• Befriedigend 2,9
  • 4 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe II-​III (15 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Graco Assure im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 2 von 2

    „Stärken: ... Sehr leichter Sitz; Gute Beinauflage; Gute Polsterung; Gute Sicht für das Kind nach außen; Günstige Sitzposition; Akzeptabler Platzbedarf; Sehr geringe Schadstoffbelastung; Der Bezug ist leicht zu entfernen und maschinenwaschbar; Sehr gute Verarbeitung.
    Schwächen: Mittleres Verletzungsrisiko im Front- und Seitencrash; Der Kindersitz lässt sich nicht besonders fest mit dem Fahrzeug verbinden ...“

  • „befriedigend“ (2,8)

    Platz 2 von 2

    Unfallsicherheit (50%): „befriedigend“;
    Handhabung / Ergonomie (50%): „gut“;
    Schadstoffe (0%): „sehr gut“.

  • „durchschnittlich“ (55 von 100 Punkten)

    Platz 2 von 2

    • Erschienen: Mai 2014
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,8)

zu Graco Assure

  • Graco Assure Kindersitz

    Der mitwachsende Kindersitz Assure von Graco begleitet den Nachwuchs vom vierten bis zum zwölften Lebensjahr. ,...

  • Autositz ASSURE GRACO Kunststoff grau JOIE GMBH 8E396MDBE (LBH 53,6x42x81,6 cm)

    Des. Midnight Grey Gruppe 2 / 3 ab 15 - 36 kg verwendbar, mit Rundum - seitenaufprallschutz, 5 - fach höhen - ,...

  • Graco Autositz Graco Assure Black

    Geeignet für Kinder von 15 - 36 kg (ca. 4 bis 12 Jahre) , passt sich der Super - Highback - Booster an Ihr wachsendes ,...

Einschätzung unserer Autoren

Assure

Lässt sich zum Boos­ter umrüs­ten

Der Assure ist ein Kindersitz für Vier- bis Zwölfjährige und ein typischer Vertreter aus dem Stall des Herstellers Graco: Mit seinem recht ordentlich geschnürten Paket aus Unfallschutz, Ergonomie und Handhabung richtet er sich insbesondere an Eltern, die einen vernünftigen Kindersitz zu budgetfreundlichen Konditionen suchen. Auf den Verkaufsportalen wechselt er zurzeit für knapp 106 EUR den Besitzer – für einen Langzeitsitz mit einem ordentlichen Qualitätsniveau ein ausgesprochen attraktives Angebot.

Klare Vorzüge beim Komfort

Wer bei der Wahl seines Kindersitzes auch auf Komfortmerkmale achtet, entdeckt im Assure die passenden Gene für einen Langstreckensitz und bequemen Urlaubsbegleiter. So lässt sich die Kopfstütze fünffach in der Höhe verstellen und mit wenigen Handgriffen an das Wachstum des Kindes ideal anpassen. Die stark gepolsterte Kopfstütze ergänzt nicht nur das ohnehin klare Komfortprogramm, sondern erfüllt auch Kriterien des Unfallschutzes: Unfallkräfte werden absorbiert und Stöße bei einem Seitencrash verlässlich eingedämpft. Ebenfalls positiv: Zwei versenkbare Getränkehalter halten stets die passende Erfrischung parat, und auch die Armlehnen lassen sich auf eine bequeme Position ausrichten.

Punktet mit leichtem Anschnallen

Mit einem dreifachen Schutz im Bereich des Kopfes, der Seite und Hüfte scheint er den Fokus verstärkt auf Seitenschutz zu legen. Mit nur mäßigen Belastungswerten im Front- und Seitencrash brillierte so mancher hauseigene Kollege in diesem Einzelkriterium nicht gerade. Ob sich beim Assure das Herstellerversprechen vom optimalen Seitenschutz in der Tat einlösen lässt, bleibt offiziellen Tests vorbehalten, die derzeit noch nicht vorliegen. Ein kritischer Blick gilt bei Graco stets dem recht hakeligen Anschnallprozedere, das etwa beim Nautilus zu Punktabzügen geführt hat. Beim Assure geht Graco allerdings einen anderen Weg: Der Dreipunktgurt lässt sich willig führen – sowohl über die Schultern als auch im Bereich des Beckens.

Abnehmbare Rückenlehne – eine gefahrvolle Spezialität?

Eine Spezialität bei Graco-Sitzen ist die abnehmbare Rückenlehne. Der übrig bleibende Booster bietet prinzipiell einen klaren Vorteil für Eltern, die Wert auf einen platzsparenden und leicht transportablen Sitz für den häufigen Fahrzeugwechsel suchen. Doch gerade hier haben die Verbraucherschützer so ihre Bedenken. Denn als pure Sitzerhöhung ohne Rückenlehne fehlt ihm nicht nur ein vernünftiger Seitenaufprallschutz, sondern auch eine korrekte Gurtführung über die Schulter. Immerhin: Der Hersteller legt das Problem offen und empfiehlt, die Rückenlehne so lange wie möglich zu verwenden – kurz: Ein brauchbarer Sitz zu angemessenen Konditionen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Graco Assure

Allgemeine Informationen
Typ Kindersitzinfo
Gewicht 4,2 kg
Körpergewicht & Körpergröße
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe II-III (15 bis 36 kg)info
Altersgruppe Kind
Einbau
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Nur Autogurt vorhanden
Isofix oder Autogurt fehlt
Isofast fehlt
Stützbein fehlt
Top-Tether fehlt
Sitzrichtung
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Rückwärtsgerichtet fehlt
Vorwärts und rückwärts fehlt
Quer zur Fahrtrichtung fehlt
Anschnallen
3-Punkt-Gurt fehlt
5-Punkt-Gurt fehlt
Autogurt vorhanden
Fangkörper fehlt
Seitliche Gurthalter fehlt
Beckengurt fehlt
Verstellbarkeit
Sitz
Drehbar fehlt
Mitwachsend vorhanden
Verschiebbarer Fangkörper fehlt
Verstellbare Sitzbreite fehlt
Liegefunktion fehlt
Gurt
Höhenverstellbarer Schultergurt fehlt
Zentraler Gurtstraffer fehlt
Kopfstütze
Höhenverstellbare Kopfstütze vorhanden
Neigbare Kopfstütze fehlt
Rücken
Neigbare Rückenlehne fehlt
Ausstattung
Einbaukontrolle fehlt
Sitzverkleinerer fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Zusätzliche Polster fehlt
Schultergurtführung vorhanden
Flaschenhalter vorhanden
Schaukelfunktion fehlt
Reinigung
Bezug maschinenwaschbar vorhanden
Bezug nur per Hand waschbar fehlt

Weitere Tests & Produktwissen

Graco Assure

Stiftung Warentest Online 5/2014 - Getestet wurde ein Autokindersitz, der das Urteil „befriedigend“ erhielt. Kriterien waren Unfallsicherheit, Handhabung/Ergonomie sowie Schadstoffe. …weiterlesen