• Gut 2,2
  • 1 Test
5 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Mit­tel­klasse
Displaygröße: 5,5"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Nein
Mehr Daten zum Produkt

LG X power3 im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 06/2019

    „gut“ (79%)

    Pro: die nicht so häufigen 16:9-Displaymaße sorgen für bessere Darstellung von Videos, bei denen modernere Designs sich mit schwarzen Randbalken behelfen müssen; trotz überholtem Design guter Touchscreen und Fingerabdrucksensor.
    Contra: trotz starkem Akku keine Verbesserung im Vergleich zum Vorgängermodell; altbackene Optik; Bildschirm könnte heller sein. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu LG X power3

  • LG X Power 3 32GB Dual-SIM moroccan blue Android 8.1 Smartphone

    • Farbe: blau • 1, 5 GHz Mediatek MT6750 Octa - Core - Prozessor • 13 Megapixel Hauptkamera • 13, 97 cm (5, ,...

  • LG X Power 3 32GB Android blue Android? Smartphone in blau mit 32 GB Speicher

    (Art # 90746788) Smartphone, Android? 8. 1 Oreo? , Display: 14. 0 cm (5. 5") , 13. 0 MP Kamera , CPU: 8 - ,...

  • LG X Power 3 (32GB, Blue, 5.50", Dual SIM, 13MP)

    (Art # 11264025)

  • LG X Power 3 32GB Schwarz Dual-SIM

    Display: 5, 5 Zoll | Auflösung: 1280 x 720 px | Rück - u. Frontkamera: 13 u. 5 MP | Interner Speicher: ,...

  • LG X power3 LMX510EW - Smartphone - Dual-SIM - 4G LTE - 32GB - microSDXC slot -

    (Art # 4775140)

  • LG X power3 Smartphone blau

    Telefon & Navigation > Mobile > SmartphonesAngebot von Euronics XXL Döbeln

Kundenmeinungen (5) zu LG X power3

5 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

LG X Power III

Veraltete Funk- und Anschlusstandards trüben die Begeisterung

Stärken

  1. lange Akkulaufzeit
  2. Weitwinkel-Selfies mit automatischem Auslöser

Schwächen

  1. grob auflösendes Display
  2. veraltete WLAN-Standards
  3. keine LED für Benachrichtigungen mehr
  4. kein USB Type C

Das LG X power3 ist ein insgesamt sehr unauffälliges Smartphone an der Grenze zwischen Einsteiger- und Mittelklasse, das vor allem für die anspruchslose Alltagsnutzung gedacht ist. Es bietet eine ausreichende Leistung für die meisten Apps jenseits von aufwendigen 3D-Games, hat einen namensgebenden, großen Akku mit 4.500 mAh Nennladung und fokussiert sich ansonsten auf Nutzergruppen, die gerne mit Selfies experimentieren. Entsprechend ist eines der Schlüsselmerkmale auch die 120°-Weitwinkellinse der Frontkamera, dank der ganze Personengruppen aufs Foto passen anstatt mit Mühe und Not zwei wie bei anderen Geräten. Praktisch ist in diesem Zusammenhang auch der automatische Auslöser, sowie ein Gesicht scharf erfasst wird. Weniger scharf sind leider das Display und die veralteten Funkstandards.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LG X power3

Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1280 x 720 (16:9 / HD)
Pixeldichte des Displays 267 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1.920 x 1.080 Pixel
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Frontkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Octa Core
Prozessor-Leistung 1,5 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM fehlt
Dual-SIM fehlt
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 4500 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen vorhanden
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 78,1 mm
Tiefe 8,9 mm
Höhe 154,7 mm
Gewicht 171 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema LG X Power III können Sie direkt beim Hersteller unter lg.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Heißer Herbst

connect 11/2012 - Scharfe Darstellung Richtig Spaß macht auch der 4 Zoll große Bildschirm, der Inhalte mit 480 x 854 Pixeln praxistauglich und schön scharf auflöst. Der Touchscreen des Sony Xperia J reagiert ziemlich zügig, wenngleich nicht immer ganz zuverlässig. Der Qualcomm-Prozessor ist ein Einkerner und taktet mit einem Gigahertz. Bei schnell aufeinanderfolgenden Eingaben gerät er zwar ein wenig ins Stocken, was im Smartphone-Alltag aber kaum stört. …weiterlesen

Greif zu!

connect Freestyle 4/2013 - Die Akkulaufzeit des Lumia 520 fällt mit 4:40 Stunden im Mischbetrieb sehr gut aus, Akustik und Funkeigenschaften liegen auf gutem Niveau. Samsung Omnia W Das Omnia W ist ein Windows-7.5-Phone, das sich nicht auf Windows Phone 8 updaten lässt. Wer damit leben kann, bekommt ein Smartie mit 3,7-Zoll-Display und einem Betriebssystem mit sehr guter Integration sozialer Netzwerke. Im Test überzeugten vor allem die gute Verarbeitung und das kompakte Format. …weiterlesen

Roboter an die Macht

SFT-Magazin 10/2012 - Was utopisch klingt, macht Huawei mit dem Ascend Y200 schon zum zweiten Mal wahr. Bereits im letzten Jahr brachte der chinesische Hersteller mit dem Ideos X3 ein 100-Euro-Handy auf den Markt, in diesem Jahr folgte mit dem Y200 der zweite Streich. Wie schon beim Vorgänger hält sich die Hardware-Ausstattung in Grenzen, aber damit muss man bei diesem Preis einfach leben. …weiterlesen

Flachbildschirme

Computer Bild 14/2011 - Lob verdient die neue Bedienoberfläche „HTC Sense 3.0“: Damit sind wichtige Funktionen auch bei aktivierter Tastensperre direkt und ohne nerviges Rumgetippe erreichbar. Zudem lassen sich die wichtigen Infos zu allen Kontakten blitzschnell abrufen: Geburtstag, ausgetauschte SMS und E-Mails sind mit einem Fingertipp erreichbar. Außerdem gibt’s 3D-Effekte für den Startbildschirm und Profi-Funktionen wie Termin-Einladungen aus dem Kalender. …weiterlesen

„Aura von Luxus“ - Multimediahandys

Stiftung Warentest (test) 5/2009 - Aber auch die schlechtesten stammen von Nokia: Beim 3600 Slide und beim 7610 Supernova sind bei leisen Musikpassagen lästige Störgeräusche zu hören. Den zweiten Platz unter den Musikspielern teilen sich das Nokia N79 und N85 mit dem Sony Ericsson W902. Interessantes Ausstattungsdetail: Beide Nokias haben UKW-Sender, mit denen man MP3-Musik drahtlos vom Handy aufs Autoradio bringen kann. Nur wenige Einfachhandys Auf der Strecke bleiben bei all dem die Einfachhandys ohne viel Schnickschnack. …weiterlesen