Haibike SDURO HardSeven 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017) 1 Test

(E-Mountainbike)

ohne Endnote

Test (1)

o.ohne Note

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: E-​Moun­tain­bike
Gewicht: 20 kg
Anzahl der Gänge: 2 x 10
Motor-Typ: Mit­tel­mo­tor
Akku-Kapazität: 500 Wh
Mehr Daten zum Produkt

Haibike SDURO HardSeven 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017) im Test der Fachmagazine

    • ElektroRad

    • Ausgabe: EMTB-Spezial 2/2016
    • Erschienen: 10/2016
    • Seiten: 1

    ohne Endnote

    „Das Haibike glänzt mit guter Motorperformance beim Klettern und souveränem Fahrverhalten im Kurvenbereich und geradeaus. Ein E-MTB, das sich perfekt für Einsteiger eignet und auch für Routinierte viel Freiheit im Trail lässt.“  Mehr Details

zu Haibike SDURO HardSeven 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

  • Haibike SDURO HardSeven 7.0 LIME/ANTHRAZIT/ORANGE MATT

    Bei der Haibike SDURO E - Bike Modellreihe gilt stets der Grundsatz: "Innovatives Design trifft auf kraftvolle ,...

  • Haibike SDURO HardSeven 7.0 BLAU/CITRON/SILBER MATT

    Die konsequente Ausrichtung der Haibike SDURO Modellreihe 2018 steht für überlegene E - Bikes für anspruchsvolle, ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Haibike SDURO HardSeven 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017)

Schaltgruppe Shimano Deore XT
Federung Hardtail
Basismerkmale
Typ E-Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 20 kg
Modelljahr 2017
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 10
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Motor & Stromversorgung
Motor-Typ Mittelmotor
Akku-Kapazität 500 Wh
Sitz des Akkus Unterrohr
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium

Weiterführende Informationen zum Thema Haibike SDURO HardSeven 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2017) können Sie direkt beim Hersteller unter haibike.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Doppelt gemoppelt

ElektroRad EMTB-Spezial 2/2016 - Der Yamaha-Antrieb ist ein Direktläufer, d.h. Kurbel und Kettenblatt haben die gleiche Rotationsgeschwindigkeit und ermöglichen die Nutzung eines Doppelkettenblattes, das am Testrad noch nicht montiert war. Optisch formschlüssig fügt sich der Akku auf das Unterrohr. Neu ist das Display am Haibike, das die Schweinfurter zur schnelleren Ablesbarkeit auf dem Vorbau platziert haben. Das tief liegende Alu-Gehäuse ist im Falle eines Sturzes geschützt. …weiterlesen