da das Fleisch sehr fettig war. Mit der speziellen Holzkohle für den Lotus ist es ideal, da diese schon das Qualmen verhindert. Die Verteilung der Hitze ist nicht immer gleichmäßig aber trotzdem ist das Ergebnis super. Der Hardcore-Griller wird natürlich nicht ganz zufrieden sein, aber der sollte ja auch lieber im Freien einen normalen Grill verwenden. Ich als Balkongriller oder auch mal zum Mitnehmen an den See finde den Grill top. Natürlich kann man immer was verbessern aber das ist erst die zweite Serie. Ich kann ihn nur empfehlen.
    Antworten
  • von pipeli2

    Lotus Grill

    • Vorteile: leicht zu säubern, einfache Benutzung, handlich, große Grillfläche, durchdachte Bauanleitung
    • Geeignet für: langsames Grillen, Gemüse, Fleisch, schnelles Grillen, fettfreies Grillgut
    Grillen war immer Männersache. Jetzt lebe ich allein, und hatte den viel zu wenig heiss werdenden Elektrogrill satt.
    Dieser Lotus Grill ist sensationell zum grillen auf dem Balkon und in der Wohnung. Gut, das erste mal raucht er, aber wenn man alles richtig macht nachher nicht mehr. Gebrauchsanweisung lesen ist natürlich wichtig.
    Endlich kann ich wieder gegrilltes vom Holzkohlengrill essen. Bin begeistert.
    Leicht zu reinigen ist er auch. Den Rost weiche ich immer ein wenig ein, dann geht es fast wie von selbst.
    Antworten
  • Weitere 14 Meinungen zu LotusGrill Classic ansehen
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Luft zuwe­deln über­flüs­sig

LotusGrill HolzkohlegrillJeder kennt die typische Handbewegung, die auf Grillplätzen mit schöner Regelmäßigkeit zu sehen ist, oder wird sich zumindest an sie erinnern: Menschen stehen verzweifelt um einen Grill herum und wedeln ihm mit allem möglichen Hilfsinstrumenten möglichst viel Luft zu, damit Kohle/Briketts schön durchglühen. Diese Mühe kann sich in Zukunft sparen, wer sich den Holzkohlegrill von LoutusGrill zugelegt hat. Der Grill besitzt nämlich ein Zusatzfeature, das recht ungewöhnlich ist, und zwar einen Mini-Lüfter, der wiederum dafür sorgt, dass schon kurz nach dem Anfeuern mit dem Grillen losgelegt werden kann.

Lüftungsmanagement

Der mittels einer Batterie betriebene Lüfter ist nur ein Teil des Lüftungsmanagements. Wie bei einem klassischen Grill strömt der von den Kohlen/Briketts dringend benötigte Sauerstoff über Lüftungsschlitze ins Innere, wobei der Luftstrom selbst noch zusätzlich beeinflusst werden kann, und zwar über den Regler des Lüfters. Den Benutzern steht daher eine Kontrolle des Grillvorgangs zur Verfügung, die die fehlende Höhenverstellfunktion adäquat ausgleicht.

Doppelwandige Konstruktion und eingeschlossene Kohlen

Die zweite, nicht minder clevere und attraktive Eigenschaft des Grills ist die kühl bleibende Außenwand des Gehäuses. Sie geht zum einen auf die doppelwandige Konstruktion zurück – der Kohlebehälter wird in einen zweiten „Topf“ eingesetzt – und zum anderen auf die geschlossene Form des Behälters mit der heißen Glut. Die Hitze überträgt sich nicht auf andere Bauteile, sondern nimmt ihren Weg allein nach oben zum Grillrost. Diese spezielle Konstruktion verhindert übrigens auch Asche- und Funkenflug bei Wind, einer der Gründe dafür, weswegen der LotusGrill auch als Bootgrill so beliebt ist.

Fazit

Im Schnitt benötigt der Grill 10 bis 15 Minuten Lüftereinsatz, dann steht er zum Grillen bereit – für gesellige Grillveranstaltungen auf Balkon und Terrasse perfekt, denn man kann sich währenddessen den Gästen widmen. Allzu viele Gäste dürfen es aber nicht sein, die Grillfläche schafft nicht mehr als etwa vier Personen in einem Rutsch zu verköstigen. Die sichere Handhabung ist für alle, die auf diesen Punkt großen Wert legen, für sich allein schon sicherlich ein starkes Argument, das für den Grill spricht, aber auch generell werden ihm gute Grilleigenschaften nachgesagt – sobald jedenfalls der dosierte Einsatz des Lüfters in Fleisch und Blut übergegangen ist. Für die meisten Kunden sind daher die auf den ersten Blick üppigen Anschaffungskosten für den in vielen Farben – zum Beispiel in „feuerrot (Amazon) – lieferbaren Grill von rund 140 bis 160 Euro kein Streitpunkt, über den es sich ernsthaft zu diskutieren lohne. Doch wie sich sicherlich leicht erraten lässt, sehen dies einige vollkommen anders.

von Wolfgang

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Grills

Datenblatt zu LotusGrill Classic

Überhitzungsschutz fehlt
Grillen
Art Holzkohlegrill
Typ
  • Tischgrill
  • Campinggrill
Grillrost-Material Edelstahl
Indirektes Grillen fehlt
Direktes Grillen vorhanden
Ausstattung & Funktionen
Ablagefläche fehlt
App-Anbindung fehlt
Automatikprogramme fehlt
Fettauffangschale vorhanden
Getrennte Grillflächen fehlt
Herausnehmbarer Grillrost vorhanden
Höhenverstellbare Grillplatte fehlt
Integriertes Heizelement fehlt
Integriertes Thermometer fehlt
Klappbare Seitentische fehlt
Klappbarer Grillrost fehlt
Plancha-Grillplatte fehlt
Regelbarer Thermostat vorhanden
Separate Temperaturzonen fehlt
Spritzschutz fehlt
Warmhaltefunktion fehlt
Warmhalterost fehlt
Zone zum Anbraten fehlt
Zusätzliche Brenner
Infrarotbrenner fehlt
Seitenbrenner fehlt
Spießbraten-Brenner fehlt
Technische Daten
Grillfläche Durchmesser: 32 cm
Höhe 23,4 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: G-RO-34P, G-TB-34P
Weitere Produktinformationen: An-/Ausschalter, Wärmeregler, batteriebetriebenen Lüfter

Weiterführende Informationen zum Thema LotusGrill Standard können Sie direkt beim Hersteller unter lotusgrill.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Der neueste Test erschien am .