Intel SSD 510 Series (250GB) Test

(Interne SSD Festplatte)
SSD 510 Series (250GB) Produktbild
  • Gut (1,9)
  • 17 Tests
3 Meinungen
Produktdaten:
  • Technologie: SSD
  • Schnittstellen: SATA III (6Gb/s), SATA II (3Gb/s)
  • Bauform: 2,5"
  • Garantiezeit: 3 Jahre
Mehr Daten zum Produkt
Nachfolgeprodukt
SSD 520 Series 240GB

Tests (17) zu Intel SSD 510 Series (250GB)

    • MyMac

    • Ausgabe: 2/2012 (März/April)
    • Erschienen: 02/2012
    • Produkt: Platz 2 von 12
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „gut“ (1,6)

    • Macwelt

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 2 von 12
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (1,6)

    „Plus: Sehr gute Praxisergebnisse.
    Minus: Einbrüche beim sequenziellen Schreiben großer Datenmengen, hoher Preis.“

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Produkt: Platz 10 von 10
    • Seiten: 6
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,89)

    Preis/Leistung: „zu teuer“

    Geschwindigkeit (70%): 3,23;
    Ausstattung (15%): 1,89;
    Umwelt und Gesundheit (10%): 2,63;
    Service (5%): 1,54.

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 3 von 13
    • Seiten: 5
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (92 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“
    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 11/2011
    • Erschienen: 10/2011
    • Produkt: Platz 6 von 8
    • Seiten: 9
    • Mehr Details

    Note:1,87

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Hoher Preis bei guter Leistung. Auch die Intel 510 haben wir erneut vermessen, nachdem wir unseren Testparcours geändert hatten. Ihre Leistung ist für sich betrachtet gut, liegt aber nur im Klassendurchschnitt. Dafür verlangt Intel trotz reichhaltigen Zubehörs mit 450 Euro aber (zu) viel Geld.“

    • MacUp

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 5 von 5
    • Mehr Details

    Note:2,7

    „... Einzig mit fünf Jahren Garantiedauer kann die 510 Series auftrumpfen. Das ist der Bestwert im Test. Im Übrigen läuft die SSD der Konkurrenz hinterher. Die meisten 3-GBit/ s-SSDs dürfte es aber abhängen. Bei den Zugriffszeiten und der Schreibleistung im Blackmagic Disk Speed Test wird das Intel-SSD nur Letzter. ...“

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 10/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Mehr Details

    „sehr gut“ (5 von 5 Sternen)

    „Die SSD ist äußerst schnell und unterstützt das flotte SATA 6 GBit/s-Interface. Das Starten von Programmen sowie das Booten werden damit deutlich beschleunigt.“

    • Toms Hardware Guide

    • Erschienen: 10/2011
    • 11 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Mit der SSD 510 stellt Intel neben der SSD 320 einen weiteren Nachfolger seiner erfolgreichen X25-M-Serie vor. Im Gegensatz zum Kollegen aus eigenem Haus setzt der Hersteller jedoch nicht auf einen selbst produzierten Controller, sondern hat sich stattdessen für den Marvell 88SS9174 entschieden und dafür eine Firmware maßgeschneidert. Beim Marvell-Controller handelt es sich um das Modell BKK2 und gehört zur zweiten Generation von Marvells 6 Gb/s-Controller. ...“

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 08/2011
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (2,78)

    Preis/Leistung: „teuer“

    „Die Intel 510 Series 250GB (SSDSC2MH250A2K5) bietet sehr gute bis ausgezeichnete Datenraten im Praxistest sowie bei der sequenziellen Transferleistung. Zudem ist die Flashspeicher-Festplatte überdurchschnittlich gut ausgestattet. Das Tempo im PC Mark Vantage, aber vor allem bei den IOPs-Messungen kann hingegen nicht überzeugen. Das gilt auch für die viel zu hohe Leistungsaufnahme unter Last. ...“

    • Technic3D

    • Erschienen: 06/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Silber Award“

    „Mit der 510 Serie hat Intel wieder einmal ein schnelles Pferd im Stall. Besonders beim sequentiellen lesen sowie beim Transfer von großen Dateien konnte die SSD ihre Stärke durch den schnellen NAND und die SATA 6 GBit/s Schnittstelle ausspielen. Leider konnten wir, trotz guter Ergebnisse, nicht die von Intel angegebenen Transferraten von 500 MB/s lesen und 315 MB/s schreiben erreichen. Die niedrigeren Ergebnisse sind hier aber höchstwahrscheinlich unserem verwendeten Marvell-PCIe-Controller zuzuschreiben ...“

    • HT4U.net

    • Erschienen: 05/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „... Unser Testmodell ist mit 250 GByte und 128 MByte DDR3-Cache dabei deutlich besser bestückt, doch kann sich dennoch in vielen Felder kaum von Plextor abgrenzen.“

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 2 von 2
    • Mehr Details

    „gut“ (1,7)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „Die Lese- und Schreibleistung der 510 ist ordentlich, allerdings kann die Intel-SSD nicht mit der Vertex 3 von OCZ mithalten.“

    • OverclockingStation.de

    • Erschienen: 04/2011
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Gold Award“,„Preis/Leistung“

    „Mit der 510 Series SSD ist Intel der Einstieg in das SATA3 Zeitalter mehr als gelungen. Die SSD kann durch sehr gute Lese- und Schreibwerte überzeugen, selbst das Schreiben von 4K Blöcken bringt den Datenträger nicht ins Schwitzen. Auch bei der Bootzeit von Windows 7 konnte die SSD voll und ganz überzeugen und das lange Warten bis das System voll nutzbar ist hat endlich ein Ende. Hinzu kommt eine tadellose Verarbeitung und ein sehr reichhaltiges Zubehör. ...“

