HP Pavilion 15-cc108ng Test

(Windows 10 Notebook)
  • Befriedigend (2,9)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Dis­play­größe:15,6"
Dis­pla­yauf­lö­sung:1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Pro­zes­sor-​Modell:Intel Core i7-​8550U
Arbeitsspei­cher (RAM):8192 MB
Mehr Daten zum Produkt

Test zu HP Pavilion 15-cc108ng

    • CHIP

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 02/2018
    • 9 Produkte im Test
    • Mehr Details

    „befriedigend“ (68,9 von 100 Punkten)

    Stärken: schnelle CPU; Ethernet-Anschluss; DVD-Brenner verbaut.
    Schwächen: ausbaufähige Laufzeit; Bildschirm überzeugt nicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu HP Pavilion 15-cc108ng

  • HP Chromebook 14 G5 3GJ73EA Notebook N3350 Chrome OS

    • Intel® Celeron® N3350 Prozessor (bis zu 2, 4 GHz) , Dual - Core • 35, 5 cm (14") Full HD 16: 9 LED Display ,...

Datenblatt zu HP Pavilion 15-cc108ng

Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-8550U
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 1,8 GHz
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce 940MX
Speicher
Festplattenkapazität (gesamt) 256 GB
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Arbeitsspeicher (RAM) 8192 MB
Konnektivität
Anschlüsse 1x USB-C 3.0, 2x USB-A 3.0, 1x HDMI, 1x Gb LAN, Audiokombo
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Subwoofer fehlt
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser vorhanden
Optisches Laufwerk DVD-Brenner
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 41 Wh
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 378 x 252,1 x 22,5 mm
Gewicht 2000 g

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kleine Tricks mit großer Wirkung PC-WELT 7/2013 - Erstellen Sie am Desktop per Rechtsklick und "Neu, Textdokument" eine Textdatei und ändern Sie die Erweiterung von "txt" zu "exe". Dann ziehen Sie die Datei in die Task leiste. Klicken Sie das Symbol in der Task leiste rechts an und den Dateinamen erneut mit der rechten Maustaste. Korrigieren Sie nun unter "Eigenschaften, Verknüpfung" das "Ziel", indem Sie einen Ordner- oder Lauf werkspfad eingeben. Das unattraktive Stan dard-Icon können Sie danach über "Anderes Symbol" nach Wunsch definieren. …weiterlesen


‚Sichern unter‘ sieht jetzt anders aus Macwelt 3/2012 - Darauf hin blendet sich eine Arbeitsumgebung ein, die derjenigen von Time Machine gleicht. Links ist der aktuelle Zustand des Dokuments zu sehen, rechts sind die Fenster mit den früheren Varianten hintereinander angeordnet. Man kann nun entweder eines der älteren Fenster anklicken oder man sucht über die Zeitleiste am rechten Bildschirmrand nach einer älteren Uhrzeit oder einem älteren Datum und klickt dieses an. …weiterlesen


Filme drahtlos auf Fernseher übertragen Audio Video Foto Bild 3/2012 - Am Fernseher muss nur noch der HDMI-Empfänger angeschlossen werden. Zudem überträgt der Belkin auch 3D. VOM COMPUTER ZUM FERNSEHER Devolo Notebook to TV Set (100 Euro) Das Devolo-Funkset kann den Bildschirminhalt vom PC oder Notebook zum Fernseher übertragen, der damit die Rolle des PC-Monitors übernimmt. So kann das Fernsehgerät Filme, Fotos und Internetseiten im Großformat zeigen. Das Set besteht aus einem USB'-Stift als Sender für den PC und einem Empfänger für den Fernseher. …weiterlesen


Das Herz eines Ultrabooks PC Magazin Spezial 53 Ultrabooks - Neue Fixed-Function-Units steigern die Performance bei 3D-Operationen und beim Media-Transcoding. Bei Sandy Bridge hat Intel erstmals eine leistungsfähige GPU mit auf der CPU integriert. Das ist vor allem für Ultrabooks wichtig. Eine schematische Darstellung eines herkömmlichen Planar-Transistors (links) und eines Tri-Gate-Transistors (rechts). Die Elektronen fließen hier über alle drei Seiten des Transistor-Gates. …weiterlesen