• Gut 2,0
  • 2 Tests
  • 2 Meinungen
Gut (2,0)
2 Tests
ohne Note
2 Meinungen
Pro­zes­sor­typ: Intel Core i5
Takt­fre­quenz: 3500 MHz
Sockel­typ: Sockel 1150
Pro­zes­sor-​Kerne: 4
Strom­ver­brauch: 84
Mehr Daten zum Produkt

Intel Core i5-4690 im Test der Fachmagazine

  • Note:1,96

    Preis/Leistung: „gut“

    Platz 3 von 3

    „Plus: Gute Rundum-Performance; Kein Aufpreis im Vergleich zum Vorgänger.
    Minus: Schlechte Übertaktbarkeit.“

  • 88 von 100 Punkten

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 2 von 3

    „Der Core i5 4690 ist in Spielen fast genauso schnell wie der Core i7 4790, aber 85 Euro günstiger, da er auf das in Spielen praktisch nutzlose Hyperthreading verzichtet.“

zu Intel® Core i5-4690

  • Intel i5-4690 Core Prozessor (3,5 GHz, Sockel 1150, 6M Cache, 84 Watt)
  • Intel i5-4690 Core Prozessor (3,5 GHz, Sockel 1150, 6M Cache, 84 Watt)

Kundenmeinungen (2) zu Intel Core i5-4690

5,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (150%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

5,0 Sterne

2 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Intel BX80646I54690

Vier­kern-​Pro­zes­sor der Has­well-​Refresh Reihe

Chipfertiger Intel schickt nicht weniger als 26 neue CPUs auf den Markt. Im direkten Vergleich zu den Haswell-Prozessoren bringen die neuen Refresh-Modelle kaum Neuigkeiten mit sich. So bietet der Intel Core i5-4690 (Amazon) genau 100 Megahertz mehr Takt als der Vorgänger in Form des Intel Core i5-4670. Vier Rechenkerne mit vier Threads bieten eine Taktfrequenz von 3,5 Gigahertz. Dank der Turbo-Boost-Funktion taktet sich der Chip bei anfallenden Aufgaben auch kurzzeitig auf bis zu 3,9 GHz hoch. Im 22-Nanometer-Verfahren gefertigt liegt die maximal abgegebene Wärmeleistung bei 84 Watt.

Sockel 1150 und Overclocking

Für den Einbau ist ein entsprechendes Mainboard mit Sockel 1150 nötig. Zwar unterstützten auch Hauptplatinen mit dem Intel Z87 Chip den Prozessor, ältere Platinen müssen aber unter Umständen durch ein BIOS-Update zur Zusammenarbeit überredet werden. Die Möglichkeit durch eine Übertaktung der CPU mehr Leistung zu erreichen fällt recht gering aus. Da der Multiplikator festgesetzt ist, führt der einzige Weg über eine Erhöhung des FrontSideBus (BCLK). Allerdings wird dabei auch der Arbeitsspeicher und der PCI-Bus angehoben, was sehr schnell zu Fehlern im System führt.

Integrierte Grafikeinheit

Fest im Chip integriert ist eine Intel HD Graphics 4600 Grafikeinheit. Diese unterstützt die DirectX-11.1-Grafikschnittstelle sowie OpenGL 4.0 und OpenCL 1.2. Unter Last arbeitet der Kern mit bis zu 1.250 Megahertz. Die Leistung reicht aus um Blu-Ray-Filme abzuspielen, Videos bei YouTube zu betrachten und für manche aktuelle Computerspiele in Full-HD-Auflösung. Ein vollwertiger Ersatz für eine dedizierte Grafikkarte ist dies aber nicht.

Fazit

Mit einer einfachen Takterhöhung versucht Intel die Wartezeit bis zur neuen Broadwell-Generation zu überbrücken. Dies steigert aber kaum die Leistungsfähigkeit des Prozessors. Hier lohnt es sich einen Blick auf den direkten Vorgänger Intel Core i5-4670 zu werfen, da er günstiger ist als das neue Modell und bis auf den Takt die gleichen technischen Eigenschaften und Funktionen mitbringt.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Intel Core i5-4690

Prozessortyp Intel Core i5
Taktfrequenz 3500 MHz
Sockeltyp Sockel 1150
Plattform PC
Prozessor-Kerne 4
Integrierter Grafikchip vorhanden
Cache 6
Stromverbrauch 84
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: BX80646I54690

Weiterführende Informationen zum Thema Intel® BX80646I54690 können Sie direkt beim Hersteller unter intel.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Haswells neue Nummern

PC Games Hardware 7/2014 - Die neue Management-Engine erlaubt keine Turbo-Erweiterung der Singlecore-Maximalfrequenz auf alle Kerne. Intel Core i5-4690: Weder Fisch noch Fleisch. Durch seine Kombination aus Preis, Takt und mangelnden OC-Möglichkeiten sitzt der i5-4690 derzeit zwischen allen Stühlen: Der i54670K lässt sich wesentlich besser übertakten, kostet aber nur rund 15 Euro mehr, der ältere i5-4570 ist wiederum 15 Euro günstiger und dessen Taktnachteil lässt sich mit der alten ME noch problemlos ausgleichen. …weiterlesen