Bexley Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020) Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: City­bike
Gewicht: 17,3 kg
Fel­gen­größe: 28 Zoll
Anzahl der Gänge: 1 x 9
Mehr Daten zum Produkt

Green's Bexley Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    7 Produkte im Test

    Vorteile: spritziger Fahrcharakter, leicht manövrierbar; gut zupackende, durch lange Hebel fein dosierbare Bremsen; tief heruntergesetztes Oberrohr; entspannte Sitzhaltung.
    Nachteile: erhöhter Wartungsaufwand im Vergleich zu Nabeschaltungen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Bexley Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020)

Vor-​ und Nach­teile die­ses Pro­duk­tes

Stärken
  1. top Ausstattung (Deore-Schaltwerk, schnelle und pannensichere Reifen, Hydraulik-Bremsen)
  2. Rückleuchte mit Standlicht
  3. Gepäckträger mit verschiedenen Möglichkeiten zur Montage von Taschen sowie eingefasster Luftpumpe
Schwächen
  1. noch keine bekannt

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Green's Bexley Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020)

Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 17,3 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 120 kg
Modelljahr 2020
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Federgabel vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Hinterbaufederung fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Verstellbarer Vorbauwinkel vorhanden
Beleuchtung
Bremslicht fehlt
Standlicht vorhanden
Lichtsensor fehlt
Scheinwerferhelligkeit 30 Lux
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Bereifung Schwalbe Marathon GT Dual Guard 40 mm
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 1 x 9
Schaltwerk Shimano Deore
Umwerfer -
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse fehlt
Bremskraftübertragung Hydraulisch
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 51 / 55 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Green's Bike Manufacture Bexley Damen Tiefeinsteiger (Modell 2020) können Sie direkt beim Hersteller unter greens-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Vorsprung durch Technik

bikesport E-MTB 9-10/2015 - Es bietet aber viele Möglichkeiten und entsprechend muss man sich damit beschäftigen, um ein gutes Ergebnis zu erzielen. Danach erweist sich das exklusive X-Fusion-Fahrwerk in der Blackline-Variante als sehr stimmig und harmonisch. In Abfahrtsposition rollt das Edison Evo wie auf Schienen bergab und schluckt alles, was der Trail so an Hindernissen parat hält. Kehrseite der Medaille: Das Bike ist wenig verspielt, sondern lädt eher zum Heizen ein. …weiterlesen

Gut gefaltet

segeln 10/2015 - Stahl ist zäher und verzeiht ein Anecken in Backskisten eher. Allerdings kann Stahl gerade in der Nähe von Salzwasser rosten, wenn die Pulverbeschichtung Lücken aufweist. Alle Fahrräder im Test verfügen über eine Gangschaltung. Die Übersetzung ermöglicht es auch, dass die Räder trotz ihrer kleinen Laufräder auf Touren kommen. Damit die Füße nicht ab Schrittgeschwindigkeit ins rotieren kommen, ist das Kettenblatt wesentlich größer als bei einem 28 Zoll-Trekkingrad. …weiterlesen

Rose Granite Chief 3

Ride 4/2015 - Das Granite Chief 3 von Rose hebt sich vom Federungsystem wie auch von der Optik von anderen Bikes ab. Bei Letzterer fällt allerdings das hohe Sattelrohr auf. Gerade deswegen lohnt es sich, genau zu schauen welche Grösse man braucht. Ansonsten könnte es passieren, dass der Sattel zu hoch thront. Auch wenn die Grösse L in unserem Fall am obersten Limit ist, sitzt es sich bequem und man fühlt sich mit dem Bike verankert. …weiterlesen

Silberstreif für Alufreunde

aktiv Radfahren 3/2013 (März) - Steige von meinem Mountainbike, ziehe für die Abfahrt meinen Windstopper über, stelle den Sattel richtig ein und unterziehe mein Rad einer kurzen Kontrolle: alles in Ordnung, bis auf den Schlamm, der bis auf die letzten Ritzen des Zahnrades überall zu sein scheint. Eine kräftige Dusche braucht allerdings nicht nur mein Bike. Die letzten Sonnenstrahlen blinzeln über den tiefgrünen Nadelwald des sächsischen Erzgebirges. Für solche Momente fahre ich raus, weit weg von Hektik und Alltag. …weiterlesen

Augen auf ...

aktiv Radfahren 11-12/2009 - Doch was uns die Jugend lehrt, ist in späteren Jahren oftmals schnell vergessen. Die Wimpel werden eingetauscht gegen die hübsche Freundin, die verbotenerweise auf dem Gepäckträger mitfährt. Es wird über rote Ampeln gebrettert, über Bürgersteige geheizt, die „Rechts vor Links“-Regel eigenmächtig außer Kraft gesetzt oder auf Radwegen entgegengesetzt der Fahrtrichtung gestrampelt. Für viele Radler ist selbst das Thema Beleuchtung ein Fremdwort. …weiterlesen

Mittendrin statt nur dabei

RennRad 7-8/2010 - Je nachdem ob ich fürs Rennen eingeteilt bin oder für die »Nachsorge«, begleite ich die Fahrer zum Start oder fahre zum nächsten Hotel. Am Start kümmere ich mich um die Fahrer, ich achte darauf, dass sie alles Nötige mit dabeihaben, bestücke ihre Räder mit Trinkflaschen, erinnere sie an ausreichend Verpflegung, öle ihnen je nach Wetter die Beine ein, reiche ihnen evtl. noch ein Regencape in den Startblock – man ist so ein bisschen Mädchen für alles! …weiterlesen