Core i7-5960X Produktbild
  • Gut 1,6
  • 12 Tests
  • 6 Meinungen
Gut (1,6)
12 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Prozessortyp: Intel Core i7
Taktfrequenz: 3000 MHz
Sockeltyp: Sockel 2011 v3
Prozessor-Kerne: 8
Stromverbrauch: 140 W TDP
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i7-5960X im Test der Fachmagazine

  • Note:2,46

    Preis/Leistung: „knapp mangelhaft“ (5-)

    Platz 7 von 8

    „Plus: Hohe Performance.
    Minus: Teuer.“

  • „gut“ (1,79)

    Platz 2 von 10

    „So schnell war kein anderer Prozessor: Die Achtkern-CPU Core i7-5960X erledigte alle Prüfungen in Nullkommanix. Intels Topmodell ist aber ein Status-Symbol für Nutzer mit dickem Geldbeutel. Denn derzeit bringt keine Anwendung die 1100 Euro teure CPU ins Schwitzen. Zum Vergleich: Für den Preis können Sie drei Testsieger kaufen.“

  • „sehr gut“ (1,31)

    Platz 4 von 10

    Arbeitstempo: „sehr schnell“;
    Spieletempo mit separater Grafikkarte: „sehr schnell“;
    Spieletempo mit integriertem Grafikchip: kein eingebauter Grafikchip;
    Komplexe Berechnungen: „sehr schnell“;
    Strombedarf Test-PC (Last/Desktop): "etwas hoch" / „etwas hoch“.

    • Erschienen: Dezember 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... auch der neueste Sprössling für den Sockel LGA2011 – jetzt mit dem Zusatz 3 – hat reichlich Performance zu bieten und stellt andere Modelle nicht selten in den Schatten. Doch die Betonung liegt auf ‚nicht selten‘, was eben auch heißt, dass es auch andere Anwendungsfälle gibt. Der Grund dafür ist recht zügig gefunden, denn Intel verschafft dem neuen Flaggschiff Core i7-5960X nun zwei CPU-Kerne mehr, doch dafür opfert man auch CPU-Takt. Diesen Takt kann man jedoch bei vielen Anwendungen gut gebrauchen ...“

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,31)

    „... Der rund 4 x 4 Zentimeter große Chip trumpft ... mit acht statt wie bisher sechs Kernen auf. Und die arbeiten unter Volldampf ... die neue CPU arbeitet nun auch mit flottem DDR4-Arbeitsspeicher zusammen (2 x 4 Gigabyte ab 130 Euro). Der Haken: Für den Prozessor ist ein neues Mainboard nötig ...“


    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild Spiele in Ausgabe 1/2016 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2014
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,31)

    „Der i7-5960X ist die derzeit schnellste CPU. Die hohe Investition lohnt sich aber nur für Kunden, die täglich rechenintensive Aufgaben wie aufwendige Videobearbeitungen durchführen.“

    • Erschienen: September 2014
    • Details zum Test

    94 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    „Die Leistung des Core i7 5960X ist zwar stets extrem hoch, in Spielen muss er sich aber durch die recht niedrigen Taktraten teilweise der hauseigenen Konkurrenz knapp geschlagen geben. Durch den sehr hohen Preis ist Intels erste Achtkern-CPU deshalb für Spieler insgesamt uninteressant.“

  • Note:1,46

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    Platz 1 von 2

    „Plus: Enorme Anwendungsleistung, gute Effizienz; Sehr gute Übertaktungsmöglichkeiten.
    Minus: Niedrige Werkstakte, ergo suboptimale Spieleleistung.“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Profitieren Anwendungen nicht von den vielen Kernen, muss man in Sachen Performance meist gegenüber dem Vorgänger oder den kleineren Modellen aus dem Performance-Bereich zurückstecken. Gerade Spiele sind noch nicht für so viele Threads optimiert ... Begibt man sich aber in optimierte Bereiche und setzt stark parallelisierte Anwendungen ein, führt eigentlich kein Weg mehr an den neuen Prozessoren vorbei. Hier kann man sich trotz geringerem Takt meist deutlich von den Vorgängern absetzen. ...“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Excellent-Hardware-Award“

    „Positiv: Sehr hohe Rechenleistung; Gute Energieeffizienz; Aktuelle Plattform (DDR4, X99); Hohes Übertaktungs-Potential; Brachiale Rechenpower im Overclocking.
    Negativ: Teure Plattform-Kosten, hoher CPU-Preis.“

    • Erschienen: August 2014
    • Details zum Test

    9 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 5 von 10 Punkten, „Gold-Award“

zu Intel® Core i7-5960X

  • INTEL Core i7-5960X 3,0GHz LGA2011 20MB Cache Boxed CPU

    Intel i7 s2011 5960x

  • Intel Core i7 5960x LGA2011-v3 20MB Cache 3,0GHz retail

    Intel Core i7 5960x LGA2011 - v3 20MB Cache 3, 0GHz retail

  • Intel Core i7-5960X Extreme Edition - 3,5 - 4,5 GHz 8 (BX80648I75960X) Prozessor

    Intel Core i7 - 5960X Extreme Edition - 3, 5 - 4, 5 GHz 8 (BX80648I75960X) Prozessor

  • Intel Core i7-5960X Extreme Edition 5960X - 4,5 GHz 8x Prozessor

    Intel Core i7 - 5960X Extreme Edition 5960X - 4, 5 GHz 8x Prozessor

Kundenmeinungen (6) zu Intel Core i7-5960X

4,5 Sterne

6 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
3 (50%)
4 Sterne
3 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,6 Sterne

4 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

2 Meinungen bei billiger.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel Core i7-5960 X

Ver­dop­pe­lung der Kerne

Intels neue Topmodelle für Desktop-PCs starten früher als erwartet. Der aktuelle Intel Core i7-5950X kann mit acht Kernen aufwarten und bringt eine neue Infrastruktur mit sich.

Neue Plattform

Wer sich für den neuen Prozessor entscheidet, muss sich von alter Hardware trennen. Die neue Serie setzt ein neues Mainboard und dazu passenden Speicher voraus. Der neue Sockel wird unter der Bezeichnung „LGA 2011-v3“ geführt und ist nötig, um den DDR4-Speicher anzubinden. Da aber mechanisch alles beim Alten geblieben ist, passen auch noch Kühler aus der Sandy Bridge-E-Generation.

DDR4

DDR4-Speicher erlauben eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit und Kapazität als es noch bei DDR3 der Fall war. Ein einzelnes Modul kann dabei bis zu 128 Gigabyte fassen. Der Energieverbrauch sinkt von 1,5 Volt auf nun mehr 1,2 Volt.

Octacore

Die andere Neuerung sind die acht physikalischen Kerne, die dank HyperThreading bis zu 16 Threads parallel verarbeiten können. Bedingt durch die neuen Kerne steigt allerdings die Leistungsaufnahme auf 140 Watt TDP an. Damit dem Chip nicht zum warm wird, musste der Takt gesenkt werden. Standardmäßig liegen drei Gigahertz Standardtakt an. Wird kurzzeitig mehr Leistung gefordert, werden dank Turbo 3,5 GHz erreicht. Werden alle Kerne belastet, sind es noch 3,3 GHz.

Ausblick

Das Upgrade vom X79- auf den neuen X99-Chip war lange überfällig und Intel hat einen wahren Giganten an Prozessor veröffentlicht. Besonders für mehrkernfähige Programme geeignet, lässt sich ein durchaus flottes System zusammenstellen. Derzeit müssen sich aber noch die Preise der neuen Speichertechnologie normalisieren, was einige Monate dauern wird. Für Spieler ist der Chip wegen den niedrigen Taktraten nicht geeignet. Dank offenen Multiplikator werden sich vor allem Overclocker und Enthusiasten für das Modell interessieren.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i7-5960X

Prozessortyp Intel Core i7
Taktfrequenz 3000 MHz
Sockeltyp Sockel 2011 v3
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8
Features Hyper-Threading (insgesamt 16 Threads)
Cache 20 MB SmartCache
Stromverbrauch 140 W TDP
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80648I75960X

Weitere Tests & Produktwissen

Keine Hertzschmerzen!

Computer Bild 12/2016 - Daran kann auch ein Übertakten des Prozessors nichts ändern. Aber erhöht sich dadurch das Arbeitstempo? Schließlich lässt sich die Taktfrequenz der mit dem Kürzel "K" versehenen Intel- und AMD-Prozessoren, die des Intel Core i7-5960X sowie der AMD-FX-Modelle problemlos erhöhen. COMPUTER BILD hat das mit dem Core i7-6700K geprüft. …weiterlesen

Haswell für Sockel 2011

PC Games Hardware 10/2014 - Test und Muster Das theoretisch rund 900 Euro teure Topmodell Core i7-5960X stellte uns Intel vorab als Engineering-Sample (ES) für diesen Test zur Verfügung - wir hatten auch die Möglichkeit, die Ergebnisse mit einem Serienmuster aus anderer Quelle zu verifizieren. …weiterlesen