• keine Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Was­ser­ver­brauch pro Jahr: 2660 l
Strom­ver­brauch pro Jahr: 237 kW/h
Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse: A+++
Anzahl der Maß­ge­de­cke: 14
Breite: 59,8 cm
Bau­form: Vollin­te­grier­bar
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

DISKAD

Gute Aus­tat­tung, gute Qua­li­tät

Stärken
  1. Energieeffizienzklasse A+++
  2. sechs Spülprogramme und vier Zusatzfeatures
  3. Beam-on-Floor zeigt Betrieb an
  4. LED-Beleuchtung
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Anders als bei seinen übrigen Geschirrspülern setzt Ikea bei DISKAD erstmals nicht auf Hersteller Electrolux, sondern holt sich stattdessen Bosch ins Boot. Dementsprechend glänzt das Modell noch einmal mit deutlich besseren Werten bezüglich Verarbeitungsqualität, Haltbarkeit und Performance. Letztere stützt sich beispielsweise auf eine Auswahl von sechs Spülprogrammen, die sich an Art und Verschmutzungsgrad des Geschirrs orientieren. Zudem können Sie bei Bedarf aus vier zuschaltbaren Features wählen, um die Laufzeit zu verkürzen, das Trocknungsergebnis zu verbessern oder Ähnliches. Den Betrieb selbst zeigt ein blaues Info-Licht an, das auf den Fußboden projiziert wird. Dass DISKAD dabei auch noch mit niedrigem Verbrauch punktet, macht ihn selbst für umweltbewusste, an Nachhaltigkeit orientierte Kunden interessant. Allerdings verlangt dieses Plus an Können auch eine höhere Investition als manch einer vom schwedischen Möbelriesen gewöhnt ist.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Geschirrspüler Eingebaut Vollintegrierbar EEK:A++ 45cm Indesit DSIO 3T224 CE_2ML

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ikea DISKAD

Bauart
Bauform Vollintegrierbar
Unterbaufähig fehlt
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A+++
Stromverbrauch pro Jahr 237 kW/h
Wasserverbrauch pro Jahr 2660 l
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 14
Lautstärke 42 dB
Trockeneffizienzklasse A
Dauer Standardprogramm (Eco) 195 min
Sicherheit
Aquastop vorhanden
Programme & zuschaltbare Optionen
Eco vorhanden
Intensiv vorhanden
Glas fehlt
Schnellprogramm vorhanden
Nachtprogramm / leise spülen fehlt
Maschinenpflege fehlt
Halbe Beladung fehlt
Programmverkürzung / Expresstaste vorhanden
Hygienefunktion vorhanden
Intensivzone vorhanden
Glanztrocken fehlt
Extra trocken vorhanden
Ausstattung & Bedienkomfort
Ausstattung
Warmwasseranschluss fehlt
Innenraumgestaltung
Höhenverstellbarer Oberkorb unbeladen höhenverstellbar
Besteckkorb fehlt
Besteckschublade vorhanden
Weiterer Bedienkomfort
Zeitvorwahl Startzeit
Signalton bei Programmende vorhanden
Innenbeleuchtung vorhanden
InfoLight vorhanden
TimeLight fehlt
Maße
Höhe 86,5 cm
Breite 59,8 cm
Tiefe 55 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 30422560

Weitere Tests & Produktwissen

Saubere Dauerläufer

Stiftung Warentest 10/2019 - Eine Geschirrspülmaschine kann Ihnen viel Arbeit abnehmen. Dafür sollte sie aber ihren Job, das Reinigen von Geschirr, zuverlässig erledigen. Die gute Nachricht: Fast alle Geräte - egal, ob hochpreisig oder Einstiegsklasse - befreien Ihr Spülgut zuverlässig von Lebensmittelresten. Auch kommt Ihr Geschirr überwiegend gut getrocknet aus der Maschine - mit dem Geschirrtuch nachgeholfen werden muss selten. Die Stiftung Warentest untersucht aber auch, wie lange Sie etwas von Ihrem Gerät haben. Schließlich kann die Anschaffung eines Geschirrspülers ordentlich ins Geld gehen. Im aktuellen Vergleichstest schwächeln hier nur die getesteten Modelle von Samsung. Bei diesen können Sie nicht unbedingt auf eine lange Haltbarkeit von zehn Jahren oder mehr hoffen, ohne innerhalb dieser Zeit einen Techniker ins Haus kommen lassen zu müssen. Auch wenn die Samsung-Geräte sich in den anderen Testdisziplinen passabel schlugen, musste sie durch den Mangel in der Dauerprüfung eine Abwertung auf "Ausreichend" hinnehmen. Abgewertet wurden Spülmaschinen auch, wenn Wasser- und Stromverbrauch im Automatik- oder Kurzprogramm nur "ausreichend" bewertet wurden. Dies nahm unmittelbar Einfluss auf die vergebene Gesamtnote. Testumfeld:Die Tester der Stiftung Warentest untersucht insgesamt 20 Spülmaschinen, darunter zwölf vollintegrierbare und acht integrierbare. Die voll- und teilintegrierbaren Modelle sind zum Teil bauähnlich und unterscheiden sich im Wesentlichen nur dadurch, dass die Bedienblende im sichtbaren oder nichtsichtbaren Bereich angebracht ist. Die Mehrheit der Geschirrspüler überzeugte. Insbesondere die Dauerprüfung, in der eine zehnjährige Nutzung simuliert wird, absolvierten alle Geräte mit Ausnahme der Testmodelle von Samsung gut oder sogar sehr gut. …weiterlesen