Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra 1 Test

Gut

2,1

1  Test

18  Meinungen

Gut (2,1)
1 Test
ohne Note
18 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Gra­fik­spei­cher 2 GB
  • Küh­lung Aktiv
  • Mehr Daten zum Produkt

Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra im Test der Fachmagazine

  • Note:2,06

    Preis/Leistung: „ausreichend“, „Top-Produkt“

    Platz 6 von 20

    „Plus: Neben der AMP die schnellste GTX 770; Mächtiger, leiser Kühler.
    Minus: Platzbedarf im Gehäuse.“

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra

Kundenmeinungen (18) zu Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra

4,1 Sterne

18 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
10 (56%)
4 Sterne
3 (17%)
3 Sterne
3 (17%)
2 Sterne
3 (17%)
1 Stern
0 (0%)

4,1 Sterne

18 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Grafikkarten

Datenblatt zu Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra

Klassifizierung
Typ PCI-Express 3.0
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 2 GB
Chipsatz
Basistakt 1150 MHz
Bauform & Kühlung
Kühlung Aktiv
Weitere Daten
DirectX-Unterstützung 11,1
Serie Nvidia 700er

Weiterführende Informationen zum Thema Inno3D GTX 770 iChill Herculez X3 Ultra können Sie direkt beim Hersteller unter inno3d.com finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

20 x High-End im Test

PC Games Hardware - Die beste High-End-Karte ab 300 Euro: Mit den Geforce-Grafikkarten GTX 780 und GTX 770 rollt eine Lawine attraktiver Custom-Designs an. PC Games Hardware hat alle verfügbaren Modelle getestet.Testumfeld:PC Games Hardware nahm 20 Grafikkarten unter die Lupe. Die Benotung erstreckte sich von 1,79 bis 2,37. Geprüfte Kriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen

Giganten-Duell

PC Games Hardware - Die GTX Titan war gestern: Nvidias Speerspitze wird von hochgezüchteten Versionen ihrer ‚kleinen‘ Schwester GTX 780 überholt. Wie mächtig sind die Evga Classified und MSI Lightning wirklich?Testumfeld:Vier Grafikkarten mit Nvidia GK110-Grafikchipsatz wurden getestet. Sie erhielten Endnoten von 1,61 bis 1,76. Als Testkriterien dienten Ausstattung, Eigenschaften und Leistung im PCGH-Index. …weiterlesen

Schön, schöner, SGSSAA

PC Games Hardware - Bestmögliche Bildglättung erfordert nicht nur starke Hardware, sondern auch eine clevere Software. PCGH prüft, welcher Hersteller das Qualitäts- und Leistungsduell mit Supersample-AA gewinnt.In diesem sechsseitigen Artikel unterzieht PC Games Hardware (7/2013) Grafikkarten-Hersteller einem Optik- und Leistungscheck mithilfte der Software Supersample-AA. …weiterlesen

Grafikkarten-Marketing

PC Games Hardware - Werbetexter und Marketing-Mitarbeiter sollen immer neue, erstrebenswerte Eigenschaften für verschiedenste Grafikkarten finden und anpreisen. Wir prüfen, was diese Versprechen wert sind.Auf drei Seiten erläutert PC Games Hardware (7/2013), was hinter verschiedenen Werbeversprechungen steckt und sagt, was wirklich wichtig ist beim Kauf von Grafikkarten. …weiterlesen

Grafikkarten im Test

PC Games Hardware - Zwischen 180 und 230 Euro ist das Territorium der genannten Mittelklasse-Grafikkarten. Das älteste Produkt im Feld, die Radeon R9 280 (PCGH-Index: 56,0), schlägt die Jungspunde mit einer guten Kombination aus Leistung, ihrem 3 Gi-Byte großen Speicher und hohem Overclocking-Potenzial. Sowohl die R9 285 (Index: 53,7) als auch die Geforce GTX 960 (Index: 53,3) sind ihr in den Standardversionen unterlegen; beide schwächeln wegen ihres nur 2 GiByte fassenden Grafikspeichers. …weiterlesen

Grafikkarten bis 250 Euro im Test

PC-WELT - Die Grafikkarte auf AMD-Basis verfügt ebenfalls über drei Lüfter, das Kühldesign hört auf den Namen "Windforce 3X". Nur der Lieferumfang lässt deutlich zu wünschen übrig, in der Verpackung befinden sich neben einem Monitoring-Tool nur noch zwei Stromkabel, Adapter oder Spiele sind nicht dabei. Auch der Stromverbrauch unter Last ist etwas zu hoch. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf