ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,5)
178 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: Spo­tify Connect, Dim­mer, Dual Pai­ring, CD-​Lauf­werk, Blue­tooth, Android-​Steue­rung, Abnehm­bare Blende, iOS-​Steue­rung, RDS
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Mikro­fon, Lenk­rad­fern­be­die­nung, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Kenwood KDC-BT530U im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2018
    • Details zum Test

    1,1; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Praxistipp“

    Stärken:Sehr gut ablesbares Display; gute Audio-Streaming-Funktion; Spotify-Steuerung bei Android-Geräten via Bluetooth, bei iphones via USB, viele Soundanpassungen und individuelle Einstellmöglichkeiten.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (178) zu Kenwood KDC-BT530U

4,5 Sterne

178 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
123 (69%)
4 Sterne
32 (18%)
3 Sterne
11 (6%)
2 Sterne
7 (4%)
1 Stern
5 (3%)

4,5 Sterne

178 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

KDC-BT530U

Viel­sei­ti­ges Auto­ra­dio mit Spo­tify Con­trol und iPod-​Steue­rung

Stärken
  1. Bluetooth
  2. Festsenderspeicher
  3. iPod- und iPhone-Funktion
  4. Displaybeleuchtung dimmbar
Schwächen
  1. kein Empfang digitaler Sender

Das KDC-BT530U von Kenwood zeichnet sich durch eine gute Funktionsvielfalt zum moderaten Preis aus. Das Gerät passt in den Standardradioschacht eines jeden PKW und eignet sich gut für Kunden, die neben dem Empfang von Radioprogrammen über UKW auch Musik vom USB-Stick, von CD, vom Smartphone und über Streamingdienste empfangen möchten. Neben Bluetooth verfügt das Kenwood hierfür über einen beleuchteten USB-Port und einen Klinkeneingang. Die Bedienung erfolgt entweder mithilfe des Drehreglers und der Drucktasten, über die Kenwood Remote App, über die Sprachsteuerung Siri auf einem iPhone oder über eine optional erhältliche Lenkradfernbedienung. Das Bedienteil ist beleuchtet. Die Helligkeit kann an die eigenen Vorlieben angepasst werden. Über DAB+ zum Empfang digitaler Rundfunksender verfügt das Radio zwar nicht, aber stattdessen ist es ja möglich, Internetradio über das Smartphone zu genießen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autoradios

Datenblatt zu Kenwood KDC-BT530U

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • AAC
  • WAV
  • FLAC
Maximalleistung 200 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Abnehmbare Blende
  • Android-Steuerung
  • Bluetooth
  • CD-Laufwerk
  • Dual Pairing
  • Dimmer
  • Spotify Connect
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
  • Lenkradfernbedienung
  • Mikrofon
Vorverstärkerausgänge 2
DIN-Schacht 1
Bluetooth
  • HFP
  • A2DP
  • AVRCP
  • SPP
  • PBAP
Tuner
  • UKW
  • MW
  • LW
Ausgangspegel Vorverstärkerausgang 2 x 2,5 V
Equalizer 13-Band

Weiterführende Informationen zum Thema Kenwood KDC-BT530U können Sie direkt beim Hersteller unter kenwood.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Giga-MP3 - was ist das?

autohifi - Der JVC KD-DV 5101 ist der kleine Bruder des in autohifi 3/2005 getesteten KD-DV 6101. Der „Kleine“ ist mit nur 350 Euro gleich 50 Euro günstiger und darf als Schnäppchen unter den DVD-Radios bezeichnet werden. Zumal die Ausstattung trotz einiger Sparmaßnahmen sehr üppig ausgefallen ist. Das Top-Feature Giga-MP3 ist ebenso an Bord wie die Grundausstattung für DVD- und Surround-Anhänger. Diese werden sich besonders über den Digital-Ausgang im standardisierten Toslink-Format freuen. …weiterlesen

Non-Stop Music

autohifi - Die Möglichkeit, den Music-Keg ähnlich wie den Dension DMP3-A oder das DH 100iX außerhalb des Autos zu betreiben, gibt’s leider nicht. Wer ein geeignetes Kenwood-Radio besitzt, wird mit dem Music-Keg dank seines einfachen Handlings eine Menge Spaß und vor allem eine Menge Musik im Auto haben. Delphi-Grundig HDD 30 Der Delphi-Grundig HDD 30 für 600 Euro setzt ebenso wie das Dension-Festplatten-Radio auf eine 2,5-Zoll-Harddisk, die sich auch außerhalb des Autos als Jukebox einsetzen lassen kann. …weiterlesen

Jede Menge Radio fürs Geld

autohifi - Ebenso überzeugend war der Radioempfang. Via USB-Buchse stellen Quellen wie MP3-Player oder USB-Datensticks Kontakt zum Alpine CDE-111 R her. Wer noch mehr Alpine will, wählt das CDA-117 Ri (Test Seite 102). Clarion CZ 200 E Elegante Erscheinung: Clarions CZ 200 E sieht viel schicker aus, als es sein Preis von nur 100 Euro vermuten lässt. Für 100 Euro liefert Clarion mit dem CZ 200 E ein solides Autoradio mit CD-Laufwerk, Aux-In an der Frontseite und Kabel-USB-Anschluss am Heck. …weiterlesen