LaCie Mobile SSD 1 Test

(Externe USB-C-Festplatte)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: SSD
USB 3.0: Ja
Strom per USB-Anschluss: Ja
Mehr Daten zum Produkt
Produktvarianten
  • Mobile SSD (1 TB)
  • Mobile SSD (2 TB)
  • Mobile SSD (500 GB)

LaCie Mobile SSD im Test der Fachmagazine

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2019
    • Erschienen: 07/2019
    • 4 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Mobile SSD (1 TB)

    „Plus: kompakt; schnell; gute Software.
    Minus: relativ scharfe Kanten.“  Mehr Details

zu LaCie Mobile SSD

  • Lacie externe SSD USB C 500GB STHM500400

    Die LaCie Mobile SSD bietet High - Speed - Leistung, damit Sie Ihren Workflow auf Aufgaben und auf dem richtigen Stand ,...

  • LaCie Mobile SSD 1TB High Performance Externe SSD USB-

    Die LaCie Mobile SSD bietet High - Speed - Leistung, damit Sie Ihren Workflow auf Aufgaben und auf dem richtigen Stand ,...

  • Lacie 1TB Handy SSD Hochleistung Externe SSD Usb-C USB 3.0 STHM1000400

    Lacie 1TB Handy SSD Hochleistung Externe SSD Usb - C USB 3. 0 STHM1000400

Einschätzung unserer Autoren

Mobile SSD

Elegante, aber technisch nur durchschnittliche USB-SSD

Stärken

  1. klein und leicht
  2. guter Gigabyte-Preis für eine externe SSD
  3. hohe Maximalkapazität (2 TB)

Schwächen

  1. nur USB-3.0-Tempo

Die mobile SSD von Lacie kommt in einem kantig-modernen Gehäuse daher und ist wahlweise mit 500 GB, 1 TB oder 2 TB Speicher erhältlich. Gerade die beiden größeren Varianten sind eine gute Wahl, wenn Sie gleichzeitig einen schnellen externen Speicher und reichlich Speicherplatz benötigen. Die 1-TB-Version kostet rund 200 Euro und hat somit ein gutes Preis-Speicherplatz-Verhältnis – zumindest im Vergleich zu anderen externen SSD-Festplatten. Da kein zusätzliches Netzteil erforderlich ist und das Gehäuse klein und leicht ausfällt (rund 100 g), kann die SSD problemlos in der Tasche oder gar in der Jacke mitgeführt werden. Die USB-Geschwindigkeit ist nur auf USB-3.0-Niveau, was die Lese- und Schreibraten etwas einschränkt. Schneller als eine Magnetfestplatte arbeitet sie allemal.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu LaCie Mobile SSD

Leistung & Speicherplatz
Typ SSD
Geschwindigkeit
Maximale Leserate 540 MB/s
Maximale Schreibrate 540 MB/s
Schnittstellen
USB vorhanden
USB-Geschwindigkeit
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 vorhanden
USB 3.1 fehlt
USB-Anschluss
USB-A fehlt
USB-C vorhanden
Micro-USB fehlt
Weitere Schnittstellen
WLAN fehlt
Speicherkartenleser fehlt
Thunderbolt fehlt
Stromversorgung
Strom per Netzteil fehlt
Strom per USB-Anschluss vorhanden
Akkubetrieb fehlt
Robustheit & Garantie
Garantiezeit des Herstellers 3 Jahre
Robustheit
Wasserdicht fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Abmessungen & Gewicht
Formfaktor 2,5"
Breite 7,84 cm
Höhe 0,9 cm
Tiefe 9,84 cm
Gewicht 100 g

Weiterführende Informationen zum Thema LaCie Mobile SSD können Sie direkt beim Hersteller unter lacie.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Flotter Flash-Speicher für unterwegs

PC Games Hardware 9/2017 - Thunderbolt 3 ist am Blitzsymbol neben der Buchse zu erkennen. Nicht nur bei externen HDDs, sondern auch bei aktuellen externen SSDs ist lediglich USB 3.0 Stand der Dinge. Manch neues Modell, etwa die hier getestete WD My Passport, gibt zwar an, USB 3.1 Gen 2 zu nutzen, jedoch sind die Datenraten auch hier auf 3.0-Niveau. Lassen Sie sich daher nicht von Typ-C-Buchsen oder "3.1"-Aufdrucken täuschen. …weiterlesen

Daten liegen in der Luft

E-MEDIA 20/2013 - E-MEDIA hat sechs verschiedene Modelle getestet und sich angesehen, wie rasch man sie in Betrieb nehmen kann und wie gut sie funktionieren. Mobil mit Hilfe von Akku und WLAN. Neben dem WLAN-Modul ist der integrierte Akku die wichtigste Komponente einer Funk-Festplatte. Erst diese beiden machen sie für den mobilen Einsatz wirklich tauglich. Bei den getesteten Modellen liegt die Akkulaufzeit zwischen vier und zehn Stunden. Das reicht locker aus, um zwei Spielfilme am Stück zu streamen. …weiterlesen

Sicher ist sicher

E-MEDIA 5/2013 - Zu finden ist der Dateiversionsverlauf in der Systemsteuerung unter System und Sicherheit. Als erster Schritt muss ein Laufwerk für die Sicherung ausgewählt werden. Das kann entweder eine externe oder eine zweite interne Festplatte sein. Partitionen auf der Systemplatte werden nicht zur Auswahl angeboten. Unter dem Punkt Erweiterte Einstellungen lassen sich das Sicherungsintervall sowie die Vorhaltezeit für die Backup-Dateien festlegen. …weiterlesen