ohne Note
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Leicht­kraf­trol­ler
Hub­raum: 124,7 cm³
Ver­brauch: 2,8 l/100 km
Höchst­ge­schwin­dig­keit: 95 km/h
Mehr Daten zum Produkt

Lambretta V125 Special im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    9 Produkte im Test

    „... Der Zweizylinder nutzt das Machbare zwar nicht aus, läuft aber kernig und untermauert damit des seit jeher sportiven Anspruch der Lambretta. Das ändert nichts an den großzügigen Platzverhältnissen vor allem für den Piloten. Eine ausgewogene, nicht übertriebene Agilität bestimmt das Fahren, wohl assistiert von der exakt dosierbaren Kombibremse. Kleine Lässlichkeit ist dagegen das etwas knapp bemessene Helmfach ...“

Passende Bestenlisten: Motorroller

Datenblatt zu Lambretta V125 Special

Allgemeine Daten
Typ Leichtkraftroller
Modelljahr 2019
Straßenzulassung vorhanden
Motor
Motortyp Verbrennungsmotor 4-Takt
Hubraum 124,7 cm³
Leistung in kW 7,5
Leistung in PS 10,1
Höchstgeschwindigkeit 95 km/h
Verbrauch 2,8 l/100 km
Fahrwerk
Radtyp Kleinradroller
Radgröße vorn 12 Zoll
Radgröße hinten 12 Zoll
Abmessungen
Tankinhalt 6 l
Gewicht vollgetankt 140 kg

Weiterführende Informationen zum Thema Lambretta V-Special 125 können Sie direkt beim Hersteller unter lambretta.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

300

MOTORETTA - Dabei läuft der Motor stets rau, aber nicht unkultiviert - entsprechend der bekannt eckigen Kawasaki-Philosophie. Die Basisdaten des Fahrwerks - verhältnismäßig kleine Räder mit 14 Zoll vorn und 13 hinten - machen den J300 sehr agil. Der relativ lange Radstand besorgt die notwendige Fahrstabilität. Souverän und folgsam huscht der J300 über gewundene Asphaltpfade, meistert auch enge Radien problemlos und erfreut mit einem großen Lenkeinschlag, der das Wenden erleichtert. …weiterlesen

Zehn Top-Roller für jeden Typ

Guter Rat - Auch die Markenhersteller brachten billigere Modelle. Was sie taugen Der Roller von Real-Markt kostete Thorsten Abraham nur 899 Euro. Und jede Menge Nerven: Nach 260 Kilometern riss der Gaszug, wenig später knickte beim Aufpumpen das Ventil ab, und nach einem Jahr hatte der Scooter einen Kabelbrand. »Noch dazu war meine Garantie verfallen, weil ich einmal 40 Kilometer zu spät zur Inspektion kam«, so der 34-jährige Beamte. Abraham hatte die Nase voll und kaufte sich einen preiswerten Markenroller. …weiterlesen