Gios Aero Lite (Modell 2016) im Test

(Fahrrad)
Aero Lite (Modell 2016) Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 6,6 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Gios Aero Lite (Modell 2016)

    • RoadBIKE

    • Ausgabe: 9/2015
    • Erschienen: 08/2015

    „sehr gut“ (79 von 100 Punkten); Rahmennote: „gut“

    „Das Aero Lite begeistert alle Tempobolzer und Sprinter mit seinem Vorwärtsdrang und dem ausgeprägten Geradeauslauf. Allroundern ist die Lenkung wohl etwas zu ruhig. Mit seiner Top-Ausstattung und dem sehr steifen Aero-Rahmen ist es eine moderne Version des italienischen Traumrenners.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Gios Aero Lite (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 6,6 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Campagnolo Super Record EPS
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weitere Tests & Produktwissen

Alles dran

RennRad 5/2009 - Schrauben Sie das Schaltwerk mit einem 5er-Inbus in das Schaltauge (3). Achten Sie dabei darauf, dass sich der spezielle Anschlag auf der Rückseite des Schaltwerks auf der Nase des Ausfallendes abstützt (4). Ziehen Sie mit 5 Nm an. Umwerfer Bei der Montage des Umwerfers gibt es verschieden Möglichkeiten. An manchen Fahrradrahmen ist bereits eine Aufnahme für den Kettenlenker angeschweißt, dann spricht man von der «Brazed-On»-Version des Umwerfers. …weiterlesen

Alleskönner

aktiv Radfahren 1+2/2009 - Eine Felgenverschleißanzeige sowie die gut dosierbaren Bremsen erhöhen die Sicherheit. Das Batavus ist dank der umfangreichen Zusatzausstattung ein super Touren- und Ganzjahresrad. Der Preis ist gemessen am Gegenwert sehr fair. Bergamont Vitess 8.9SL Ein dreifach konifizierter Rahmen mit schönen Schweißraupen und haltbarer Pulverbeschichtung ist die Basis für das „Vitess“. Eine neu entwickelte Alu-Starrgabel mit Lowrider-Montageösen ergänzen den Rahmen – für ein sehr universelles Rad. …weiterlesen

Michael Bonnekessel

bikesport E-MTB 4/2009 - Ganz wichtig war mein Kumpel Ralf Below, der zu etlichen Rennen mitgenommen hat. Von 2000 bis 2005 wurde ich von Ghost Bikes gesponsert. Mittlerweile fahre ich für Poison Bikes. Wann hast du gemerkt, dass du mehr kannst, als nur mitzufahren? Ich habe ja schon recht früh kleinere Siege eingefahren, der Durchbruch kam jedoch erst mit den Erfolgen in der Lizenzklasse. Vorher habe ich gerne ausgiebig gefeiert, also auch vor den Rennen. …weiterlesen