HP ProOne 400 G2 (i5-6500T, 8GB RAM, 256GB SSD) im Test

(PC-System)

keine Endnote

Keine Tests

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: All-​in-​One
Systemkomponenten: SSD, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i5-​6500T
Grafikchipsatz: Intel HD Gra­phics 530
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt ProOne 400 G2 (i5-6500T, 8GB RAM, 256GB SSD)

Hewlett-Packard ProOne 400 G2 (i5-6500T, 8GB RAM, 256GB SSD)

Für wen eignet sich das Produkt?

In der Kategorie der Desktop-Computer für das Homeoffice führt HP das PC-System ProOne 400 G2 (i5-6500T, 8GB RAM, 256GB SSD) als eines der kleinsten Exemplare. Das schlanke und vergleichsweise leichte Gerät ist ein Wanderer zwischen den Welten von PC, Notebook und Tablet. Aus der Kombination der unterschiedlichen Designkonzepte entsteht eine Komplettlösung mit der Funktionalität eines stationären Rechners für den Schreibtisch und eines Monitors mit Touch-Funktionalität. Die technische Leistung macht eine gute Figur in allen Alltagssituationen und verkraftet auch fortgeschrittene Anforderungen. Ein Gerät für anspruchsvolle grafische Arbeiten und extreme Belastungen durch ressourcenintensive Software ist das All-in-one-Modell trotz allem nicht.

Stärken und Schwächen

Herzstück der Rechnerplattform ist ein Intel-Chipsatz aus der im Herbst 2015 eingeführten Skylake-Familie. Der mit vier Kernen energieeffizient arbeitende Hauptprozessor mobilisiert mit Unterstützung von 8 Gigabyte Arbeitsspeicher ausreichend Kräfte für die Ausführung vorwiegend administrativer Aufgaben. Gängige, aber auch anspruchsvollere Anwendungssoftware sollte selbst im Multitasking keine unüberwindlichen Hürden aufbauen. Schwachstelle des Systems ist demgegenüber die integrierte Grafikeinheit, die eine Zuordnung zum Low-end-Bereich hinnehmen muss und schnellere Spiele nur auf niedriger Detailstufe verkraftet. Die Schwäche im Bereich der grafischen Datenverarbeitung setzt sich beim Monitor fort, dessen Schärfe die Full-HD-Qualität nicht erreicht. Im Gegenzug sorgt aber die Touch-Funktionalität des Displays für ergonomische Vorteile in der Nutzungsumgebung. Etwas schade: Der Ausstattung fehlt die WLAN-Konnektivität in der schnellen Variante ac.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der amerikanische Hersteller Hewlett-Packard hat den All-in-one-Rechner um die Mitte des Jahres 2016 auf den Markt gebracht und der Handel berechnet Beträge zwischen rund 840 und 940 Euro für die Auslieferung an den Endkunden. Vor der Kaufentscheidung lohnt sich ein Vergleich mit der Konkurrenz: Wer einen unbedeutend höheren Betrag ausgeben kann, holt sich beispielsweise mit dem Komplettsystem ThinkCentre M900z von Lenovo einen gleich starken Rechner mit wesentlich besserem Monitor ins Haus. Wo die Touch-Funktionalität entbehrlich ist, kommt für etwas weniger Geld das Modell M800z als Alternative infrage.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP ProOne 400 G2 (i5-6500T, 8GB RAM, 256GB SSD)

Abmessungen (B x T x H) 497 x 59 x 348 mm
Betriebssystem Windows 10
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • SSD
Speicher
Arbeitsspeicher 8192 MB
Festplattenkapazität 256 GB
Prozessor
Prozessormodell Intel Core i5-6500T
Prozessor-Kerne 4 Kerne
Prozessorleistung 2,5 GHz
Grafikchipsatz Intel HD Graphics 530
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke DVD-Brenner
Displaygröße 20 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör
  • Webcam
  • Tastatur/Maus
Schnittstellen 4 x USB 3.0, 2 x USB 2.0, LAN, Display Port, 1 x RJ-45, 1 x Audioausgang, 1 x Kopfhörer, 1 x Mikrofon

Weiterführende Informationen zum Thema Hewlett-Packard ProOne 400 G2 (V7R41EA) können Sie direkt beim Hersteller unter hp.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen