• Gut 2,3
  • 2 Tests
6 Meinungen
Produktdaten:
Wasserverbrauch pro Jahr: 10780 l/Jahr
Stromverbrauch pro Jahr: 190 kWh/Jahr
Energieeffizienzklasse: A+++
Füllmenge: 8 kg
Buntwäsche: Ja
Tastensperre: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Grundig GWA 48630 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,3)

    Platz 5 von 7

    Waschen (40%): „gut“ (2,1);
    Dauerprüfung (20%): „gut“ (2,0);
    Handhabung (15%): „gut“ (2,4);
    Umwelteigenschaften (15%): „befriedigend“ (3,0);
    Schutz vor Wasserschäden (10%): „gut“ (1,9).

  • ohne Endnote

    „EcoTopTen-Empfehlung 2015“

    77 Produkte im Test

zu Grundig GWA 48630

  • Grundig GWA 48630 Stand-Waschmaschine-Frontlader weiß / A+++

Kundenmeinungen (6) zu Grundig GWA 48630

3,7 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (33%)
4 Sterne
3 (50%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (17%)

3,7 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Grundig GWA 48630

Bauart
Typ Frontlader
Bauform Freistehend
Füllmenge 8 kg
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A+++
Stromverbrauch pro Jahr 190 kWh/Jahr
Wasserverbrauch pro Jahr 10780 l/Jahr
Waschen & Schleudern
Lautstärke beim Waschen 49 dB(A)
Lautstärke beim Schleudern 73 dB(A)
Schleuderdrehzahl 1600 U/min
Restfeuchte nach Schleudern 44 %
Sicherheit
AquaStop vorhanden
Kindersicherung vorhanden
Ausstattung & Bedienkomfort
Ausstattung
Mengenautomatik vorhanden
Bedienkomfort
Zeitvorwahl Startzeit
Display-Anzeigen Restzeitanzeige
Programme & Optionen
ECO vorhanden
Handwäsche/Wolle vorhanden
Dunkle Wäsche vorhanden
Blusen/Hemden vorhanden
Mix vorhanden
Kurzprogramm vorhanden
Anti-Allergie/Hygiene vorhanden
Auffrischen (Dampfmodus) vorhanden
Koch-/Buntwäsche vorhanden
Spülen plus vorhanden
Maße & Gewicht
Breite 60 cm
Tiefe 61 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Grundig GWA48630 können Sie direkt beim Hersteller unter grundig.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Sauber entscheiden

Stiftung Warentest 11/2016 - Das Energielabel dürfte auch Ursache für ein zweites Phänomen sein, das wir seit einigen Jahren beobachten: Das Sparprogramm, nach dem die Effizienzklasse ermittelt wird, wäscht häufig mit einer niedrigeren Temperatur als eingestellt. Kein Wunder, schließlich geht die meiste Energie fürs Aufheizen des Wassers drauf. Statt der angegebenen 60 Grad erreichen manche Modelle im Ecoprogramm nicht einmal 30 Grad. …weiterlesen