    • ComputerBase.de

    • Erschienen: 04/2011
    • 2 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Intels SSD 510 mit dem neuen bzw. leicht überarbeiteten Marvell-Controller ist bereits unter Verwendung eines SATA-II-Anschlusses extrem schnell, wenn es um das sequentielle Lesen bzw. Schreiben großer Dateien geht. Bei den Anwendungsstarts und den zufälligen Zugriffen liegt die SSD 510 jedoch ein wenig hinter der C300 und der Konkurrenz mit SandForce-Controller. Insgesamt bietet Intel mit der SSD 510 eine schnelle SSD mit viel Zubehör und zusätzlicher Software, weshalb sie ein attraktives Gesamtpaket darstellt. Die Leistungskrone kann sie allerdings nicht für sich beanspruchen. ...“

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Mehr Details

    Note:1,8

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Plus: Guter Lieferumfang; Gute Praxisleistung.
    Minus: Hoher Preis.“

Kundenmeinungen (3) zu Intel SSD 510 Series (250GB)

3 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel® SSD 510 Series (250GB)

SSD-Leistungskampf an SATA3

Nachdem SandForce-Controller der zweiten Generation am SATA-6-Gbit/s-Anschluss (SATA3) unter diversen SSD-Herstellern wie OCZ mit seiner Vertex 3 arbeiten, musste Intel nachziehen, um seinen guten Ruf in der SSD-Technologie aufrechtzuerhalten. Erstmalig entscheidet sich Intel bei diesem Bauteil für einen Drittanbieter – nämlich Marvell. Man würde jedoch einem Irrtum unterliegen, den 88SS9174-Controller der Crucial RealSSD C300 in einer Intel-SSD zu vermuten.

Intel verbaut das Modell BKK2, ein Controller der zweiten Generation für 6 Gbit/s, während Crucial den Chip der ersten Generation nutzt. Hinzu kommt, dass Intel für die 510-Serie mit eigener Firmware versehen hat, um spezifische Anwendungen zu optimieren. Die NAND-Flash-Speicher werden noch in 34 Nanometer-Technologie gefertigt und nicht in der kleineren 25er Version wie bei 320-Serie. Hinzu kommen bei der Hardwarebestückung noch 128 MB DDR3 Hynix-Arbeitsspeicher als Datenpuffer.

Intels umstrittene Entscheidung für einen Fremdanbieter aus dem Controller-Sektor zeigt sich dann sehr deutlich in den verschiedenen Transferleistungen. Sieht es bei der sequentiellen Lese- und Schreib-Performance noch gut aus, wird man beim 4 KB Random-Test enttäuscht. Das Ganze sieht in Zahlen dann so aus:

Intel SSD 510 250 GBIntel X25-M G2 160 GBOCZ Vertex 3 240 GB
Sequentielles Lesenbis 500 MB/sbis 250 MB/sbis 550 MB/s
Sequentielles Schreiben bis 315 MB/sbis 100 MB/sbis 525 MB/s
4K Random Lesenbis 20.000 IOPSbis 35.000 IOPSKeine Angaben
4K Random Schreibenbis 8.000 IOPSbis 8.600 IOPSBis 60.000 IOPS

Die 510-Serie scheint mehr darauf ausgelegt zu sein, die Performance von Intels neuer SATA3-Schnittstelle mit 6 Gb/s zu demonstrieren, da ihr klarer Vorteil beim Transfer größerer Dateien liegt. Offensichtlich, da bei den Lese-/Schreibraten kleiner Dateien, wie es häufig auf Webservern vorkommt, sogar das Vorgängermodell X25 noch die Nase vorn hat. Es bleibt also noch abzuwarten, was der Hersteller-Markt in Kürze an vergleichbaren SSDs zu Tage fördert.

Datenblatt zu Intel SSD 510 Series (250GB)

Betriebsbedingungen
Stoßfest (in Betrieb) 1500G
Temperaturbereich in Betrieb 0 - 70°C
Design
Eingebaut vorhanden
Produktfarbe White
SSD-Formfaktor 2.5"
Energie
Stromverbrauch (Standby) 0.1W
Gewicht & Abmessungen
Gewicht 80g
Höhe 9.5mm
Leistung
Lesegeschwindigkeit 500MB/s
Mittlere Betriebsdauer zwischen Ausfällen (MTBF) 1200000h
S.M.A.R.T. Unterstützung vorhanden
Schreibgeschwindigkeit 315MB/s
SolidStateDrive (SSD) Schnittstelle Serial ATA III
SSD Speicherkapazität 250GB
Weitere Spezifikationen
Geräteanschluss Wired
Latenz 65/80
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Macbook dank SSD blitzschnell Macwelt 1/2012 - Apple selbst liefert bislang noch keine SATA-III-Laufwerke im Macbook Pro aus. In unserem SSD-Test beherrschen jedoch fast alle SSD-Platten SATA III. Doch hier stellen wir massive Probleme fest: Die meisten SATA-III-SSD-Platten zeigen beim sequenziellen Lesen oder Schreiben starke Einbrüche in den Datenraten. Hier gibt es offensichtlich Timing-Probleme zwischen dem Controller auf der SSD-Platte und dem Intel-Chipsatz im Macbook Pro. …weiterlesen


Marktübersicht: SSDs PC Games Hardware 11/2011 - Auch die Intel 510 haben wir erneut vermessen, nachdem wir unseren Testparcours geändert hatten. Ihre Leistung ist für sich betrachtet gut, liegt aber nur im Klassendurchschnitt. Dafür verlangt Intel trotz reichhaltigen Zubehörs mit 450 Euro aber (zu) viel Geld. …weiterlesen