Kreidler Vitality Eco 3 Freilauf (Modell 2016) Test

(Fahrrad)
Vitality Eco 3 Freilauf (Modell 2016) Produktbild
  • Gut (2,5)
  • 2 Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: E-Bike, Citybike
  • Gewicht: 24,5 kg
  • Rahmenmaterial: Aluminium
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
Vitality Eco 3 Freilauf - Shimano Nexus Inter 7 (Modell 2017)

Tests (2) zu Kreidler Vitality Eco 3 Freilauf (Modell 2016)

  • Ausgabe: 7/2016
    Erschienen: 06/2016
    Produkt: Platz 5 von 15
    Seiten: 9

    „gut“ (2,5)

    „Komfortables Pedelec. Gut ausbalanciertes, wendiges Elektrofahrrad. Es fährt sich am Berg etwas träge. Der Akku ist in nur drei Stunden voll geladen.
    Akku am Rad laden. Der Akku hinter dem Sattelrohr lässt sich schwer aus- und einbauen. Der Seitenständer ist bei beladenem Rad wenig stabil. Ein feiner, ungefährlicher Anriss an der Sattelstütze wertet das Rad etwas ab.“

  • Ausgabe: 7/2016
    Erschienen: 06/2016
    Produkt: Platz 5 von 14
    Seiten: 4

    „gut“ (60%)

    Praktische Prüfung (40%): „gut“;
    Antriebssystem und Reichweite (20%): „gut“;
    Handhabung (20%): „gut“;
    Technische Prüfung (20%): „durchschnittlich“;
    Schadstoffe in den Griffen (0%): „sehr gut“.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Kreidler Vitality Eco 3 Freilauf (Modell 2016)

  • Vitality Eco 10, 8-Gang, Bosch-Active Line Plus Mittelmotor,

    Vitality Eco10 Nexus 8 - Gg RT, Active plus, Disc SICHERHEIT PLUS FAHRSPASS GARANTIERT Das besonders alltagstaugliche ,...

Datenblatt zu Kreidler Vitality Eco 3 Freilauf (Modell 2016)

Ausstattung Fahrradständer, Gepäckträger, Lichtanlage, Schutzblech
Bremsentyp Felgenbremse
Felgengröße 28 Zoll
Geeignet für Damen, Herren
Gewicht 24,5 kg
Modelljahr 2016
Motor-Typ Mittel-Motor
Motorleistung 250 W
Rahmenmaterial Aluminium
Schaltgruppe Shimano Nexus Inter 7
Schaltung Nabenschaltung
Typ Citybike, E-Bike

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Härtetest test (Stiftung Warentest) 7/2016 - Sie kosten so viel wie Motorroller, da sollten sie sicher und solide sein - wie die sieben Guten im Test. Wer mit dem Pedelec - übrigens ein Kunstwort aus Pedal Electric Cycle - unterwegs ist, muss kein Leistungssportler sein, um lange Strecken und Steigungen zu meistern. Mit Decathlon, Flyer, Kalkhoff, Kreidler, KTM, Raleigh und Victoria fahren Pedaleure insgesamt gut. Sie boten im Test Akkureichweiten um 60 Kilometer, Raleigh und KTM etwa 80. …weiterlesen


Flotte Alltags-Knirpse ElektroRad 1/2013 - Alle drei Kompakträder haben den Bosch-Mittelmotor als Antrieb an Bord, die Preise reichen von 2.499,- Euro für das MH7 bis zu 3.999,- Euro für das Kendu. Außerdem steuert Bernds, der Spezialist für individuelle Fahrradlösungen, ein elektrisches Faltrad bei, das mit Ansmann-Frontmotor, Karbonriemen und seit neuestem mit Nuvinci Harmony-Schaltung zu haben ist. breite reiFen, gute bremSen Insgesamt haben sich alle Testräder sehr gut geschlagen. …weiterlesen