WorldTraveller-S - Rohloff Speedhub (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Rei­se­rad
Gewicht: 16,24 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Koga WorldTraveller-S - Rohloff Speedhub (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • Note:1,3

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Punkten

    Platz 3 von 9

    „... Schöne Lösungen an dem sehr sauber verarbeiteten Alurahmen mit lebenslanger Garantie sind der ins Steuerrohr integrierte Lenkanschlag, das Exzenter-Tretlager für die Riemenspannung und natürlich die kogatypische Geometrie: Das World Traveller läuft wie an der Schnur gezogen geradeaus und zieht mit Gepäck so unbeirrbar seine Bahn wie die Besten im Test. ...“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Koga WorldTraveller-S - Rohloff Speedhub (Modell 2016)

Ausstattung
  • Riemenantrieb
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Rahmenschloss
  • Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Reiserad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 16,24 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss vorhanden
Riemenantrieb vorhanden
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Rohloff Speedhub
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Koga WorldTraveller-S - Rohloff Speedhub (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter koga.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Goldene Mitte

Procycling 4/2014 - Mit gut siebeneinhalb Kilo zeigt das Granfondo ein klassenübliches Gewicht, die gefühlte Steifigkeit bewegt sich im Bereich des Üblichen. Für den hohen Komfort muss man beim BMC also keine Nachteile in Kauf nehmen. Cannondale SuperSix Evo Red Schlank und sportlich Mit dem Evo Red stellt Canondale seine kompromisslose Rennmaschine in einer bezahlbaren Version vor. …weiterlesen

First Rides II

World of MTB 12/2012 - Wo das AMS 150 noch immer tourenlastig und ausgeglichen ist, da kommt das neue Stereo wesentlich aggressiver daher. Den superleichten Rahmen, gepaart mit der hochwertigen Ausstattung, spürt man beim Klettern deutlich. Kein anderes 160-mm-Bike ist momentan so leicht. Bergab mag es das Stereo schnell und gerne auch verblockt. Die Fox-Federelemente reagieren schluckfreudig auf Unebenheiten, doch auch hier gilt wieder: Sportliche Fahrer bevorzugen die Traileinstellung am Fox-Federbein. …weiterlesen

Neues und Bewährtes

velojournal 4/2009 - Weniger als 100 Firmen mit 20 oder weniger Mitarbeitenden beteiligten sich 2009 an der Aktion, obwohl die Gebühr für dieses Segment auf 100 Franken halbiert wurde. Ein weiterer Versuch ist das Pilot-Projekt «Gemeinde +», bei dem kleinere Gemeinden pauschal für die kleinen Betriebe auf ihrem Gebiet die Gebühr übernehmen. Immerhin 14 Gemeinden konnten für dieses Angebot gewonnen werden. …weiterlesen

PR Touren

bikesport E-MTB 6/2008 - Mit vielen zusätzlichen Extras wie Rückholservice, Verpflegungspaketen für unterwegs und vielem mehr punkten die Tiroler Mountainbike-Betriebe ebenfalls. Biker in geheimer Mission Da Kontrolle besser ist als Vertrauen, ist der Mystery Biker in Tirol ständig in geheimer Mission unterwegs und kontrolliert, ob die Qualitätskriterien auch zu 100 Prozent eingehalten werden. Der Mystery Biker ist ein echter Vollblut-Mountainbiker und weiß, worauf es ankommt! …weiterlesen

Jetzt zugreifen!

ElektroRad Einsteiger-Spezial 1/2017 - In unseren Kaufberatungen auf den Bühnen diverser Messen beantworten wir diese vom Publikum stets gestellte Frage so: "Investieren Sie in Qualität. Denn Sie werden mit Ihrem E-Bike mehr unternehmen und mehr erleben, als Sie sich heute vorstellen können. Wenn Sie 2500 Euro ausgeben können, dürfen Sie auch sicher sein, dass nicht nur das Antriebssystem den erhöhten Anforderungen gewachsen ist, sondern auch das Fahrrad! …weiterlesen

Wunderbar variabel

aktiv Radfahren 1-2/2014 - Bei der Federgabel bietet das verbaute Modell mit die beste Performance im Test. Die Reifen sind durch die schnelle Karkasse eine gute Wahl für schnelle Ausfahrten und auch Abseits befestigter Wege top. Simplon Silkroad CPR Im Carbonbereich zählt Simplon zu den Pionieren im High-End-Sektor. Das Modell Silkroad gibt es in zahlreichen Aufbaumöglichkeiten vom spartanischen Crossrad (im Test) bis hin zum voll ausgestatteten Reiserad. …weiterlesen