• ohne Endnote
  • 0 Tests
167 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 55"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
Bild­for­mat: 16:9
DVB-​T: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

55 VLE 922 BL

Kein USB-​Recor­ding

Er unterstützt die 3D-Wiedergabe, ist netzwerkfähig und bietet einen Triple-Tuner, restlos glücklich wird man mit dem 55 VLE 922 BL trotzdem nicht: Per USB lassen sich laut Datenblatt keine TV-Sendungen aufnehmen.

Netzwerkfunktionen

Der Griff zum Speicherstick beziehungsweise zur externen Festplatte lohnt also nur, wenn man Multimedia-Dateien ohne separaten Player abspielen will. Kompatibel sind Videos (MOV, DivX, MPG, MPE, VOB, DAT, TRP, TS, AVI, MP4, MKV), Fotos (JPG, JPE, BMP, PNG) und Musikdateien (M4A, WMA, AAC). Per USB – Grundig hat zwei USB-Buchsen verbaut – kann man außerdem einen WLAN-Adapter (ZDV000, ZDH000) für den drahtlosen Zugriff aufs Netz und / oder eine Webcam (G-VCAM-01) für Skype anschließen. Wer keinen Wert auf WLAN legt, verbindet Fernseher und Router über ein LAN-Kabel. Steht die Verbindung, kann man DLNA-Inhalte von lokalen Servern streamen, YouTube-Videos und andere Online-Dienste nutzen, frei im Internet surfen und den Fernseher mit einem Smartphone beziehungsweise einem Tablet im selben Netzwerk steuern. Der HbbTV-Standard, dank dem man aus dem laufenden Programm zu den Mediatheken und anderen Informationen der TV-Sender gelangt, wird ebenfalls unterstützt.

Vier HDMI-Eingänge

Fernsehsender bringt der 55-Zöller via DVB-T, DVB-C und DVB-S2 auf den Schirm. Wie immer gilt: Um HDTV-Programme anzuschauen, braucht man einen Kabelanschluss oder eine Satellitenschüssel, denn via DVB-T werden die HD-Ableger nicht ausgestrahlt. Für Pay-TV-Programme gibt es einen CI-Plus-Slot, in dem man ein optionales CAM und die Smartcard des Bezahlsenders platziert. Vier HDMI-Eingänge sichern das Zusammenspiel mit HD-Quellen, während ältere Geräte ohne HDMI-Ausgang per Komponente, Composite-Video, Scart oder VGA angeschlossen werden. Abgerundet wird die Anschlussleiste von passenden Audio-Eingängen sowie von einem Kopfhörerausgang und einem optischen Digitalausgang. Dem 3D-fähigen LC-Display, das in der Diagonale knapp 140 Zentimeter misst, bescheinigt Grundig 1920 x 1080 Bildpunkte und einen PPR-Wert (Picture Perfection Rate) von 200 Hertz. Hinterleuchtet wird das Display mit LEDs, und zwar mit LEDs am Rand des Panels (Edge LED-Backlight).

Für 750 EUR (amazon) bekommt man beim Grundig 55 VLE 922 BL einiges geboten – nur kein USB-Recording. Bleibt zu hoffen, dass dieses Feature mit einem Software-Update nachgerüstet wird. Getestet wurde der Fernseher bislang nicht.

Kundenmeinungen (167) zu Grundig 55 VLE 922 BL

3,8 Sterne

167 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
87 (52%)
4 Sterne
28 (17%)
3 Sterne
10 (6%)
2 Sterne
12 (7%)
1 Stern
30 (18%)

3,8 Sterne

167 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Grundig 55 VLE 922 BL

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features 3D-Konvertierung
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • WLAN optional
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 55"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: