Lomography Experimental Lens Kit Test

(Fisheye-Objektiv)
  • ohne Endnote
  • 1 Test
2 Meinungen
Produktdaten:
  • Objektivtyp: Fisheye-Objektiv, Standardobjektiv, Weitwinkelobjektiv
  • Bauart: Festbrennweite
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Lomography Experimental Lens Kit

    • c't Digitale Fotografie

    • Ausgabe: 6/2017
    • Erschienen: 10/2017
    • 7 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Wer sich auf die Möglichkeiten der drei Fun-Linsen einlässt, hat ein schönes Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten ... Doppelbelichtungen sind kinderleicht. Der Investitionsaufwand bleibt in vertretbaren Grenzen. Die Handhabung ist beim ersten Mal gewöhnungsbedürftig ...“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Lomography Micro 4/3 Lens Set

  • Lomography Experimentelle Micro 4/3 Lens Kit

    Das Lomography Experimental Lens Kit bringt analoge Vibes für deine Micro 4 3 Digicam wie zum Beispiel die Olympus Pen ,...

Kundenmeinungen (2) zu Lomography Experimental Lens Kit

2 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Lomography Experimental Lens Kit

Bauart Festbrennweite
Max. Sensorformat Micro-Four-Thirds
Objektivtyp Weitwinkelobjektiv, Standardobjektiv, Fisheye-Objektiv

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die Wahrheit über echte Objektiv-Tests SPIEGELREFLEX digital 3/2010 - Bei Kameras mit geringerer Sensor-Auflösung schneidet es noch besser ab. Angesichts der großen Anfangsöffnung sind Schwächen bei Blende 1,4 unvermeidlich. Die Nikon-Variante ist besser zentriert. CANON EF-S 2,8/60mm Maßgeblich ist auch hier die Leistung an der Canon EOS 7D mit 18 Megapixel. Auch wenn es bei weniger hoch auflösenden Kameras besser abschneidet, das Prädikat sehr gut und 4,5 Sterne gilt an allen Modellen (das entspricht der Einstufung zwischen 85-89 Punkten). …weiterlesen


Auf der Fährte von Fuchs, Wiesel und Hirsch FOTOTEST Nr. 3 (Mai/Juni 2013) - Und falls nicht, lässt sie sich durch den leichten Konverter bequem verlängern. Wegen der Möglichkeit, schlechte Lichtverhältnisse durch einen höheren ISO-Wert zu kompensieren, muss die Lichtstärke des Objektivs nicht unbedingt 2,8 oder 4 betragen. Auch 5,6 ist schon eine (dann sehr kostengünstige) Alternative. Denn Licht wird Ihnen sowieso oft fehlen, egal ob Sie ein 500mm-Objektiv mit Lichtstärke 2,8 oder 5,6 haben. Dafür sparen Sie viel Geld beim Kauf. …weiterlesen


155 scharfe OBJEKTIVE DigitalPHOTO 9/2012 - Die hohe Lichtstärke eines Objektivs kann also entscheidend die Einsatzmöglichkeiten und die kreativen Gestaltungseffekte erweitern. Der Verlängerungs-Faktor Beachten sollte Sie beim Objektivkauf auch den Crop-Faktor Ihrer Kamera. Bei APS-C liegt dieser etwa bei 1,5, bei kompakten Systemkameras bei 2, bei Vollformat-DSLRs bei 1. Multipliziert mit der aufgedruckten Brennweite des Objektivs ergibt sich die tatsächliche Brennweite. …weiterlesen


Riff-Motive mit Weitblick TAUCHEN Nr. 10 (Oktober 2012) - Aber das hat in der Praxis Grenzen, weil man kaum noch Mischlicht auf die Bilder bringt. ISO 400 kann dann eine Lösung sein. Kleine Bildsensoren sind gegenüber Randunschärfen toleranter als das Vollformat. Bei Verwendung von Weitwinkelobjektiven oder Weitwinkelzooms hinter Domegläsern sollte die Mindestblende 5,6 betragen. 5Acryl oder Mineralglas? Acryl ist weich und bekommt schon feinste Kratzer, wenn man es nur mit einem rauen Handtuch abtrocknet. …weiterlesen