• Gut 1,9
  • 5 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
5 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Stand­laut­spre­cher
Sys­tem: Ste­reo-​Sys­tem
Mehr Daten zum Produkt

KEF R5 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Januar 2020
    • Details zum Test

    79 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „überragend“, „Highlight“

    „Träumen ist erlaubt. Zum Schluss kommt es aber auf das Machen an – diesen Lautsprecher wird jeder lieben, der weite Räume, warme Klangfarben und die wohltuende Illusion eines Konzerts schätzt. Wir haben lange fasziniert gelauscht.“

    • Erschienen: Oktober 2018
    • Details zum Test

    „sehr gut“; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Plus: neutraler, breitbandiger und präziser Klang mit hohem Auflösungsvermögen; schlanke Abmessungen; hochwertige Komponenten; erstklassig verarbeitet.
    Minus: -.
     - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Dezember 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: schlichtes Design; hervorragende Verarbeitung; sehr hohe Materialqualität; dynamische Bässe; detaillierte Wiedergabe; ausgewogener Klang; exzellentes Timing; präzise Bühnenbild.
    Schwächen: nur Hochglanz-Oberfläche erhältlich. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    9,6 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 10 von 10 Punkten

    Stärken: sehr ansehnliche Verarbeitung; präzise Basswiedergabe; dynamisches Klangbild; breite Bühnenabbildung; Bi-Wiring-Terminal; im Preissegment fast konkurrenzlos.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Juni 2019
    • Details zum Test

    89 von 90 Punkten; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Stärken: detailreicher Sound; exakte Ortbarkeit der Instrumente; saubere, edle Verarbeitung; Schaumstoffdämpfer für Reflexröhre sowie Metallunterlage für Spike-Füße beigelegt.
    Schwächen: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu KEF R5

  • KEF KEF R5 - Stückpreis - Schwarz
  • KEF KEF R5 - Stückpreis - Weiss
  • KEF R5 schwarz Paarpreis
  • KEF R5 weiß Paarpreis
  • KEF R5 (Weiß hochglanz) Standlautsprecher pro Stk.
  • KEF R5 (Schwarz hochglanz) Standlautsprecher pro Stk.
  • KEF R5 (Weiß hochglanz) Standlautsprecher pro Paar
  • KEF R5 (Schwarz hochglanz) Standlautsprecher pro Paar

Einschätzung unserer Autoren

R5

Sound der Spit­zen­klasse

Stärken
  1. lupenreiner, klarer, breitbandiger Klang
  2. authentische Raum- und Bühnendarstellung
  3. impulsive Bässe, auch bei höherer Lautstärke
  4. schlanke Bauweise, erstklassige Verarbeitung
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Mit ca. 2400 Euro Paarpreis ist der KEF R5 nichts für schmale Budgets. Allerdings bekommen Sie dafür auch höchste Qualität. Im "av-magazin.de" ist der Test voll des Lobes, er beschreibt den Sound als lupenrein und dynamisch, komplett orchester- und bühnentauglich und druckvoll im Bassbereich. Wer Letzteres nicht mag und abschwächen möchte, steckt bei Bedarf einfach die mitgelieferten Schaumstoff-Ballen in die Bassreflex-Öffnungen - fertig. Ebenfalls wichtig: Gesangspassagen klingen fantastisch. Äußerlich wiederum ist der rund 27 Kilo schwere 3-Wege-Standlautsprecher 107 Zentimeter hoch, dafür aber nur 17,5 Zentimeter schmal, er nimmt also im Wohnzimmer nicht übermäßig viel Platz in Anspruch. Und die Verarbeitung? Ist wie nicht anders zu erwarten bei dem Preis astrein.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu KEF R5

Typ Standlautsprecher
System Stereo-System
Verstärkung Passiv
Bauweise Bassreflex
Frequenzbereich 30 Hz - 50 kHz
Wege 3
Gewicht 27,3 kg
Widerstand 8 Ohm
Schalldruckpegel 87 dB
Frequenzbereich (Untergrenze) 30 Hz
Abmessungen
Breite 17,5 cm
Tiefe 32 cm
Höhe 102,5 cm

Weiterführende Informationen zum Thema KEF R5 können Sie direkt beim Hersteller unter kef.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Meister-Klasse

AUDIO 10/2008 - Das Gehäuse geriet so groß, dass Günther Nubert zwei Reflexrohre auf der Rückseite installierte, was parasitäre Mittenabstrahlung verhindern soll. KLEIN & FEIN Im Gegensatz zu Nubert setzt der neue Quadral-Entwickler Dirk Fritsche bei seiner Rhodium 20 auf eine besonders kompakte Bauweise. Ein 13-Zentimeter-Chassis muss hier den gesamten Bass, den Grundton und die Mitten bis 2700 Hertz schaffen. …weiterlesen

Nachschub

video 11/2003 - Das macht den günstigen Woofer zu einer lohnenden Investition. Welche Reserven in den Alu-Membran-Chassis stecken, demonstrierte der Center CC 101.2 besonders eindrucksvoll. Mit dynamischerAnsprache, tonaler Ausgeglichenheit und Pegelfestigkeit hielt er mühelos das Niveau der Front-Boxen und sorgte so für einen sehr homogenen Klang des gesamten Ensembles. …weiterlesen

Raum-Wunder

stereoplay 1/2017 - Dass gefühlte 90% des Lautsprechermarktes von dynamischen Konstruktionen beherrscht werden, ficht den High-Ender, der die besondere Technologie sucht, nicht an. Sich für einen Lautsprecher mit spezieller Schallwandler- und Abstrahltechnologie zu entscheiden, wie Dipol, Radialstrahler oder Zeilenstrahler, hat aber nichts mit dem Drang nach Originalität zu tun, sondern dafür gibt es handfeste technische Gründe. …weiterlesen

In alter Tradition

stereoplay 4/2012 - selbst das Wasserfalldiagramm (nicht abgebildet) weist nur eine schmalbandige Resonanz um 15 Kilohertz auf; die Verzerrungen über den gesamten Frequenzbereich sind deutlich besser als bei Kompaktboxen dieser Klasse üblich. Und der Wirkungsgrad ist mit fast 86 Dezibel (2 Volt/Meter) sowieso günstiger. Die RB 61 MK II ragt heraus Und hoppla: Das mit dem properen Wirkungsgrad wurde schon beim ersten Ton hörbar. …weiterlesen