Sehr gut (1,2)
1 Test
Gut (1,6)
334 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: CD-​Lauf­werk, Blue­tooth, Android-​Steue­rung, Abnehm­bare Blende, iOS-​Steue­rung, Frei­sprechein­rich­tung, Smart­phone-​Steue­rung, RDS
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

JVC KD-R862BTE im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    1,2; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Highlight“

    Die Fachzeitschrift „CAR & HIFI“ nimmt das JVC KD-R862BT unter die Lupe und verleiht nach einer eingehenden Analyse die Endnote 1,2. Das Modell überzeugt die Redakteure vor allem mit dem integrierten Bluetooth-Modul. Dieses bietet sowohl eine sichere Freisprech-Funktion als auch drahtloses Audiostreaming via A2DP. In puncto Klang begeistert das Gerät die Prüfer mit einer guten Räumlichkeit und Dynamik sowie sattem Bass. Der Tuner hat laut Redaktion einen klaren Empfang.
    Das Autoradio unterstützt die Audioformate WMA, MP3 und AAC. Per USB-Anschluss können zudem WAV-Dateien abgespielt werden - für die Fachleute ein klares Plus. Die Bedienung gestaltet sich einfach und auch die Verarbeitung kann sich ihrer Meinung nach durchaus sehen lassen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Gerät mit dem Smartphone zu koppeln, sodass es noch nutzerfreundlicher und vielseitiger wird.

Benachrichtigung bei neuen Tests zu JVC KD-R862BTE

Kundenmeinungen (334) zu JVC KD-R862BTE

4,4 Sterne

334 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
244 (73%)
4 Sterne
37 (11%)
3 Sterne
23 (7%)
2 Sterne
13 (4%)
1 Stern
17 (5%)

4,4 Sterne

334 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Bequem auf iOS und Android zugrei­fen

Das KD-R862BTE spielt Musik von iOS- und Android-Geräten. Clou an der Sache ist die Steuerung, die nun auch bei Android-Smartphones sehr umfassend und komfortabel gelingt – Android Open Accessory 2.0 sei Dank.

Musik und Telefonate ohne Kabel

Dank Android Open Accessory 2.0 (AOA 2.0), einem Protokoll, das mit Android ab Version 4.1 harmoniert, können Android-Nutzer nun genauso bequem auf das Musikarchiv ihres Smartphones zugreifen wie iPhone- und iPod-Nutzer: Mit den Tasten des Autoradios startet und stoppt man die Wiedergabe, springt von Titel zu Titel beziehungsweise von Ordner zu Ordner und sucht gezielt nach einzelnen Künstlern, Alben, Stücken oder anderen hinterlegten Metadaten. Dazu müssen Android-Geräte per USB mit dem Autoradio verbunden sein, außerdem braucht man eine App namens „JVC Music Play“. Mit einer zweiten App (Smart Music Control) klappt die Bedienung des Autoradios vom Android-Smartphone aus, und zwar drahtlos via Bluetooth. Via Bluetooth kann man auch gespeicherte Musik oder Radiosender aus dem Internet zur Headunit spielen, zusätzlich gewährt das integrierte Bluetooth-Modul Zugriff auf das Telefonbuch des Handys und befähigt zur Freihandtelefonie.

Anschlüsse, Tuner und Klangoptimierung

Die USB-Buchse sitzt vorne rechts am abnehmbaren Bedienteil, gleich darunter gibt es einen Aux-Eingang für analoge Audio-Quellen. Per USB kann man neben iOS- und Android-Geräten, deren Akkus mit bis zu einem Ampere Ladestrom versorgt werden, auch Speichersticks anschließen, um Audio-Dateien in den Formaten AAC, MP3, WMA und WAV abzuspielen. Alternativ können AAC-, MP3- und WMA-, allerdings keine WAV-Dateien, auf einen CD-Rohling gebrannt und über das mechanische Laufwerk eingelesen werden. Ein Radiotuner, der mit 24 Speicherplätzen für UKW- und MW-Sender sowie mit sechs Direktwahltasten aufwartet, darf natürlich nicht fehlen. Die Rückseite des Autoradios, das einen einfachen DIN-Schacht belegt, bietet einen Vorverstärkerausgang (2,3 Volt), der sich per Tiefpassfilter für den Subwoofer konfigurieren lässt. In Sachen Klangoptimierung setzt JVC auf einen parametrischen 3-Band-Equalizer, auf eine Loudness-Funktion, Fader und Balance.

Die Redakteure von „Car & HiFi“ konnten das JVC KD-R862BTE schon testen. Neben der praktischen Smartphone-Steuerung lobt man die Freisprechfunktion und den klaren Radioempfang. Wer rot leuchtende Tasten vorzieht, greift zum KD-R861BTE.

von Jens

Fachredakteur im Ressort Audio, Video und Foto - bei Testberichte.de seit 2008.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autoradios

Datenblatt zu JVC KD-R862BTE

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • AAC
  • WAV
Maximalleistung 200 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Freisprecheinrichtung
  • Smartphone-Steuerung
  • Abnehmbare Blende
  • Android-Steuerung
  • Bluetooth
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
Vorverstärkerausgänge 2
DIN-Schacht 1
Bluetooth
  • A2DP
  • AVRCP
  • PBAP
Tuner
  • UKW
  • MW

Weiterführende Informationen zum Thema JVC KD-R-862-BTE können Sie direkt beim Hersteller unter jvc.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: