Gut (1,9)
1 Test
ohne Note
10 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Foli­en­ra­sie­rer
Betriebs­art: Akku-​ / Netz­be­trieb
Anwen­dung: Tro­cken
Akku­lauf­zeit: 50 min
Kon­tu­ren­schnei­der: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Grundig MS7240 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (87,7%)

    Platz 5 von 6

    „Plus: geringes Gewicht, Lade- und Akkustatusanzeige (5 Stufen), große Aufbewahrungstasche.
    Minus: wackliger Scherkopf, nur Trockenrasur.“

Testalarm zu Grundig MS7240

zu Grundig MS 7240

  • Grundig Netzteil f. Rasierer MS 7240 GMN3740 Input 100-240V~0,2A/ Out 3,6V-1,2A=
  • FRANZ KERSTIN --202064--HAUS UND GARTEN GMBH & CO.
  • Rasierapparat Rasierer Xact GRUNDIG MS7240 Netz Akku 3Fach-Schneidesystem

Kundenmeinungen (10) zu Grundig MS7240

3,9 Sterne

10 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (80%)
4 Sterne
2 (20%)
3 Sterne
3 (30%)
2 Sterne
2 (20%)
1 Stern
1 (10%)

3,9 Sterne

10 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Grundig MS 7240

Preis­güns­ti­ges Ein­stei­ger­mo­dell für nied­rige Ansprü­che und unemp­find­li­che Haut

Stärken
  1. angenehmes Griffgefühl
  2. lange durchhaltender Akku
  3. geringe Anschaffungskosten
Schwächen
  1. unsanft zur Haut
  2. zeitraubende Rasur
  3. Verarbeitungsmängel

Rasur

Gründlichkeit

Der Grundig-Rasierer ist keinesfalls für dichten und starken Bartwuchs geeignet. Aber auch bei weniger harten Barthaaren und täglicher Rasur ist Geduld gefragt, denn es braucht immer mehrere Züge, bis der Scherkopf alle Haare erfasst hat.

Hautschonung

Rupfen, Zupfen, Ziepen - das Modell ist absolut nicht für empfindliche Hauttypen geeignet. Du solltest längere Härchen vor der eigentlichen Rasur unbedingt trimmen, andernfalls tut die Rasur nur weh.

Konturenschneider

Der ausklappbare Langhaarschneider arbeitet laut Fachpresse sorgfältig und schnell. Aus den Käufermeinungen hingegen geht hervor, dass die Leistung der Klingen nicht ganz ausreicht, um durch dichteren Bewuchs zu schneiden - jedenfalls nicht bei einmaligem Anhalten.

Bedienung

Reinigung

Die Scherkopfabdeckung lässt sich problemlos, wenn auch manchmal etwas hakelig, entfernen. Beim Ausspülen lösen sich die meisten Haare zügig, nur einige wenige bleiben hängen.

Handhabung

Die Handhabung des Grundigs fällt positiv auf. Auch wenn das Gehäuse nicht besonders ergonomisch geformt ist, wird es meist als handlich empfunden. Lobenswert sind das geringe Gewicht, der gummierte Griff und die kompakte Größe des Rasierers. Für große Hände eignet sich das Gerät daher aber nicht so gut.

Lautstärke

Die auf dem Prüfstand der Fachtester gemessenen Werte kann ich, verglichen mit anderen Geräten, im Mittelfeld verordnen. Uneinigkeit herrscht bei den Nutzern - manch einer zeigt sich empört über den hohen Lärmpegel, andere bezeichnen das tiefe Brummen gar als angenehm.

Qualität

Akku

Die Ladezeit des Akkus ist doppelt so lang, wie bei den meisten modernen Akkurasierern. Dafür hält der Akku im Alltag auch deutlich länger durch als die laut Herstellerangaben 50 Minuten. Hilfreich finde ich die Akkustandanzeige in 20 %-Schritten.

Verarbeitung

Für den Verkaufspreis des Grundigs ist die Materialqualität durchaus gut, doch an der Verarbeitung gibt es einen unschönen Mangel, sagt das ETM Testmagazin: Der Scherkopf ist nicht ausreichend fest auf dem restlichen Korpus befestigt, sodass er hin und her wackelt.

Grundig MS 7240

Gründ­li­che Rasur dank Drei­fach-​Schneid­sys­tem

Der Elektrorasierer MS 7240 verspricht mit einem Dreifach-Schneidsystem eine besonders gründliche Rasur. Das besondere an diesem System liegt darin, dass der aus dem Hause Grundig stammende Rasierer nicht drei Scherfolien kombiniert, sondern zwei Folien und einen mittig angebrachten Trimmer.

Erwischt kurze wie lange Haare gleichermaßen

Bartschneider mit rotierenden Scherköpfen haben den großen Vorteil, dass ihre einzelnen Scherköpfe eine unterschiedliche Messerkonstruktion beziehungsweise -Anordung erlaubt. Bei den Topmodellen bestehen die Köpfe daher meist aus zwei oder sogar drei verschiedenen Messern mit dem Ziel, damit lange und kurze Haare gleichermaßen in einem Rutsch abschneiden zu können. Für Rasierer mit Scherfolien hingegen ist in dieser Hinsicht der Spielraum viel enger, weswegen sich die Hersteller anderer Tricks bedienen müssen. Im Fall des Grundigs besteht die Lösung darin, zwei Scherfolien um einen mittig platzierten Trimme herum auf dem Scherkopf anzuordnen. Der Trimmer greift sich die längeren Haare und kürzt sie so weit, dass sie für die nachfolgende Scherfolie greifbar werden. Diese Kombi-Technik hat sich schon bei vielen Modellen bewährt, die Rasur wird dadurch nicht nur gründlicher. Auch der Zeitaufwand für die Rasur verringert sich merklich.

„Schnellladung“

Im Unterschied zu vielen Konkurrenzmodellen, die aufgrund ihres NiMH-Akkus mehrere Stunden zum Aufladen ans Netz müssen, begnügt sich der Akku des Grundig mit zwei Stunden. Der Hersteller spricht daher von einer „Schnellladung“, meint damit aber nicht die Eigenschaft einiger anderer Rasierer, nach fünf bis zehn Minuten am Netz zumindest für eine Rasur betriebsbereit zu sein. Nach dem Aufladen hält der Akku bis zu 50 Minuten durch. Praktisch: Fünf LEDs zeigen den aktuellen Akkuladestand an, und zwar in 20 Prozent Schritten. Überaus erfreulich wiederum ist es, dass der Grundig nicht nur über den Akku, sondern auch mit Netzkabel benutzt werden kann – die Netz-/Akku-Kombination wird nämlich immer seltener.

Fazit

Der Elektrorasierer von Grundig ist alles andere als ein Hightech-Modell, sondern schlicht und einfach ein solider Rasierer für Männer, die mit einem unproblematische Bartwuchs gesegnet sind und auch keine sonderlich empfindliche Haut besitzen. Der Scherkopf ist nicht beweglich, was wiederum voraussetzt, das sich in das Gesicht noch nicht allzu viele Lebensspuren eingegraben haben sollten. Kurzum: Aller Voraussicht nach kommen vor allem jüngere Männer mit dem Bartschneider gut zurecht, und auf diese Zielgruppe ist vermutlich auch die Kalkulation des Herstellers ausgerichtet. Denn das Gerät wird für 70 EUR zu haben sein, eine Summe, die aufgrund der Gesetze des Marktes nach einer gewissen Zeit auf faire 40 bis 50 EUR fallen wird.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Rasierer

Datenblatt zu Grundig MS7240

Rasierer
Typ Folienrasierer
Betriebsart Akku- / Netzbetrieb
Anwendung Trocken
Anzahl Scherelemente 3
Aufladen
Akkuladezeit 2 h
Akkulaufzeit 50 min
USB-Ladefunktion fehlt
Akkustandsanzeige Mehrstufig
Schnelllade-Funktion fehlt
Rasieren
Konturenschneider vorhanden
Bewegliche Bauteile Scherelemente
Feststellfunktion fehlt
Reinigung
Reinigung unter Wasser vorhanden
Reinigungsstation fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig MS 7240 können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: