iRobot Scooba 390 5 Tests

Befriedigend (2,8)
5 Tests
Gut (2,5)
428 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Wisch­ro­bo­ter
  • Mehr Daten zum Produkt

iRobot Scooba 390 im Test der Fachmagazine

  • „ausreichend“ (2 von 5 Sternen)

    5 Produkte im Test

    „... Die Reinigungsleistung ist gut. ... Der Scooba ist laut und unpraktisch. ... das Auffüllen des Tanks ist eine Sisyphosarbeit. Oft sind Nacharbeiten fällig ...“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen

  • „gut“ (89,2%)

    „Testsieger“

    Platz 1 von 5

    „Der iRobot Scooba 390 reinigt zwar nicht die Ecken, dafür ist die Reinigung aufgrund der Frischwasserversorgung deutlich effektiver. Für unversiegelte Holzböden könnte die Reinigung jedoch etwas zu feucht sein.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test


    Info: Dieses Produkt wurde von PC-WELT Online in Ausgabe neueren Testbericht erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu iRobot Scooba 390

Kundenmeinungen (428) zu iRobot Scooba 390

3,5 Sterne

428 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
184 (43%)
4 Sterne
43 (10%)
3 Sterne
73 (17%)
2 Sterne
56 (13%)
1 Stern
73 (17%)

3,5 Sterne

428 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Saugt und schrubbt nun auch

Mit dem Scooba 230 hatte sich das Unternehmen iRobot schon einmal in das Segment der Wischroboter vorgewagt. Ganz überzeugen konnte das Konzept allerdings nicht, denn der kleine Helfer wischte zwar oberflächlich den Boden, konnte aber weder zuvor groben Schmutz aufsaugen noch hartnäckigeren Schmutz im Zuge des Wischens wegschrubben. Mit dem Scooba 390 ist dieser Nachteil behoben worden: Der große Bruder beherrscht vier Arbeitsschritte, um wirklich saubere Böden zu hinterlassen.

Vier Arbeitsschritte sorgen für saubere Böden

Zunächst saugt der Scooba 390 Schmutz, Sand und Krümel auf. Dann wird der Boden mit einer Intensiv-Reinigungslösung und frischem Wasser gesäubert. Doch damit eben nicht genug: Der neue Scooba schrubbt den Boden auch noch mit einer speziellen Bürste, die dem kleineren Modell noch fehlt. Dadurch werden festgetretener Schmutz und klebrige Flecken vom Boden geholt. Im gleichen Zuge wird das Schmutzwasser noch vom Boden gesaugt, damit wirklich keine Rückstände auf dem Boden zurückbleiben.

Verwendet nur Frischwasser, kein Schmutzwasser

Der Scooba 390 verwendet ausschließlich frisches Reinigungswasser. Das Schmutzwasser wird in einem separaten Behälter aufgenommen, getrennt vom Frischwasser. Damit ist der fleißige Roboter sogar sauberer als ein herkömmlicher Mopp, der nur den gröbsten Schmutz im Wassereimer zurücklässt, aber stets mit der selben Brühe weiterputzt. Auf diese Weise soll der Roboter zudem 98 Prozent der auf dem Boden vorhandenen Bakterien entfernen. Mit seinen 40 Quadratmetern Reinigungsleistung besitzt er zudem eine erheblich höhere Ausdauer als der kleinere 230er.

Reinigungsleistung auf Fliesen top, auf anderen Böden durchwachsen

Indes monieren Besitzer des Gerätes, dass der Wischroboter nur einen einzigen Modus kenne: Er wische schlicht solange, wie das Frischwasser vorhalte. Entsprechend könne man die Reinigungsdauer im Grunde nur über eine Anpassung der Wassermenge regulieren. Darüber hinaus wird moniert, dass die Reinigungsleistung auf Fliesen hervorragend ausfalle, gleichwohl auf Korkböden oder Laminat eher schwächer. Teilweise hinterlasse er hier zudem mehr feuchte Stellen als auf Fliesen. Wer das Gerät dennoch einmal testen möchte: Auf Amazon ist es mittlerweile für 429 Euro erhältlich.

von Janko

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Haushaltsroboter

Datenblatt zu iRobot Scooba 390

Allgemein
Typ Wischroboter
Lautstärke 80 dB
Gewicht 3900 g
Stromversorgung
Akkuladezeit 180 min
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: S390020

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf