Ø Befriedigend (3,0)

Tests (28)

Ø Teilnote 3,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: SUV
Allradantrieb: Ja
Frontantrieb: Ja
Manuelle Schaltung: Ja
Automatik: Ja
Karosserie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Jeep Renegade [14] im Test der Fachmagazine

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 14/2017
    • Erschienen: 06/2017
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 12

    338 von 650 Punkten

    Getestet wurde: Renegade 1.4 MultiAir 6-Gang manuell (103 kW) [14]

    „Sympathiepunkte kann der Renegade zwar sammeln, doch ansonsten bietet er wenig Platz, mühsames Handling und müden Antrieb.“  Mehr Details

    • Deutsche Jagdzeitung

    • Ausgabe: 9/2016
    • Erschienen: 08/2016
    • Seiten: 2

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 1.4 MultiAir (125 kW) [14]

    „Wer den Renegade optisch ansprechend findet, bekommt mit dem ‚kleinen Italiener‘ ein flinkes, komfortables Alltagsauto, das auch im Revier überzeugt. Aber: In jedem Fall sollte der Interessierte die Schaltvariante wählen und genügend Spritgeld mitnehmen. Und dass es ihn auch in ‚normalen‘ Farben gibt, kann ein weiteres Kaufargument sein.“  Mehr Details

    • FREIE FAHRT

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 02/2016
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Limited (103 kW) [14]

    „... On Road top. Auf der Straße liefert der Renegade eine überzeugende Vorstellung, ist sicher und bequem, man kann sogar von Langstreckenkomfort sprechen. Der 2,0-Multijet-Diesel unseres Testautos mit strammen 140 PS beschert dem Jeep druckvollen Antritt, die moderne 9-Gang-Automatik (von ZF) bietet dazu eine sehr stimmige Kombination. ...“  Mehr Details

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Trailhawk (125 kW) [14]

    „Der Jeep hat sehr gute Winkel und keine störenden Überhänge. Mit seinem Allradsystem und der simulierten Reduktion sind wir mit ihm im Test am weitesten gekommen. Der Motor hat eine gute Drehmomententfaltung und macht offroad Spaß.“  Mehr Details

    • SUV Magazin

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 10/2015
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 10

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Trailhawk (125 kW) [14]

    „Plus: Starker und sparsamer Diesel; Gutes Handling on- und offroad; Komfortables Innenraumgefühl.
    Minus: Suchendes Automatikgetriebe.“  Mehr Details

    • 4x4action

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 4

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Trailhawk (125 kW) [14]

    „... Auch wenn der Renegade im Gelände keine schlechte Figur macht, liegen seine Fähigkeiten nicht auf dem Niveau eines klassischen Offroaders. Dafür gelingt dem kleinen Jeep der Spagat zwischen guter Straßen-Manier und der Möglichkeit, einen Abstecher ins Gelände wagen zu können. Für kroatische Schotterpisten oder verworfene Alpenpässe reicht das Können des Renegade problemlos aus.“  Mehr Details

    • auto-ILLUSTRIERTE

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 CRD Active Drive Low Automatik Trailhawk (125 kW) [14]

    „... Die kompakten Abmessungen und diese bei aller Rustikalität doch gewisse Niedlichkeit - er wirkt eher für die Stadt gebaut. Eine Aufgabe, die er vorzüglich meistert. Die 9-Gang-Automatik wechselt die Gänge flink und geschmeidig und lässt den kräftigen Diesel gut zur Geltung kommen. Die Lenkung agiert leichtgängig und das Fahrwerk kommt auch mit malträtierten Stadtrassen gut zurecht. ...“  Mehr Details

    • Automobil Revue

    • Ausgabe: 38/2014
    • Erschienen: 09/2014

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet 4WD 6-Gang manuell Limited (103 kW) [14]

    „... Beim ersten Proberitt erwies sich der Renegade in Limited-Ausstattung und mit 140-PS-Diesel und 6-Gang-Getriebe als komfortabler Personentransporter. Der Durchzug des Selbstzünders ist gut, das Getriebe lässt sich leicht und präzise schalten. Ebenfalls zu gefallen wussten die Innenraumverarbeitung und das Geräuschniveau. ...“  Mehr Details

    • Auto Bild allrad

    • Ausgabe: 2/2016
    • Erschienen: 01/2016
    • Produkt: Platz 2 von 11

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Trailhawk (125 kW) [14]

    „Handling (Slalom auf Eis): Geht flott und folgsam auch um enge Ecken: Platz 2 (98,4%).
    Tiefschnee (Skipiste): Klettert in allen Modi achtbar, ist aber nie spitze: Platz 6 (93,9%).
    Dynamik (Bergstraße): Brav und sicher mit ESP, knackig und flott ohne: Platz 4 (97,1).“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 17/2015
    • Erschienen: 07/2015
    • Produkt: Platz 1 von 3

    287 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Renegade 1.6 MultiJet 6-Gang manuell Limited (88 kW) [14]

    „... Dass der kleine Jeep eher verhalten antritt, liegt auch am hohen Gewicht von über 1400 kg sowie an der langen Gesamtübersetzung. ... Der Federungskomfort zählt ebenfalls nicht zu seinen Paradedisziplinen, da zeigt er sich ähnlich wie der Mazda, aber besser als der Mini. In puncto Raumangebot für die Insassen kommen ihm beide nicht nahe; wer öfter Passagiere mitnimmt, ist mit dem Renegade am besten bedient. ...“  Mehr Details

    • ADAC Online

    • Erschienen: 06/2015

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Limited (103 kW) [14]

    „Stärken: üppiges Platzangebot vorn; umfangreiche Serienausstattung; viele Assistenzsysteme erhältlich; gute Fahrleistungen.
    Schwächen: schlechte Rundumsicht; großer Wendekreis; hoher Kraftstoffverbrauch; hohe Kosten.“  Mehr Details

    • auto motor und sport

    • Ausgabe: 13/2015
    • Erschienen: 06/2015
    • Produkt: Platz 2 von 3
    • Seiten: 7

    381 von 650 Punkten

    Preis/Leistung: 84 von 100 Punkten

    Getestet wurde: Renegade 1.6 MultiJet 6-Gang manuell Limited (88 kW) [14]

    „Den Jeep möchte man am liebsten knuddeln, weil er fast ein wenig traurig guckt. Dabei gibt es gar keinen Grund dafür. Er gefällt mit ordentlicher Raumfülle, guten Sitzen, reichhaltiger Sicherheitsausstattung und guten Bremsen. Der knurrige Motor und die großzügige Preisgestaltung verhindern, dass er am Mazda vorbeizieht.“  Mehr Details

    • AUTOStraßenverkehr

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 05/2015
    • Produkt: Platz 2 von 2

    254 von 450 Punkten

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet (125 kW) [14]

    „... Das Getriebe zehrt am Temperament des Jeep-Motors, der träge und unwillig wirkt. Es reagiert mal zu hektisch, dann gar nicht; eine harmonische Kombination von Motor und Getriebe sieht anders aus. ... Komfortabler ist ... das Fahrwerk des Renegade. Selbst wenn der beileibe keine Sänfte ist, federt er dennoch kleine und große Unebenheiten deutlich besser weg ...“  Mehr Details

    • OFF ROAD

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Limited (103 kW) [14]

    „... Die Beschleunigung (in zehn Sekunden aus dem Stand auf 100 Kilometer pro Stunde) kann sich für das 1,6 Tonnen schwere Gefährt durchaus sehen lassen. Eine direkte Lenkung und ein komfortables Fahrwerk sorgen bei höheren Geschwindigkeiten und in Kurven dafür, dass der Renegade fahrdynamisch selten an seine Grenzen kommt. Hierzu trägt auch das automatisch zuschaltende Allradsystem ‚Active Drive‘ seinen Anteil bei. ...“  Mehr Details

    • SUV Magazin

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 9

    4 von 5 Sternen

    Getestet wurde: Renegade 2.0 MultiJet Active Drive Low Automatik Limited (103 kW) [14]

    „... Gekonnt dämpft das Fahrwerk den vom kurzen Radstand herrührenden Komfortnachteil, lässt die Reisenden nur selten Asphaltunebenheiten spüren. Der Zweiliter-Diesel treibt den Jeep zügig nach vorne – spontane Überholvorgänge auf der Landstraße stellen keine Herausforderung dar. Dass sie sogar in Kurven problemlos gelingen, liegt an der sportlich ausgelegten Lenkung ...“  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Jeep Renegade 1.4 MultiAir Longitude*1.HAND*KLIMA*

    1. HAND * KLIMAAUTOMATIK * START - STOP * 6 - GANG * TEMPOMAT * AUX * USB * BLUETOOTH * DACHRELING * PDC * ,...

  • Jeep Renegade 1.4 MultiAir Limited SUV/Geländewagen/Pickup (103 kW)

    Beheizbares Lenkrad, Einparkhilfe, Klimaautomatik, Navigationssystem, Sitzheizung, Bluetooth Freisprechanlage, ESP, ,...

  • Jeep Renegade 1.4 MultiAir Longitude/PDC hinten/SHZ SUV/Geländewagen/Pickup (103

    JEEP RENEGADE 1. 4 MULTIAIR LONGITUDE 140 PS Innenausstattung:  Stoff in Schwarz, Becherhalter, Mittelarmlehne - vorne, ,...

  • Jeep Renegade 1.4 MultiAir DSG Longitude SUV/Geländewagen/Pickup (103 kW)

    * Abgasanlage, Endrohr in Chrom - Design * Airbag (mehrstufig) für Fahrer und Beif. * Airbag: Seitenairbags * Airbag: ,...

  • Jeep Renegade Night Eagle 1.4 Multiair SUV/Geländewagen/Pickup (103 kW)

    Klimaautomatik Sitzheizung vorn Lenkrad beheizbar Mittelarmlehne Lederlenkrad und - Schaltknauf ,...

  • Jeep Renegade Longitude FWD 1.4 MultiAir 140PS SUV/Geländewagen/Pickup (103 kW)

    Haben Sie Fragen zu diesem Fahrzeug? Dann kontaktieren Sie uns. Ansprechpartner: Hr. Dieter DeakTel. 0821 - ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Jeep Renegade [14]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
Karosserie Kombi

Weiterführende Informationen zum Thema Jeep Renegade [14] können Sie direkt beim Hersteller unter jeep.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Mehr Kante wagen

SUV Magazin 2/2015 - Knuffig war gestern. Jeep bricht mit dem Trend, ein kompaktes SUV süß, rund und niedlich wirken zu lassen. Passend zu seinem eigenständigen Aussehen hat der kleinste Jeep auch einen vielversprechenden Namen. Vorhang auf für den ‚Abtrünnigen‘, den Renegade …Im Check war ein SUV, welches mit 4 von 5 Sternen bewertet wurde. Für die Bewertung wurden die Eigenschaften Kosten/Ökonomie, Karosserie/Platzverhältnisse und Fahrkomfort/Fahrleistung betrachtet. …weiterlesen

Fit fürs Gelände?

4x4action 1/2015 - Mit Ecken und Kanten mischt der neue Jeep Renegade die Klasse der Kompakt-SUV auf – es gibt sogar eine Offroad-Version. Wir haben ausprobiert, was der Trailhawk abseits der Straße kann.Es wurde ein kompaktes SUV auf seine Geländetauglichkeit hin untersucht. Das Fahrzeug erhielt keine Endnote. …weiterlesen

Jeep wagt Neues

Auto Bild allrad 4/2015 - Jeep stößt in die Yeti-Klasse vor und überrascht mit dem kantigen Renegade, der mit italienischer Dieseltechnik nur 26.500 Euro kostet. Ein gelungener MIx?Gegenstand des Supertests der Zeitschrift Auto Bild allrad war ein SUV, das in der Endwertung mit 4 von 5 erreichbaren Sternen beurteilt wurde. …weiterlesen

Großartig, der Kleine

Auto Bild allrad 11/2014 - Mit dem kleinen Renegade tritt nun auch Jeep in die boomende Klasse der Kompakt-SUV ein. Trotz Pkw-basierter Technik bietet er kantige Eigenständigkeit - und auch etwas ‚Jeepness‘.Im Check befand sich ein SUV. Eine Endnote wurde nicht vergeben. …weiterlesen

Kompakt-SUV mit Kanten

Auto Bild 38/2014 - Ein Jeep aus Italien - funktioniert das?Im Check war ein kompakter SUV, welcher mit „befriedigend“ bewertet wurde. …weiterlesen

Willys-Enkel aus Italien

Automobil Revue 38/2014 - Der erste Kompakt-SUV des amerikanisch-italienischen Konzerns FCA, der Renegade, wird in Italien hergestellt und soll weltweit in mehr als hundert Ländern Käufer finden.Im Einzeltest war ein SUV, der keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Stimmiger Italo-Cowboy

FREIE FAHRT 1/2016 - Die Zeitschrift Freie Fahrt testete ein SUV, vergab jedoch keine Endnote. …weiterlesen

Italienischer Grasfrosch

Deutsche Jagdzeitung 9/2016 - Jeep feiert Jubiläum. Der amerikanische Autohersteller wird dieses Jahr 75. Aus diesem Grund haben die Amis ein Sondermodell des Renegade auf den Markt gebracht. Zusammengeschraubt wird er in Italien. An der Technik merkt man's.Auf dem Prüfstand befand sich ein SUV. Er erhielt keine Endnote. …weiterlesen