• Gut 2,5
  • 1 Test
  • 43 Meinungen
Befriedigend (2,7)
1 Test
Gut (2,3)
43 Meinungen
Bauart: All-​in-​One
Verwendungszweck: Mul­ti­me­dia
Systemkomponenten: SSD, Intel-​CPU
Prozessormodell: Intel Core i3-​8130U
Grafikchipsatz: Intel UHD Gra­phics 620
Mehr Daten zum Produkt

Variante von All-in-One 24-f0000ng

  • All-in-One 24 (i3-8130U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD) (2018) All-in-One 24 (i3-8130U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD) (2018)

HP All-in-One 24-f0000ng im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,70)

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 5 von 6 | Getestet wurde: All-in-One 24 (i3-8130U, 8GB RAM, 128GB SSD, 1TB HDD) (2018)

    „Genügend Power zum Arbeiten und ein gutes Display: Als Bürorechner macht der kleine HP eine gute Figur. Wie der Acer ist er im Normalbetrieb etwas lauter als die Konkurrenten. Die 1,0 Sone hören aber nur lärmempfindliche Nutzer. Eine Besonderheit ist das DVD- Laufwerk; das gibt’s sonst nur mit dem Fujitsu.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • HP 24-df0304ng 3M224EA All-In-One-PC mit Windows 10

Kundenmeinungen (43) zu HP All-in-One 24-f0000ng

3,7 Sterne

43 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (49%)
4 Sterne
6 (14%)
3 Sterne
5 (12%)
2 Sterne
4 (9%)
1 Stern
7 (16%)

3,7 Sterne

43 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Hewlett-Packard All-in-One 24-f0000ng

Außen hui, innen pfui

Stärken
  1. weiße Optik
  2. scharfes Full-HD-Display
Schwächen
  1. ohne dedizierte Grafikkarte
  2. kleine SSD
  3. schlechte Schnittstellenausstattung
  4. schwache Leistung

Der 24-f0000ng ist ein All-in-One-PC von HP, der in edlem Weiß daherkommt. So viel, wie der PC optisch hermacht, so schwach ist er ausgestattet. Der i3-Prozessor ist mit einer 2,2-GHz-Taktung auf zwei Kernen ein Minimum an aktueller Hardware-Ausstattung und auch das Fehlen einer dedizierten Grafikkarte zeigt, dass Sie mit diesem Rechner höchstens alltägliche Verwaltungsaufgaben und Internetsurfen erledigen können. Alternativ gibt es eine Variante mit einem i5-Vierkerner auf 1,6 GHz – auch nicht viel besser. Immerhin kommt der HP mit einer Hybrid-Ausstattung aus einer recht flotten M.2-SSD, die für schnelle Systemstarts sorgt und einem 1-TB-Datengrab. Anschlussseitig fährt HP ebenfalls die Minimalschiene: Zwei USB-Ports auf dem 3.0-Standard und zwei 2.0-Anschlüsse sind im USB-C-Zeitalter überhaupt nicht mehr zeitgemäß. Für den Preis ist der Rechner allenfalls eine Empfehlung, wenn Sie unbedingt ein weißes Gerät für wenig anspruchsvolle Aufgaben suchen.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu HP All-in-One 24-f0000ng

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Displaygröße 24 Zoll
Mitgeliefertes Zubehör Tastatur/Maus
Schnittstellen 2x USB-A 3.0, 2x USB-A 2.0, 1x HDMI, 1x Gb LAN (RTL8111GSH), Audiokombo
Abmessungen & Gewicht
Breite 54,09 cm
Tiefe 1,63 cm
Höhe 41,95 cm
Gewicht 5,92 g

Weitere Tests & Produktwissen

Tipps & Tricks Troubleshooting

Macwelt 5/2013 - Auf dieser Seite der Vorgaben kann man zudem auch Java swie alle anderen Plug-ins deaktivieren. Thunderbird Hohe Systemlast Nach dem Start von Thunderbird steigt die Prozessorauslastung Problem: Thunderbird verwendet auf einem Macbook Pro nach dem Programmstart nach kurzer Zeit fast die gesamte Prozessorleistung, was alle anderen Programme stark ausbremst und die Lüfter des Rech- ners höher drehen lässt. …weiterlesen

Vier gegen sechs

PC Magazin 7/2010 - Bei den 3D-Benchmarks wird deutlich, dass für einen Gaming-PC vor allem eine starke Grafikkarte zählt. Und hier hat die ATI Radeon HD5770 im HM24 gegen eine GeForce GTX470 im Combat Ready! keine Chance. Mit seiner HD5770-Karte ist der HM24 gegen den Combat Ready! …weiterlesen

Zehn Modelle unterschiedlicher Preisklassen im Vergleich

Apple macht seit Jahren vor, was ein All-in-One-PC leisten kann und so ziehen immer mehr Hersteller nach und bieten diese Raumsparer an. Das Magazin für Computer und Technik (c't) holte sich zwei Apple, einen Dell, einen Sony und das preisgünstige MSI-Gerät auf den Prüfstand. Wer über nur wenig Platz verfügt oder ein großer Feind des sonst üblichen Kabelsalats ist, sollte sich über diese All-in-One-PCs näher informieren.

Alle Daten überall

MAC LIFE 4/2013 - Der Schieberegler "Fotostreams" bezieht sich allerdings auf die Möglichkeit, verschiedene Fotostreams zu erstellen und diese mit anderen zu teilen (siehe Workshop rechts). Auf dem Mac können Sie Fotostream entweder über die iCloud-Systemeinstellung oder in den Einstellungen von iPhoto aktivieren. Fotostream mit iOS Ist die Funktion auf dem iOS-Gerät aktiviert, wandert automatisch jedes neu geschossene Bild - bei bestehender WLAN-Verbindung - in den Fotostream. …weiterlesen

Alles drin

PC Magazin 9/2010 - Für den Einsatz als Internet-Surfbrett reicht der Atom-PC vollkommen aus Lenovo IdeaCentre A300 Modellfigur Der IdeaCentre A300 von Lenovo für 750 Euro ist der schlankste All-in-One-Rechner auf dem Markt. Sein schwenkbares 21,5-Zoll-Display ist gerade mal 2 Zentimeter dick. Möglich ist das durch den Verzicht auf ein Touch-Display und dadurch, dass der Rechner komplett im Monitorfuß untergebracht ist. …weiterlesen