Sehr gut (1,4)
1 Test
Gut (1,7)
59 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Fea­tu­res: CD-​Lauf­werk, Blue­tooth, iOS-​Steue­rung, Frei­sprechein­rich­tung, Smart­phone-​Steue­rung, RDS
Schnitt­stel­len & Funk­tio­nen: USB, Aux-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

JVC KD-R852BT im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    1,4; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Die Messwerte sind makellos, Bedienung und auch Ausstattung sind in dieser Preisklasse sehr gut, die Smartphone-Anbindung ist zeitgemäß. Wer ein gleichermaßen qualitativ hochwertiges wie preiswertes Bluetooth-Autoradio sucht, liegt beim JVC KD-R852BT genau richtig.“

Testalarm zu JVC KD-R852BT

Kundenmeinungen (59) zu JVC KD-R852BT

4,3 Sterne

59 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
39 (66%)
4 Sterne
8 (14%)
3 Sterne
5 (8%)
2 Sterne
8 (14%)
1 Stern
0 (0%)

4,3 Sterne

59 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

JVC KDR852BT

Keine varia­ble Beleuch­tung

Während man Farbe und Helligkeit beim JVC KD-R951BTE anpassen kann, und zwar in drei verschiedenen Zonen, ist die Beleuchtung beim KD-R851BTE / 852BTE nicht variabel. Die Tasten leuchten also immer rot / blau, die Ziffern auf dem schwarzen Display immer weiß.

MP3- und WMA-Dateien

Unterschiede gibt es auch an anderer Stelle, nämlich in Sachen externe Verstärkung und beim Equalizer. So muss man sich beim vorliegenden Modell mit einem Vorverstärkerausgang für eine Endstufe oder einen aktiven Subwoofer begnügen, außerdem setzt JVC auf einen parametrischen 3-Band-Equalizer anstelle eines 5-Band-Equalizers. Ansonsten scheinen die Geräte baugleich: Es gibt ein optisches Laufwerk für Audio-CDs, das gebrannte Scheiben mit MP3- und WMA-Dateien akzeptiert. Während der Wiedergabe werden die ID3- beziehungsweise die WMA-Tags der gespielten Datei, also Informationen zum Titel, zum Album und zum Interpreten, im Display eingeblendet. Alternativ können die Dateien auf einen Speicherstick kopiert und über den USB-Port an der Front wiedergegeben werden, der auch mit Android- und Apple-Geräten harmoniert. Die Wiedergabe vom iPhone, das genau wie Android-Player mit einem Ampere Ladestrom versorgt wird, lässt sich direkt am Autoradio steuern.

Musik und Telefonate via Bluetooth

An Audio-Player ohne USB-Port wurde ebenfalls gedacht: Gleich unterhalb vom USB-Port sitzt ein Aux-Eingang auf 3,5 Millimeter, hier können alle erdenklichen Quellen mit Kopfhörerausgang angeschlossen werden. Das passende Adapterkabel muss man extra kaufen. Mit an Bord ist ferner ein Bluetooth-Modul, das in zweierlei Hinsicht Vorteile bringt. So kann man Audio-Signale passender Quellen drahtlos zuspielen und das Autoradio dank beiliegendem Kabelmikrofon zum Freisprechen mit einem Mobiltelefon nutzen. Laut Hersteller gewährt die Hadunit Zugriff auf das Telefonbuch des Handys oder kann die Kontakte komplett übernehmen, überdies gibt es einen Hinweis bei eingehenden Kurzmitteilungen. Abgerundet wird die Ausstattung von einem RDS-fähigen Tuner, der 18 Stationsspeicher für UKW- und sechs weitere für MW-/LW-Sender bietet. Die Ausgangsleistung des integrierten Verstärkers beziffert JVC mit 4 x 50 Watt maximal, während die Nenn- oder Dauertonleistung bei 4 x 30 Watt liegt.

Der Test zum blauen KD-R852BT legt nah: Wer mit roten Tasten und weißen Ziffern leben kann, dürfte am KD-R851BTE Gefallen finden. Interessenten, die sich eine variable Beleuchtung und zusätzliche Vorverstärkerausgänge wünschen, sollten einen Blick zum großen Bruder riskieren.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autoradios

Datenblatt zu JVC KD-R852BT

Wiedergabeformate
  • MP3
  • WMA
  • WAV
Maximalleistung 200 W
Features
  • RDS
  • iOS-Steuerung
  • Freisprecheinrichtung
  • Smartphone-Steuerung
  • Bluetooth
  • CD-Laufwerk
Schnittstellen & Funktionen
  • USB
  • Aux-Eingang
Vorverstärkerausgänge 1
DIN-Schacht 1

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: