• ohne Endnote
  • 1 Test
  • 28 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
28 Meinungen
Kapazität Wassertank: 1,4 l
Mehr Daten zum Produkt

Krups Nespresso Maestria XN 8006 im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „EcoTopTen-Empfehlung 2014“

    32 Produkte im Test

Kundenmeinungen (28) zu Krups Nespresso Maestria XN 8006

3,2 Sterne

28 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
15 (54%)
4 Sterne
7 (25%)
3 Sterne
1 (4%)
2 Sterne
2 (7%)
1 Stern
3 (11%)

3,2 Sterne

28 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Krups Nespresso Maestria XN8006

Schluss mit Plas­tik!

Kapselmaschine Krups Nespresso Maestria XN 8006Die meisten Kapselmaschinen haben einen Gehäusekörper aus Plastik, allenfalls verschönern Applikationen aus Metallplatten das Gerät und verleihen ihm eine gewisse edle und hochwertige Anmutung. Nicht so die XN 8006 aus der Nespresso-Maestria-Serie von Krups. Sie besteht aus Aluminium und macht daher Schluss mit Plastik. Und da die Brühgruppe mit der bewährten Nespresso-Technik arbeitet, gilt sie für viele als erste Wahl unter den Kapselmaschinen, wenn Espresso das bevorzugte Lieblingsgetränk ist.

Hoher Brühdruck

Verantwortlich dafür ist der hohe Brühdruck von – laut Hersteller – bis zu 19 bar, der es erst möglich macht, das Wasser kräftig durch die Kapseln zu pressen und einen guten Espresso zu produzieren. Dieser hohe Druck ist der entscheidende Unterschied zu einer Kaffee-Padmaschine, die lediglich einen Druck von bis zu 2 bar aufbauen kann – andernfalls würde das Pad reißen. Der Espresso wiederum kann bei der Krups noch der gewünschten Tassenfüllmenge angepasst werden. Sowohl für die Normal- als auch für die Lungo-Version stehen dafür fünf Stufen zur Verfügung. Nach dem Aufbrühen wird die Kapsel in einen Auffangbehälter befördert – nicht bei jedem Modell ist dieser Service selbstverständlich. Er fasst zwischen 10 bis 14 Kapseln. Die Abstellfläche für die Tasse wiederum kann hoch- und heruntergeklappt und damit der Größe angepasst werden. Eine Milchschaumdüse mit einem flexiblen Gelenk erlaubt die Herstellung von Cappuccino & Co. Allerdings kann die Krups nur entweder Kaffee brühen oder die Milchdüse mit heißem Dampf versorgen. Wer beide Zutaten gleichzeitig herstellen möchte, sollte einen Blick auf das Schwestermodell Gran Maestria werfen, bei der ein separater Milchaufschäumer auf die Grundplatte montiert ist. Zudem besitzt die „Gran“-Version eine Spülvorrichtung, mit der die Tassen mittels heißem Wasser vorgewärmt werden können.

Fazit

Espresso aus Kapseln spaltet die Gemüter der Espresso-Liebhaber – letztendlich jedoch läuft die Entscheidung auf eine reine Geschmacksfrage hinaus. Fakt ist auf jeden Fall, dass das Nespresso-System für nicht gerade wenige als Nonplusultra unter den Kapselmaschinen gilt, vor allem für Espresso, und auch große Teile der Fachpresse stimmen diesem Urteil zu, wie etwa das Testergebnis für die Gran-Version der Maestria, die Krups Nespresso XN 8105, belegt, die einen großen Vergleich nahezu aller Kapselsysteme für sich entscheiden konnte (ETM Testmagazin 3/2013, Testergebnisse). Wer allerdings nicht nur guten Espresso genießen möchte, sondern auch das Auge mit einer hochwertigen Maschine aus Metall erfreuen, muss tief in die Tasche greifen. Die „Gran“-Version schlägt nämlich mit 460 bis 500 EUR (Amazon) zu Buche, die Version ohne Milchschäumer und Tassenvorwärmer immerhin noch mit rund 370 EUR (Amazon).

Datenblatt zu Krups Nespresso Maestria XN 8006

Max. Tassen pro Brühvorgang 1
Bedienung über Display fehlt
Milchschaum Von Hand über Dampfdüse
Technische Daten
Kapazität Wassertank 1,4 l
Ausstattung
Abnehmbarer Wassertank vorhanden
Höhenverstellbarer Auslauf vorhanden
Kaffeestärke einstellbar fehlt
Tassenfüllmenge einstellbar vorhanden
Abschaltautomatik vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Krups Nespresso Maestria XN8006 können Sie direkt beim Hersteller unter krups.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Kaffeemaschinen

EcoTopTen 6/2014 - Testumfeld:Im Ressort „Kleine Haushaltsgeräte“ präsentiert EcoTopTen eine Marktübersicht über 33 Kaffeemaschinen, von denen 20 Kapsel- und 12 Vollautomaten waren. Um in die Übersicht aufgenommen zu werden, mussten die Geräte unter anderem eine Abschaltfunktion besitzen, deren Länge werkseitig oder durch den Benutzer einstellbar ist. Weiterhin durfte der Verbrauch im Stand-by-Modus nicht mehr als 1 Watt und im Bereitschafts-Zustand bei den Portionsmaschinen höchstens 30 Wh und bei den Vollautomaten höchstens 35 Wh betragen. Aufs Jahr gerechnet sollte der Energieverbrauch den Wert von 50 kWh nicht übersteigen. Lag bereits ein Urteil der Stiftung Warentest vor, musste dieses mindestens die Note „gut“ sein. Zusätzlich betrachtete EcoTopTen in der Produktübersicht klimarelevante Emissionen, jährliche Gesamtkosten (anteiliger Anschaffungspreis und jährliche Betriebskosten) sowie folgende Qualitätskriterien: Energieverbrauch pro Jahr, Leistungsaufnahme im Stand-by-Modus, Abschaltverzögerung, variable Getränkeintensität, Reinigungs- und Entkalkungsautomatik und Zubereitung eines Milchmischgetränkes. Hinweis: EcoTopTen bewertet Produkte auf Basis von Herstellerangaben und eigenen Recherchen. Für jede Produktgruppe gelten strenge EcoTopTen-Mindestkriterien, die die Produkte erfüllen müssen, um empfohlen zu werden. …weiterlesen