RKI4182EW Produktbild

ohne Endnote

0 Tests

2 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Ener­gie­ver­brauch pro Jahr 230 kWh
  • Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse (alt) A++
  • Typ Kühl-​Gefrier-​Kom­bi­na­tion
  • Gesamt­nutz­vo­lu­men 284 l
  • Laut­stärke 40 dB
  • Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Dezent arbei­ten­der Ein­bau­kühl­schrank

Wer aktuell auf der Suche nach einem Einbaukühlschrank ist, könnte einen Blick auf den Gorenje RKI4182EW riskieren. Der Kühlschrank ist nicht nur für die vollintegrierte Montage geeignet, sondern arbeitet auch noch besonders leise. Laut Hersteller liegt das Arbeitsgeräusch bei nur noch 40 dB(A), was exakt jener Schwelle entspricht, die man für ein kaum noch hörbares Geräusch annimmt. Das Gehirn ignoriert solche Geräuschquellen als überflüssiges Hintergrundrauschen und man muss schon genau hinhorchen, um die Aktivität dieses Kühlschranks noch mitzubekommen. Daher eignet sich der RKI4182EW nicht nur für den Einbau in Fertigküchen, sondern insbesondere auch in Wohnküchen mit offenem Zugang zum Wohnbereich.

Niedriger Stromverbrauch, gute Lagerungszeit

Auch bei den restlichen Eckdaten kann das Gerät sich durchaus tapfer schlagen. Mit 230 kWh Stromverbrauch im Jahr bewegt sich der Kühlschrank in der zweitbesten Energieeffizienzklasse A++, wobei mit 223 Litern Nutzvolumen im Kühlbereich und 61 Litern im Gefrierfach die übliche Menge an Platz für ein Gerät der 180-Zentimeter-Klasse zur Verfügung steht. Erfreulich gut fällt offenbar die Isolation des Eisfaches aus, denn mit 15 Stunden Lagerzeit im Störfall kann dieses einen sehr respektablen Wert vorweisen. Üblich sind aktuell eher 8 bis 12 Stunden. Auf diese Weise kann man vielleicht noch rechtzeitig einen Kundendienst organisieren, wenn der Ausfall unglücklicherweise am späten Abend auftreten sollte.

Frischezone, aber kein NoFrost

Auch die Ausstattung fällt zwar nicht gerade üppig, so aber doch brauchbar aus. Unter anderem gibt es neben zwei klassischen Behältern für Obst und Gemüse noch eine „FreshZone“-Schublade für die Lagerung besonders empfindlicher Lebensmittel, die auf diese Weise länger halten sollen. Ein Gefrierfach wiederum dient dem Schnellgefrieren neu eingelagerter Lebensmittel. Nur einen großen Nachteil besitzt der Gorenje RKI4182EW: Er verzichtet auf die moderne NoFrost-Technologie, weshalb hier das regelmäßige manuelle Abtauen Pflicht bleibt. Ansonsten lagert sich zunehmend Eis an und die Kühlleistung muss erhöht werden, um den gleichen Effekt zu erzielen. Wer also mittlerweile bequeme NoFrost-Geräte gewohnt ist, sollte vom RKI4182EW Abstand nehmen. Alle anderen können für 630 Euro (Amazon) wenig falsch machen.

von Janko

Kundenmeinungen (2) zu Gorenje RKI4182EW

4,0 Sterne

2 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (100%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,0 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kühlschränke

Datenblatt zu Gorenje RKI4182EW

Verbrauch
Energieverbrauch pro Jahr 230 kWh
Energieverbrauch je 100 l Nutzvolumen 81 kWh
Energieeffizienzklasse (alt) A++
Technische Informationen
Typ Kühl-Gefrier-Kombination
Bauart Einbaugerät
Gesamtnutzvolumen 284 l
Lautstärke 40 dB
Kühlen
Nutzvolumen Kühlen 223 l
Frischezone vorhanden
Gefrieren
Nutzvolumen Gefrieren 61 l
Abtauen
Abtauautomatik (Gefrieren) fehlt
Maße & Gewicht
Höhe 177,5 cm
Breite 54 cm
Tiefe 54,5 cm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RKI4182EW

Weiterführende Informationen zum Thema Gorenje RKI4182 EW können Sie direkt beim Hersteller unter gorenje.com finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf