Gut (2,0)
3 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Sport­art: Ski, Wan­dern, Berg­stei­gen
Typ: Ther­mo­ja­cke
Geeig­net für: Her­ren, Damen
Ein­satz­be­reich: Win­ter, Früh­jahr/Herbst
Eigen­schaf­ten: Packa­way, Gefüt­tert, Reflek­tie­rend, Schnell­trock­nend, Elas­tisch, Was­ser­ab­wei­send
Mate­rial: Poly­es­ter
Mehr Daten zum Produkt

Klättermusen Alv Jacket im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „Top-Tipp Details“

    12 Produkte im Test

    „Leichte, ordentlich wärmende Isolationsjacke ohne Kapuze. Ein schräger Zwei-Wege-Reißverschluss verhindert Abrieb am Kinn. Praktische Schlaufe zum Befestigen von Handschuhen auf der Innenseite der Jacke. Im Schulterbereich abriebfestes Material.“

  • „gut“

    Platz 4 von 10

    „... Die Jacke fällt eher groß aus. Die Alv ist komplett winddicht und damit auch als 3. Lage gut zu nutzen. ... Die Tester wünschten sich einen Kragen, der besser schließt. Die nur leicht überlappende Konstruktion des eh schon niedrig geschnittenen Kragens ist sehr luftig. Die Armbündchen sind eher eng. Je nach Handgröße und Jackengröße tut man sich schwer, die Jacke auszuziehen.“

  • ohne Endnote

    12 Produkte im Test

    „... Für eine optimale Wärmeleistung haben die Skandinavier die Steppnähte auf ein Minimum reduziert und durch den körperbetonten Schnitt lässt sich die Alv auch gut unter einer Hardshell tragen. Die beiden großen Fronttaschen sind extra hoch platziert und somit auch mit einem Rucksack auf dem Rücken gut zugänglich. ...“

Testalarm zu Klättermusen Alv Jacket

zu Klättermusen Alv Jacket

  • Klättermusen Damen Alv Jacke, Raven, S

Passende Bestenlisten: Funktionsjacken

Datenblatt zu Klättermusen Alv Jacket

Sportart
  • Bergsteigen
  • Wandern
  • Ski
Typ Thermojacke
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Einsatzbereich
  • Frühjahr/Herbst
  • Winter
Eigenschaften
  • Wasserabweisend
  • Elastisch
  • Schnelltrocknend
  • Reflektierend
  • Gefüttert
  • Packaway
Material Polyester
Gewicht 334 g
Produkthinweise Recycling-Materialien

Weiterführende Informationen zum Thema Klättermusen Alv Jacket können Sie direkt beim Hersteller unter klattermusen.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Natur trifft auf Synthetik

Wanderlust - Auch die kälteren Monaten eines jeden Jahres, vom Herbst beginnend bis in den März hinein, bieten wettermäßig wundervolle Wandertage. An einem sonnigen Herbsttag durch die Natur zu wandern ist wunderbar. So lässt sich das "Indian Summer Feeling" auch in Deutschland genießen. Ich persönlich schnüre noch lieber an einem knackig kalten, jedoch sonnigen Wintertag meine Wanderschuhe und gehe raus in die Natur. …weiterlesen

Dampf ablassen

ALPIN - Mit der Quasar von La Sportiva ist eine Jacke im Rennen, die 350 Euro kostet, mit der Meron von Mammut eine andere, für die man 530 Euro hinlegen muss. Das Schöne bei den Hardshells: Der Kunde hat heutzutage die Wahl zwi schen verschiedenen Membranen. Mem branen sind die "Folien", die schlussend lich den Regen draußen halten und den Wasserdampf durchlassen. Früher war das fast immer Gore. Heute finden sich schon etliche andere Membranen, auch im hochpreisigen Segment. …weiterlesen

Die Vielseitigen

Wanderlust - Damit wäre man auch direkt bei den Vorzügen einer Softshelljacke: Sie ist leicht und komfortabel, dabei je nach Jacke robust und atmungsaktiv. Die Auswahl an Jacken erscheint indessen schier unermesslich zu sein. Für welche Jacke man sich letztlich entscheidet, hängt von der Art der Aktivität und den äußeren Bedingungen ab, unter denen diese "ausgeführt" wird. Nachfolgend nun ein paar Fakten, die beim Kauf einer Softshelljacke bei der Entscheidungsfindung helfen sollen. …weiterlesen

Ein Hauch von Nichts

ALPIN - Fast alle Hersteller versuchen, mittelfristig von dieser Art der Imprägnierung wegzukommen. Noch ist die Performance von den "ökologischen" DWRs aber oft nicht auf dem Niveau, wie man es bisher kennt. Gut abgeschnitten haben bei unserer Überprüfung der DWRs die Modelle von Berghaus, Montane, Rab und Vaude. Probleme haben alle Jacken dann mit der DWR, wenn die Außenseite mechanisch beansprucht wird (Rucksackträger). …weiterlesen

Praxistest 2017, Teil 2: Mittelschwere Softshelljacken mit Kapuze

Wandermagazin - Die Ärmelbündchen sind per Klett individuell einstellbar. Es kommt übrigens ein Klett zum Einsatz, dessen Gumminoppen zwar sehr gut auf dem Gegenstück, aber eben nicht an jeder x-beliebigen Kleidung haften. Die Jacke hat zwei RV-Außentaschen, die auch mit Hüftgurt noch erreichbar sind, sowie auf dem linken Oberarm noch eine kleine RV-Tasche. Unser Fazit: Die McKINLEY Birch Creek 2 Jacke ist ein prima Wanderbegleiter bei v.a. kühlen Temperaturen. …weiterlesen

Dichtkunst

klettern - Das neue C-Knit von Gore kann da nicht ganz mithalten. Zusätzlich besitzen unsere Testmodelle bis auf Adidas gut funktionierende Belüftungen in Form von Unterarmreißverschlüssen. Ebenfalls gut fürs Klima: möglichst wenig Tapes und doppelte Materiallagen wie etwa bei den Taschen. Dieser Faktor sollte nicht unterschätzt werden. Arc'teryx zeigt hier, was durch einen aufwendigen Schnitt und die Verwendung schmaler Tapes möglich ist. In derselben Liga spielt die Summit L5. …weiterlesen

Kuschel-ALARM

ALPIN - Und das tut sie bei Wind (oder Fahrtwind). Bei windigem Wetter ist ein Fleece als oberste Schicht daher sicherlich nicht das Mittel der ersten Wahl. Da muss dann noch eine dünne, winddichte Hülle, also eine Hardshell drüber, die den Wind abhält. Mit dem Problem, dass diese Kombination dann schon wieder sehr warm ist. Auf der anderen Seite haben Fleece keine Membrane wie beispielsweise Softshells. …weiterlesen