• Sehr gut 1,3
  • 5 Tests
Produktdaten:
Funktionen: Stopp­uhr, Schlaf­ana­lyse, Kalo­ri­en­ver­brauch, Distanz­mes­sung
Sensoren: Schritt­zäh­ler, Puls­mes­ser, Beschleu­ni­gungs­sen­sor
GPS: Nein
Typ: Arm­band
Geräteschutz: Spritz­was­ser­schutz, Was­ser­dicht
Gewicht: 22,7 g
Mehr Daten zum Produkt

Huawei Honor Band 5 im Test der Fachmagazine

    • Smartphone

    • Ausgabe: 8/2019
    • Erschienen: 11/2019
    • Produkt: Platz 1 von 5
    • Seiten: 2

    Dieser Test ist ab dem auf Testberichte.de verfügbar.

    „... Die gesammelten Daten werden in der App sehr übersichtlich aufgelistet, allerdings dauert es nach dem Start der App immer wieder ein paar Sekunden, bis die neu gemessenen Daten angezeigt werden. Benachrichtigungen über eingehende Anrufe, SMS oder E-Mails lassen sich ebenfalls über das Fitnessarmband anzeigen. Eine Akkuladung reicht für ungefähr neun Tage.“  Mehr Details

    • Smartphone

    • Ausgabe: 7/2019
    • Erschienen: 10/2019

    „sehr gut“

    „Das Honor Band 5 besitzt ein 0,95 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 240 x 120 Pixeln. Das Display ist ausreichend hell und lässt sich selbst bei direkter Sonneneinstrahlung gut ablesen. ... Die Kopplung mit dem Smartphone via Bluetooth klappte beim ersten Versuch problemlos und die dazugehörige App listet die gesammelten Daten sehr übersichtlich auf. ...“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Smartphone in Ausgabe 8/2019 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • AndroidPIT

    • Erschienen: 10/2019

    4,5 von 5 Sternen

    Stärken: flexibles Armband; hohe Funktionsvielfalt für Sport, Gesundheit und Freizeit; gelungene App; für das Schwimmen geeignet.
    Schwächen: keine eingebaute Navigation; kein Aufladen per USB-C. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • GSMArena

    • Erschienen: 10/2019

    ohne Endnote

    Das Honor Band 5 liefert ein grundlegendes Fitnesstracking, sieht schick aus und bleibt dabei unauffällig. Dazu kommt der sehr erschwingliche Preis. Mehr muss man eigentlich nicht wissen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • Expert Reviews

    • Erschienen: 10/2019

    5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: günstiger Preis; hervorragende Herzfrequenzmessung und Schlafüberwachung; exzellente Akkulaufzeit.
    Contra: für Läufer mit hohen Ansprüchen ist Connected GPS zu wenig; limitierte Health-App von Huawei. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Huawei Honor Band 5

  • Honor Band 5 wasserdichter Bluetooth Fitness Aktivitätstracker mit

    Vollbild - Touch - und Home - Button - Steuerung, die einfach zu bedienen ist und den Zugriff auf den Home - ,...

  • Honor Band 5 Smartwatch (2,4 cm/0,95 Zoll), Meteorite Black

    Farbe Farbe , Schwarz, | Bildschirm Bildschirmdiagonale in Zentimeter , 2, 4 cm, |Bildschirmfarbe , farbig, ,...

  • HONOR Band 5, Fitnesstracker, 222 mm, Coral Pink

    Art # 2604643

  • Lepeuxi Huawei Honor Band 5 Smart Armband Laufanleitung Basketball Armband

    Eigenschaften: Ihr Basketball - Assistent: Zeichnen Sie im Basketball - Modus wichtige Daten in Echtzeit auf. ,...

  • Huawei Band 5 Meteorite Black Schwarz (55024137)
  • Honor Band 5 wasserdichter Bluetooth Fitness Aktivitätstracker mit

Kundenmeinungen (93) zu Huawei Honor Band 5

4,2 Sterne

93 Bewertungen in 1 Quelle

5 Sterne
60 (65%)
4 Sterne
9 (10%)
3 Sterne
12 (13%)
2 Sterne
5 (5%)
1 Stern
7 (8%)

4,2 Sterne

93 Bewertungen bei Amazon.de

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der KaufentscheidungErste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Honor Band 5

Unauffällig an der Hand, aber auffällig zuverlässig

Stärken

  1. schlank und unauffällig
  2. helles, ausreichend scharfes OLED-Display
  3. wasserdicht bis 50 Meter
  4. gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Schwächen

  1. GPS nur über verbundenes Smartphone nutzbar

Mit dem Honor Band 5 hat Huawei einen recht starken Aktivitätstracker im Sortiment, der alles Notwendige für einen aktiven Alltag bereithält. Das knapp 0,95 Zoll große OLED-Display leuchtet hell genug, damit Sie auch im Freien in der prallen Sonne alles gut ablesen können. Die Bluetooth-Kopplung ist umstandslos und bleibt stabil, während die Huawei-App alles Wissenswerte in einfacher, verständlicher und übersichtlicher Form auflistet. Dank 5 ATM ist der Tracker wasserdicht bis maximal 50 Meter. Huawei empfiehlt nach einem Schwimmgang im Salz- oder Chlorwasser ein gründliches Spülen der Oberflächen. Zum Schwimmen hat das Honor Band 5 jedenfalls alle notwendigen Analysefunktionen an Bord – ebenso für Laufen, Radfahren, Zirkeltraining sowie diverse Indoor-Fitnessübungen. Ein Schlaftracking übernimmt der Huawei zuverlässig und gibt Ihnen Aufschluss über eventuelle Unruhephasen. Der Vorteil: Die Pulsmessung kann kontinuierlich erfolgen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Huawei Honor Band 5

Training & Motivation Pulsbasiertes Training
Gewicht 22,7 g
Tracking
Funktionen
  • Distanzmessung
  • Kalorienverbrauch
  • Schlafanalyse
  • Stoppuhr
Sensoren
  • Beschleunigungssensor
  • Pulsmesser
  • Schrittzähler
GPS fehlt
Bauform
Typ Armband
Display-Größe 0,95"
Stromversorgung Fest verbauter Akku
Geräteschutz
  • Wasserdicht
  • Spritzwasserschutz
Kompatibilität
Kompatibel mit
  • Android
  • iOS
Schnittstellen Bluetooth
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 55024136, 55024137

Weiterführende Informationen zum Thema Huawei Honor Band 5 können Sie direkt beim Hersteller unter huawei.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smarte Dauerläufer

Computer Bild 5/2018 - Trotz ähnlicher Grundfunktionen verfolgen die Garmin-Neuheiten ganz unterschiedliche Konzepte: Die Vivomove HR ist ein Fitness-Tracker in Uhrengestalt, auf den ersten Blick sieht sie aus wie eine Armbanduhr. Faszinierend: Erst wenn der Nutzer aufs Glas tippt, zeigt die Vivomove HR ihr verstecktes OLED-Display - das aber träge reagiert. Ein GPS-Sensor für die Routenerfassung fehlt, und die Uhr überschätzte die gelaufene Strecke im Test. Die Vivoactive 3 ist für Sportler die bessere Wahl. …weiterlesen

Armbandsportler

Stiftung Warentest (test) 12/2017 - Mit Ausnahme von TomTom Spark 3 Cardio + Music gab es bei allen Produkten sehr deutliche Mängel im Kleingedruckten. Wir werten das Qualitätsurteil in diesen Fällen um eine ganze Note ab. Die neugierigen Uhren heißen Fitnessarmband, Activity Tracker, GPS-Laufuhr oder Smartwatch. Manch einer nennt sie Wearable, was auf Neudeutsch etwa "am Körper zu tragender Computer" bedeutet. Sie messen mindestens den Puls, zählen Schritte und zeigen die zurückgelegte Strecke an. …weiterlesen

Fünf für die Fitness

Computer - Das Magazin für die Praxis 5/2017 - Trotzdem: Nicht nur für Laufeinsteiger ist die Polar M200 eine gute Wahl, vor allem angesichts des attraktiven Preises von rund 120 Euro. Das Fitbit Charge 2 ist ordentlich ausgestattet, misst den Puls und erkennt Sportarten automatisch so gut wie kein anderer Tracker. Ebenfalls gelungen sind die übersichtliche App sowie die guten Abnehmfunktionen. So verbindet sich das Charge 2 etwa mit der Weight-Watchers-App. …weiterlesen

Fitness am laufenden Band

E-MEDIA 1/2016 - Eine Vielzahl an Aktivitäten wird unterstützt, spezielle Modi kennt das Band unter anderem für Laufen, Radfahren oder Golfen. Außerdem an Bord: ein Sensor für UV-Strahlung und ein Barometer, womit sogar Treppensteigen getrackt wird. Die vom Band gesammelten Daten lassen sich über die Microsoft-Health-App oder über die Website auswerten. Dank integriertem GPS kann man das Smartphone zu Hause lassen und beim Joggen trotzdem seine Route aufzeichnen. …weiterlesen

Fitness-Tracker im Vergleich

AndroidWelt 5/2015 - Bedienung: Die Bedienung der intelligenten Sportbegleiter gestaltet sich sehr einfach. Bei allen Produkten sind nur wenige Befehle erforderlich, um die nötigen Einstellungen vorzunehmen oder die erhobenen Daten abzurufen. So verfügen der Runtastic Orbit sowie das Fitbit Charge HR jeweils über eine Taste, über die Sie die beiden Tracker einfach und unkompliziert bedienen und in den Menüs navigieren können. …weiterlesen

Schritt für Schritt

active 3/2014 (Juni/Juli) - 2.500 Schritte mehr als zu Anfang. Die Rede ist vom Fitnessarmband Vivofit. Mit diesem Gerät springt Navi-Spezialist Garmin auf den Trend kompakter Fitnessarmbänder auf. Das Gerät besteht aus einem Armband aus Polyurethan, das in zwei Längen mitgeliefert wird, und aus einem Chip mit E-Ink-Display. Auf dem erscheinen die Anzahl der täglich gelaufenen Schritte, der Countdown bis zum Erreichen des Tagesziels, die verbrannten Kalorien, Uhrzeit und Datum. …weiterlesen

Just for fun?

connect 6/2014 - Seinen Lifestyle-Anspruch unterstreicht das Fitbit Flex mit seinem stylishen Auftritt und den austauschbaren Bändern. Der kleine Sensor kann somit auch in die Hosentasche wandern, wenn der Anlass Rolex statt Fitbit erfordert. Das Koppeln klappt bei Fitbit prima, fünf LEDs informieren in 20-Prozent-Schritten über den Zielerreichungsgrad, geladen wird der wasserdichte Sensor über ein proprietäres Ladekabel. …weiterlesen

5 Gründe für Fitness-Armbänder

Computer Bild 7/2014 - Die cleveren Bändchen nehmen auch die Gesundheitsfaktoren Schlafqualität und Ernährung ins Visier - versprechen die Anbieter. COMPUTER BILD hat die Fitnessarmbänder von Fitbit und Jawbone, Misfit und Nike sowie Polar gründlich getestet. Eine Überraschung erlebten die Tester schon in einem frühen Stadium des Tests: Noch vor dem Marktstart in Europa stoppte Fitbit den Verkauf seines Force-Armbands nach Beschwerden über Hautirritationen. …weiterlesen

Just for Fun?

PCgo 7/2014 - Damit lässt Vivofit die Konkurrenz weit hinter sich. Zudem gibt das Display selbst im Sonnenlicht noch zuverlässig Auskunft über Trainingsstand, Uhrzeit oder Herzfrequenz - Letzteres nur mit optionalem ANT+-Brustgurt. Keine Höchstleistung zeigt Garmins Vivofit bei der Bluetooth-Leistung. Die Smartphone-App kommt eher nüchtern daher, zeigt aber alle wesentlichen Infos inklusive Schlafanalyse. Mehr Komfort bietet die Web-App "Garmin Connect" mit übersichtlichen Statistiken für Hobbysportler. …weiterlesen