• Gut 2,0
  • 4 Tests
  • 14 Meinungen
Gut (1,8)
4 Tests
Gut (2,2)
14 Meinungen
Typ: AV-​Recei­ver
Audiokanäle: 7.1
Mehr Daten zum Produkt
Ähnliche Produkte im Vergleich

Harman / Kardon AVR 365 im Test der Fachmagazine

  • 1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    66 Produkte im Test

    Klang (40 %): 1,0;
    Labor (10 %): 1,3;
    Praxis (25 %): 1,3;
    Ausstattung (25 %): 1,2.

  • „gut - sehr gut“ (73 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 3 von 3

    „Der gediegenen Erscheinung und dem bunten On-Screen-Menü steht eine gewöhnungsbedürftige Bedienung gegenüber. Der 365 klingt fetzig-temperamentvoll, bis er sich im Extremfall überschlagen kann.“

  • „ausgezeichnet“ (1,2); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    4 Produkte im Test

    „Der AVR365 ist ein topmoderner und sehr gut klingender AV-Receiver, der Heimkino- und Musikfans begeistern wird.“

  • 1,2; Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Platz 4 von 4

    „Plus: sehr guter Klang; Streaming über Netzwerk und Internet; USB-Anschluss.
    Minus: -.“


    Info: Dieses Produkt wurde von HiFi Test in Ausgabe 1/2012 (Januar/Februar) erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Arcam Arcam AVR10 - schwarz

    Arcam AVR10 Eigenschaften - Dolby Atmos & DTS: X 7. 1. 4 Dekodierung - 4K (UHD) HDMI2. 0b mit HDCP2. ,...

Kundenmeinungen (14) zu Harman / Kardon AVR 365

3,8 Sterne

14 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
7 (50%)
4 Sterne
2 (14%)
3 Sterne
2 (14%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (14%)

3,8 Sterne

14 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Ähnliche Produkte im Vergleich

Harman / Kardon AVR 365
Dieses Produkt
AVR 365
  • Gut 2,0
Yamaha RX-V671
RX-V671
  • Befriedigend 2,6
3,8 von 5
(14)
2,8 von 5
(20)
Typ
Typ
AV-Receiver
AV-Receiver
Audiokanäle
Audiokanäle
7.1
7.1
Produkt ansehen

Einschätzung unserer Autoren

Harman / Kardon AVR365

110 Watt pro Kanal

Harman / Kardon schickt drei neue AV-Receiver ins Rennen. Das Top-Modell AVR 365 befeuert die sieben Kanäle mit einer Ausgangsleistung von je 110 Watt (RMS) an acht Ohm, was selbst für größere Hörräume reichen sollte.

Beim AVR 265 sind es 95 Watt pro Kanal. Pluspunkte gibt es in Sachen Anschlussfreude, denn im Gegensatz zum „kleinen Bruder“ führt das neue Flaggschiff gleich sechs HDMI-Eingänge der Version 1.4a ins Feld. HDMI 1.4a unterstützt alle bekannten 3D-Formate und bietet einen Audio-Rückkanal, über den man das Tonsignal eines Fernsehers, der ebenfalls mit HDMI 1.4 aufwartet, ohne zusätzliche Digitalverbindung abgreifen kann. Eine der sechs HDMI-Buchsen befindet sich gut erreichbar an der Vorderseite. An der Vorderseite hat das Unternehmen außerdem einen USB-Anschluss verbaut, über den MP3-Dateien und andere Audio-Dateien von einem Speicherstick ausgelesen werden. Welche Audio-Dateien im Einzelnen unterstützt werden, verrät Harman / Kardon leider nicht. Über eine Ethernet-Buchse an der Rückseite kann man den Receiver ins Netz einbinden, um Musik direkt von von einem Computer oder einem NAS-System abzuspielen. Mit einem aktiven Breitbandanschluss bringt man außerdem Radiosender aus dem Internet ins Wohnzimmer, wobei sich bis zu 30 Stationen speichern lassen. Der integrierte Tuner für FM- und AM-Sender ist RDS-fähig und bietet ebenfalls 30 Programmspeicher. Neben den bereits genannten Schnittstellen hat der Hersteller dem Gerät unter anderem vier digitale und zwei analoge Eingänge sowie zwei Komponenten- und zwei Composite-Video-Eingänge spendiert. Wer seinen iPod- beziehungsweise sein iPhone als Quelle nutzen will, braucht eine Dockingstation namens „The Bridge 3“ (82 Euro bei amazon). Der AV-Receiver hat Decoder für alle HD-Tonformate an Bord, unterstützt Dolby ProLogic IIz für zusätzliche Höhenlautsprecher und bietet Vorverstärkerausgänge für einen aktiven Subwoofer und eine zweite Hörzone.

Surround-Fans, die Wert auf satte Pegel legen, haben im AVR 365 einen fähigen Begleiter gefunden. Auch mit Blick auf die Anschlussleiste gibt sich das netzwerkfähige Gerät keine Blöße. Der Klang stimmt ebenfalls - zumindest hat er die Experten der Zeitschrift „Heimkino“ überzeugt. Bei amazon bekommt man den AV-Boliden für knapp 800 Euro.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Harman / Kardon AVR 365

Technik
Typ AV-Receiver
Audiokanäle 7.1
Empfang
DAB+ fehlt
Internetradio vorhanden
Netzwerk
Drahtlose Übertragung
AirPlay fehlt
DLNA fehlt
MiraCast fehlt
WiFi-Direct fehlt
Multiroom-Standards
ChromeCast fehlt
FlareConnect fehlt
MusicCast fehlt
Audio
Soundsysteme
  • Dolby Digital
  • DTS
  • Dolby TrueHD
  • Dolby Digital Plus
  • Dolby Pro Logic II
  • Dolby Digital EX
  • Dolby Pro Logic IIx
  • Dolby Pro Logic IIz
  • DTS 96/24
  • DTS-ES
Video
HDR10 fehlt
HLG fehlt
Dolby Vision fehlt
4K-Upscaling fehlt
3D-ready vorhanden
3D-Konvertierung fehlt
Video-Konvertierung fehlt
Eingänge
Digital
MHL fehlt
Steuerung
Smartphonesteuerung fehlt
Ausgänge
Audio-Rückkanal (ARC) fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Generation 2011

Heimkino 7-8/2011 - Hier erreicht der VSX571 nur Messwerte von etwas über 50 dB bei 20 kHz. Der RX-V571 bietet einen erstklassigen Heimkino-Einstieg mit sehr gutem Klang und umfangreicher Ausstattung. Mit dem VSX-1021 erhält man eine sehr moderne und multimediale Schaltzentrale mit sehr gutem Klang und komfortabler Bedienbarkeit. Harman Kardon AVR365· · Spitzenklasse Dieser brandneue Receiver erreichte uns quasi noch mit warmen Lötstellen und präsentiert sich topmodern ausgestattet. …weiterlesen

Ein dreifach Hoch

stereoplay 11/2011 - Bei der Videowertung kam es nur deshalb zum Patt, weil der Denon um einen Tick sauberer de-interlacen, also unter Bewegung berücksichtigender Linienverdopplung Vollzeilenbilder herstellen kann. Äußerst schwungvoll, bassfreudig, kernig – auch im CD-Vorspiel –, kam der AVR 365 bei der Jury bestens an. Wenn es sehr laut herging, drohte er sich vor lauter Temperament schier zu überschlagen. Dann neigte der Harman da und dort zu kleinen rauen Strähnen, während der Konkurrent von Denon gekämmt blieb. …weiterlesen