Gut (1,7)
7 Tests
Sehr gut (1,1)
28.353 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: Intel Core i5
Takt­fre­quenz: 3600 MHz
Sockel­typ: Sockel 1151
Pro­zes­sor-​Kerne: 6
Strom­ver­brauch: TDP 95 W
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i5-8600K im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,30)

    Platz 8 von 16

    Arbeitsgeschwindigkeit (65%): „Gutes Arbeitstempo“ (2,3);
    Spieletempo mit separater Grafikkarte (15%): „Sehr flinker Spielepartner“ (1,4);
    Spieletempo mit integriertem Grafikchip (10%): „Lahmer Grafikchip“ (3,8);
    Stromverbrauch (10%): „Sparsam im Betrieb“ (1,6).

  • Note:1,81

    Preis/Leistung: „knapp befriedigend“ (3-)

    Platz 6 von 10

    „Plus: Hohe Anwendungs-/Spiele-Performance.
    Minus: Effizient, inzwischen guter Preis; Kein SMT.“

  • ohne Endnote

    3 Produkte im Test

    „Plus: Gute Alltagsperformance; Sechs Rechenkerne; Integrierte Grafikeinheit; Overclocking möglich (Unlocked).
    Minus: 300er-Chipsatz vorausgesetzt.“

  • 9,3 von 10 Punkten

    „Gold-Award“,„OC-Award“,„Preis-Leistung-Award“

    Platz 1 von 3

  • Note:1,81

    Preis/Leistung: 4+

    Platz 2 von 4

    „Plus: In vielen Spielen kaum langsamer als die Spitze.
    Minus: Auch kaum lieferbar, ebenfalls teuer.“


    Info: Dieses Produkt wurde von PC Games Hardware in Ausgabe 5/2018 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

  • ohne Endnote

    „excellent hardware“

    3 Produkte im Test

    „Insgesamt erscheint ein Sechskern-Modell mit hohem Takt momentan wohl die ideale Wahl zu sein, quasi der Sweet Spot der Prozessor-Konfiguration. Insofern kann man klar sagen, dass gerade der Core i5-8600K ... einer der interessantesten Prozessoren im Q4 2017 sein wird. Er spielt mit AMDs Ryzen 7 1800X in einer Liga, was die Multicore-Performance angeht, in Spielen sind die neuen CPUs durchgehend schneller - wenn auch bei zunehmender GPU-Limitierung. ... Manchmal braucht es nur zwei Kerne mehr und etwas Optimierung, um einen kleinen Hit zu landen.“

zu Intel® Core i5-8600K

  • Intel Core i5 9600K / 3.7 GHz processor CPU - 6 Kerne 3.7 GHz - LGA1151 -
  • Intel Core i5-8600K Prozessor 3,6GHz (9 MB Cache, bis zu 4,30 GHz)
  • INTEL Core I5-8600K 6x 3,6GHz Boxed ohne Kühler Sockel 1151-2 Coffee Lake
  • Intel Core i5-8600K 3600 1151V2 BOX 3.600 MHz 6
  • Intel Core i5-9600K R0 3,7 GHz (Coffee Lake) Sockel 1151 - tray (LGA 1151,
  • Intel Core i5-9600K - 9th gen Intel® Core™ i5 - 3,7 GHz -
  • Intel Core i5-9600KF - 9th gen Intel® Core™ i5 - 3,7 GHz -
  • Intel Core i5 9600K - 3.7 GHz - 6 Kerne - 6 Threads - 9 MB Cache-Speicher -
  • Intel Core i5 9600KF - 3.7 GHz - 6 Kerne - 6 Threads - 9 MB Cache-Speicher -
  • CPU / Prozessor Intel® Core i5-8600K, Sockel 1151, (6x 3,6GHz), Coffee Lake, BOX
  • Intel Core i5-8600K Prozessor 3,6GHz (9 MB Cache, bis zu 4,30 GHz)

Kundenmeinungen (28.353) zu Intel Core i5-8600K

4,9 Sterne

28.353 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
3 (0%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,8 Sterne

28.351 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i5-8600K

Prozessortyp Intel Core i5
Taktfrequenz 3600 MHz
Sockeltyp Sockel 1151
Plattform PC
Prozessor-Kerne 6
Bus-Transferleistung 8000 MT/s
Integrierter Grafikchip vorhanden
Cache 9 MB
Stromverbrauch TDP 95 W
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80684I58600K, CM8068403358508

Weitere Tests & Produktwissen

Core i7-8700K, i5-8600K, i5-8400 und i3-8350K im Test

PC Games Hardware - In den AMD-Paradedisziplinen wie Cinebench R15 liegt der Ryzen um bis zu 21 Prozent und liegt auch beim Video-Transcoding um 7 Prozent vorn. Der Core i5-8600K mit sechs Kernen ohne Hyperthreading hat es etwas schwerer, seine Stärken liegen noch eindeutiger beim Gaming (-5,4 Indexpunkte auf den 8700K), was mit einem Rückstand von 13,1 Indexpunkten aber hauptsächlich dem vergleichsweise schwächeren Abschneiden in Anwendungen geschuldet ist. …weiterlesen